Hundert Jahre Stadtteil Linz-Urfahr

Hits: 497
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 21.10.2019 15:57 Uhr

LINZ. 100 Jahre ist es her, dass Urfahr eingemeindet wurde. Zwei Veranstaltungen beleuchten die Geschichte.

1919 wurde erst die Gemeinde Pöstlingberg mit der Wallfahrtsbasilika und danach Urfahr selbst von Linz eingemeindet. Zum Zeitpunkt der Eingemeindung zählte Urfahr rund 15.000 Einwohner und war damit die größte Stadt des Mühlviertels. Dem 100-jährigen Jubiläum der Eingemeindung sind nun zwei Veranstaltungen gewidmet.

Bildgewaltige Präsentation im AEC

Im Deep Space des AEC wird am Donnerstag, 24. Oktober gewohnt bildgewaltig veranschaulicht, welche Meilensteine die Linzer Stadtgeschichte prägen. Besonders wird auch auf das Jubiläum der Eingemeindung von Urfahr eingegangen. „Der kulturell, wirtschaftlich und universitär bedeutende Stadtteil Urfahr weist bis heute eine eigene Identität auf. Für die Gesamtentwicklung von Linz stellte die Eingemeindung der Stadt Urfahr im Jahr 1919 einen großen Gewinn dar“, freut sich Kulturstadträtin Doris Lang-Mayrhofer.

Vortrag im Keplersalon

Mit dem Kepler Salon ist eines der erfolgreichsten Formate des Kulturhauptstadtjahres der Schauplatz des zweiten Vortrages am Montag, 2. Dezember. Dabei wird die Vorgeschichte der Eingemeindung von Urfahr im Jahr 1919 nachgezeichnet. Urfahr – 1882 zur Stadt erhoben – und Linz hatten über viele Jahrhunderte eine ganz besondere und nicht immer konfliktfreie Beziehung. Dennoch waren beide Gemeinden nicht ohne die andere Seite denkbar. Um 1900 wurde klar, dass ein Zusammenschluss sinnvoll wäre. In seinem Vortrag erzählt Archiv-Direktor Walter Schuster, wie es genau dazu kam und wie die nunmehr vereinten Nachbarn zusammenwuchsen, bis sie 1945 noch einmal für 10 Jahre getrennte Wege gehen mussten.

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bankomat am Bulgariplatz gesprengt - Täter gingen leer aus

LINZ. Bislang unbekannte Täter versuchten am 19. Jänner um 4.17 Uhr, den Bankomaten einer Bankfiliale im Stadtteil Bulgariplatz zu sprengen, jedoch ohne Erfolg - das Vorhaben misslang und die ...

„Brazilian Guitar-Boss“ und „Euro-Organ-Master“: Blues, Soul, Funk im Linzer Central

LINZ. Musikalische Hochkaräter bringt der Verein Miteinander am Freitag, 24. Jänner, 20 Uhr, ins Central Linz: Igor Prado und Raphael Wressnig sorgen mit Blues, Soul und Funk für Stimmung. ...

Am 8. Februar geht es so richtig los

LINZ/PASCHING. Als willkommene Bewegungstherapie verstanden die LASK-Kicker den ersten Probegalopp vor den Herausforderungen im Februar.

57-Jähriger beim Hauptbahnhof von 3 Tätern ausgeraubt

LINZ. Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten wurde am 17. Jänner gegen 20.10 Uhr Opfer eines Raubüberfalles beim Linzer Hauptbahnhof.

Großeltern-Bildung: „Oma, Opa und ich - ein echt starkes Team“

LINZ. Großeltern sind Bezugspersonen und wertvolle Wegbegleiter im Leben eines Kindes. Um diese Rolle zu stärken, bietet der Katholische Familienverband OÖ nun eine neue Großeltern-Bildungsserie ...

Bariton Benjamin Appl gibt sein Brucknerhaus-Debüt
 VIDEO

Bariton Benjamin Appl gibt sein Brucknerhaus-Debüt

LINZ. Der deutsche, in London lebende Bariton Benjamin Appl begibt sich bei seinem Debüt im Brucknerhaus Linz am 29. Jänner, 19.30 Uhr auf die Suche nach den mannigfaltigen Spuren, die der Begriff ...

Politexperte Peter Filzmaier präsentiert bei Thalia Linz seine schönsten Sportgeschichten

LINZ. Er ist das Expertengesicht, wenn es um politische Analysen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen geht. Peter Filzmaier analysiert die Welt der Politik und seit neuem auch die Welt des Sports. ...

Peter Androschs „Die Schule oder das Alphabet der Welt“ feiert Premiere

LINZ. In seinem 20. Musiktheater „Die Schule oder das Alphabet der Welt“ erzählt Peter Androsch die Geschichte der Welt anhand der Chronik des Akademischen Gymnasiums auf der Spittelwiese. Die ...