„Auftritt der Frauen“ rückt Linzer Künstlerinnen ins Rampenlicht

Hits: 76
Nora  Heindl Tips Redaktion Nora Heindl, 26.05.2022 10:05 Uhr

LINZ. Der Blick auf rund 100 Jahre Kunstschaffen emanzipierter Frauen in der Nordico- Ausstellung „Auftritt der Frauen“ korrigiert die lokale Kunstgeschichtsschreibung. Bis 16. Oktober werden rund 300 Arbeiten von 30 Künstlerinnen gezeigt, die von 1851 bis 1950 in und um Linz tätig waren.

Bereits seit 1851 waren Frauen in der Linzer Kunstszene präsent, nur ist es kaum bekannt. Sie waren nicht nur von Anbeginn in den Ausstellungen des OÖ. Kunstvereins sowie von Ring und März involviert, sondern beteiligten sich an der Ausstattung von Prestigeprojekten wie dem Palais Stoclet in Brüssel, gründeten erfolgreich eigene Werkstätten und präsentierten ihre Werke etwa 1950 auf der Biennale von Venedig. All das meisterten sie, obwohl die Voraussetzungen für Frauen, die Mitte des 19. Jahrhunderts Künstlerinnen werden wollten, aufgrund der Gesellschaftskonvention und der Benachteiligung in der Ausbildung schlecht waren.

Maßgeblichen Anteil daran, dass sich das ändern sollte, hatte die Malerin Agathe Schwabenau (1857–1950), die sich im OÖ. Kunstverein engagierte und 1896 die erste Malschule in Linz gründete. Ihre erstmals präsentierten biografischen Notizen und Erinnerungen geben einen lebhaften Einblick in die Herausforderungen, die ein Frauen- und Künstlerinnenleben in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bereithielt. „Exemplarisch können wir anhand Agathe Schwabenaus Lebensberichts in ihrem bis dato unveröffentlichten Manuskript Erinnerungen ein bewegtes Frauenschicksal nachzeichnen, das in Linz seinen Ausgang nahm. Sie war eine starke Frau, die nie ihr Ziel aus den Augen verlor. Schwabenau verfolgte ihren Weg für die Kunst konsequent und ist ein Vorbild für heutige Künstlerinnen“, unterstreicht Nordico-Leiterin Andrea Bina.

Öffentliche Führung: jeden Sonntag um 14.30 Uhr

Weitere Termine: 

The Making-of: 9. Juni, 18 Uhr

The Future is Female: 9. Juni, 19 Uhr

Babytour: 14. Juni, 10.30 Uhr

Kommentar verfassen



Innovative Impulse: Edison 2022-Preisträger aus Linz gekürt

LINZ. Mit dem Ideenwettbewerb Edison holt der Wirtschaftsstandort OÖ innovative und kreative Geschäftsideen vor den Vorhang. In Linz wurden die Preisträger 2022 ausgezeichnet, darunter auch kreative ...

Ritterfest verzaubert Linzer Altstadt

LINZ. Am kommenden Samstag, den 9. Juli ist es wieder so weit: Das alljährliche Familienbund Ritterfest lädt seine Besucher ein, ins Mittelalter abzutauchen. Dafür wird beim größten OÖ Familienfest ...

Corona-Update: 1.036 Neuinfektionen in OÖ (Stand: 5. Juli)

OÖ. 1.036 Corona-Neuinfektionen wurden von 4. auf 5. Juli in Oberösterreich gemeldet. Die Zahl der gesamt aktiv nachweisbaren Fälle beträgt 10.613 - Tendenz steigend. Die neuen Zahlen aus OÖ gibt's ...

Gestaltungsbeirat: Grünes Licht für zwei Projekte

LINZ. Zwei von fünf Bauprojekte erteilte der Gestaltungsbeirat seine Zustimmung - der Aufstockung des „Palais Hinsenkamp“ und dem Umbau des Ibis-Hotels an der Kärntnerstraße.

LASK verpflichtet Mittelstürmer Efthymios Koulouris

LINZ. Mit dem 26-jährigen Efthymios Koulouris verpflichten die Linzer einen erfahrenen Torjäger. Der 18-fache griechischen Nationalspieler kommt von Atromitos Athen und unterschreibt einen Vertrag bis ...

MV Pötting erhält Auszeichnung bei Marschwertung

PÖTTING. „Im Schritt Marsch!“ hieß es auch für den Musikverein Trachtenkapelle Pötting bei der Marschwertung im Zuge des Bezirksmusikfestes in St. Agatha. 

„Happy Birthday“: Gelungenes Fest zum Jubiläum

LINZ. Vom Puchclub-Treffen, einer klingenden Kettenkarussel-Fahrt mit der Musikkapelle St. Magdalena bis zu Showeinlagen der jungen Tänzerinnen: mit einer Attraktion nach der anderen wurde am Samstag ...

Ukraine-Anlaufstelle: Benefiz-Party zum Abschied

LINZ. Die Initiative „Sunua“ (Support Ukraine Now Upper Austria) hat vier Monate lang den Standort auf der Linzer Landstraße 113 offen gehalten. Am Samstag, 9. Juli, sagen die Initiatoren mit ukrainischen ...