Linzer Konzertreihe als „Vorbildlichster Green Event“ des Landes nominiert

Hits: 173
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 04.12.2021 15:43 Uhr

LINZ/WIEN. Die „Acoustic Clash“-Konzertreihe im Musikpavillon Linz, durften sich über die Nominierung zum vorbildlichsten Green Event des Landes freuen.

Jährlich zeichnet das „Green Events Austria“ Netzwerk mit dem Wettbewerb „nachhaltig gewinnen“ die vorbildlichsten Green Events des Landes aus.

Bei der zehnten Auflage mit insgesamt 53 Einreichungen dürften sich zehn über eine mit Preisgeld dotierte Nominierung freuen, gleich drei nominierte Veranstaltungen kommen aus Oberösterreich: Das Konzert Acoustic Clash (Linz), der Performance Brunch Pam (Inzersdorf), und Bio Camp –  Sherlock Holmes`nachhaltigster Fall (Grein). Außerdem erhielt der Verein „Acakoro – Football for the Future“ aus Linz und eine Nominierung in der eigenen Kategorie „Nachhaltige Sportvereine“.

Kaineder: „Green Events haben Vorbildwirkung“

Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder: „Ich gratuliere den Nominierten und Preisträgern sehr herzlich – und bedanke mich für Ihr vorbildliches Engagement. Green Events zeichnen sich durch ihre Vorbildwirkung aus: Sie unterstreichen, wie gut Qualität für Gäste und Klimaschutz zusammenpassen und zeigen im Größeren, was im Kleinen – nämlich Zuhause – alles für den Klimaschutz möglich und praktisch machbar ist! Das Linzer Konzert Acoustic Qlash zeigt nun schon seit Jahren, wie nachhaltige Veranstaltungen funktionieren können.“

Negative Umweltauswirkungen sollen minimiert werden

Für Städte oder Regionen sind Veranstaltungen eine Visitenkarte der Nachhaltigkeit. Landesweit arbeiten engagierte Menschen, die sich für klimafreundliche und umweltbewusste Veranstaltungen einsetzen. So genannte „Green Events“ versuchen negative Umweltauswirkungen zu minimieren bzw. nachhaltige, sozial verträgliche Lösungen im Sinne der Kreislaufwirtschaft und der regionalen Wertschöpfung zu schaffen. 

Sie setzen auf die klimaschonende Anreise der Gäste und Teilnehmer*innen, forcieren das Angebot regional produzierter und biologischer Lebensmittel und unterstützen damit die regionale Wirtschaft. Durch den Einsatz von Mehrwegsystemen bei Green Events wird aktive Abfallvermeidung betrieben und entfalten durch ihre Reichweite bei Produzent*innen und Gästen eine über die einzelne Veranstaltung weit hinausgehende Wirkung.

Oberösterreich nimmt in diesem Bereich eine Vorreiterrolle ein: Seit dem Jahr 2005 entwickelt das Projekt „KlimaKultur – GreenEvents OÖ“ des Klimabündnis Oberösterreich neue Zugänge zum Thema und diente so als Initialzündung zahlreicher GreenEvents. Heute sind sowohl ihre Quantität als auch Qualität hierzulande vorbildlich ausgeprägt.

Infos über Wettbewerb und Preisträger: https://nachhaltiggewinnen.at

Infos über das Green Event OÖ Programm, Beratung und Auszeichnung: https://www.klimakultur.at/green-events/

Kommentar verfassen



Zwei Autorinnen lesen im Stifterhaus

LINZ. Literaturfreunde kommen im Stifterhaus Linz auf ihre Kosten: So präsentieren zwei geborene Oberösterreicherinnen am Dienstag, 25. Jänner, ihre Romane.

Alten- und Pflegeheime: Mit gezielten Maßnahmen gegen Omikron

OÖ. Mit gezielten Maßnahmen will man in den oö. Alten- und Pflegeheimen gegen die Omikron-Welle gerüstet sein. Bei Personalengpässen wird etwa auf Pflegeschüler oder ehemalige Mitarbeiter zurückgegriffen. ...

Theater im digitalen Raum: „Alienation“ wird uraufgeführt

LINZ. Mit „Alienation“ bringt die Sparte Junges Theater des Landestheaters ein Stück über das Gefühl, nicht einer Norm entsprechen zu wollen, und der Sehnsucht nach einem Ort, an dem man sich zu ...

Gesetzesentwurf fertig: Impfpflicht nun doch ab 18 Jahren

Ö. Die Impfpflicht wird mit Anfang Februar in Kraft treten. Der Gesetzesentwurf ist fertig und wurde am Sonntag vorgestellt. Eine der Änderungen nach der Begutachtungsfrist: Die Impfpflicht wird erst ...

Vincent Kriechmayr: aus der Quarantäne zum Sieg

WENGEN/GRAMASTETTEN. Abfahrer Vincent Kriechmayr gewann heute zum zweiten Mal nach 2019 die Ski-Alpin-Abfahrt in Wengen (Schweiz). Und das, nachdem der 30-jährige Mühlviertler eine Corona-Infektion durchmachte, ...

Bereits 68 Linzer sind über 100 Jahre alt

LINZ. Linz scheint ein guter Ort zu sein, um alt zu werden. Mit stolzen 110 Jahren ist Stefanie Kürner die älteste Oberösterreicherin. Die 1911 in St. Peter am Wimberg geborene Pensionistin lebt im ...

Froschberg-Spielerin Mischek holt Gold im Mixed-Doppel

DÜSSELDORF/LINZ. Karoline Mischek und Robert Gardos spielten sich beim 20.000 Dollar dotierten Tischtennis-Turnier in Düsseldorf (D) in das Finale des Mixed-Doppel-Bewerbes. Gestern am Abend feierten ...

Auf Drogen: Kirchdorfer (18) in Linz von der Polizei aus dem Verkehr gezogen

LINZ. Unter Drogeneinfluss war in der Nacht auf Samstag ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Kirchdorf im Linzer Stadtgebiet unterwegs. Die Polizei zog ihn aus dem Verkehr. ...