Sonntag 25. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

GROSSRAUM LINZ/PERG. Am Mittwoch, 12. Februar wurde vorgestellt, wie die neue Linzer Stadtbahn aussehen soll. Am Donnerstag, 13. Februar geht es bei einem Termin bei Bundesministerin Leonore Gewessler um die Finanzierung.

Die neue Stadtbahn soll künftig über die neue Eisenbahnbrücke fahren. Bild: Movie Media - Mediaproduktion
photo_library Die neue Stadtbahn soll künftig über die neue Eisenbahnbrücke fahren. Bild: Movie Media - Mediaproduktion

Am 13. Dezember 2019 wurde das Aus für die zweite Straßenbahnachse verkündet. Gleichzeitig wurde die Lösung einer neuen O-Buslinie kombiniert mit Stadtbahnen vorgestellt. „Wir sind am richtigen Weg, den öffentlichen Verkehr auszubauen“, so Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner. Mit 30. Jänner 2020 wurde im Landtag die Bestellung von 20 Tram-Trains beschlossen. In der neuen Visualisierung wurde nun zum ersten Mal gezeigt wie diese Züge - der S6 Mühlkreisbahn und S7 Stadtbahn Gallneukirchen/Pregarten - durch Linz fahren sollen. Am Rande betroffen ist auch die Region Perg mit Katsdorf. Zudem steht die Frage der Finanzierung im Raum.

Verhandlungen mit Bund

„Jetzt geht es darum: Wie viel Geld bekommen wir vom Bund?“, so Steinkellner. Bei einem Termin am Donnerstag, 13. Februar soll das Konzept der Stadtbahnlösung der zuständigen Bundesministerin für Klimaschutz und Mobilität Leonore Gewessler präsentiert werden. „Stadt und Land sind finanziell überfordert“, so der Linzer Vizebürgermeister Markus Hein. Die Projektkosten belaufen sich auf rund eine Milliarde Euro.

Lösung wie für Wien

Von Seiten der Stadt hofft man auf eine ähnliche Finanzierungslösung wie in Wien. Dort wurden die S-Bahnen zu 80 Prozent durch die ÖBB und zu 20 Prozent durch Wien finanziert. „Wir sind der stärkste Wirtschaftsraum. Es gibt keine Grund, warum Oberösterreich schlechter behandelt werden sollte als Wien“, so Bürgermeister Klaus Luger. Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner und Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner wollen das „Verhandlungsergebnis nicht vorwegnehmen“. „Es kann nicht sein, dass wir in Wien immer die besten Voraussetzungen haben und wir im zweit größten Ballungsraum immer hinten anstehen“, erklärt jedoch Achleitner.

Steinkellner: „Wir können nicht abspecken“

Einer abgespeckten Version der Pläne können weder Steinkellner und Achleitner noch Luger und Hein etwas abgewinnen. „Ich glaube, dass wir gar nicht abspecken können, eher das Gegenteil“, so Steinkellner. „Wenn man schaut, wie der öffentlicher Verkehr im Ballungsraum ausschaut, dann haben wir hier Nachholbedarf“, so auch Achleitner der von Hein bekräftigt wird: „Die Linzer Straßen sind am Ende ihrer Kapazität. Das Ziel ist, den fließenden und den ruhenden Verkehr wegzubringen. Wir müssen aber den Menschen gute Alternativen anbieten.“ Dafür sei das derzeitige Projekt gut geeignet, da es nicht nur innerhalb von Linz wirke, sondern auch den Großraum erschließe.

Freude bei Grünen

„Linz braucht schnellstmöglich eine weitere Schienenverbindung durch die Stadt. Dass nun auch SPÖ, ÖVP und FPÖ die Wichtigkeit dieses öffentlichen Verkehrsangebotes erkennen, ist daher erfreulich“, hält Klaus Grininger, Mobilitäts- und Bezirkssprecher der Grünen Linz fest.  „Hätten sich die Vertreter von Stadt und Land schon früher auf Bundesebene für diese wichtige Öffi-Verbindung eingesetzt, könnte die zusätzliche Schienenachse schon viel weiter sein“, so Grininger.

Die Trasse:

Die S6 Mühlkreisbahn soll über den künftigen Nahverkehrsknoten beim Gasthaus Lindbauer fahren und auf der Eisenbahnbrücke die Donau queren. Die Donaulände/Hafenstraße wird auf einer Überführung gekreuzt bevor die Trasse unterirdisch weitergeführt wird. Die Haltestellen Kepler Uniklinikum und Europaplatz sind unterirdisch bevor die Bahn wieder auftaucht und in das bestehende Schienennetz der ÖBB integriert wird.

Die S7 aus Richtung Gallneukirchen verläuft entlang des Donaudammes bevor sie beim Knoten Urfahr Ost (Gasthaus Lindbauer) entlang derselben Trasse wie die S6 geführt wird.


note_stack

Mehr zum Thema



Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Impro-Show: die zebras in der Notaufnahme

Impro-Show: die zebras in der Notaufnahme

LINZ. Hals- und Beinbruch heißt es bei den zebras am Mittwoch, 6. März, 20 Uhr, in der BlackBox Lounge im Musiktheater.

Tips - total regional Nora Heindl
Ars Electronica und Keba: Ein Showroom für die Reise in die Zukunft

Ars Electronica und Keba: Ein Showroom für die Reise in die Zukunft

LINZ. Ein Showroom mit autonom fahrenden Transportrobotern, speziellem Sounddesign und neuen Medientechnologien: Mit dem „KEBA-InnoSpace“ hat Ars ...

Tips - total regional Karin Seyringer
Salon Sieglinde: Dan Knopper mit neuem Kabarett zu Gast im Kultur Hof

"Salon Sieglinde": Dan Knopper mit neuem Kabarett zu Gast im Kultur Hof

LINZ. „Salon Sieglinde“, das neue Kabarett von Dan Knopper, feiert am Donnerstag, 29. Februar, 19.30 Uhr, im Kultur Hof in Linz seine OÖ-Premiere. ...

Tips - total regional Nora Heindl
Linz im Klima-Check: Der preisgekrönte Forscher Franz Essl über die Stärken und Schwächen der Stadt

Linz im Klima-Check: Der preisgekrönte Forscher Franz Essl über die Stärken und Schwächen der Stadt

LINZ. Anlässlich der Tagung „Stadtlandschaft im Wandel“ war der Biodiversitätsforscher Franz Essl in Linz zu Gast. Was Linz von anderen ...

Tips - total regional Anna Fessler
Nichts geht mehr: Stau im Freitagnachmittagsverkehr rund um die Nibelungenbrücke in Linz

Nichts geht mehr: Stau im Freitagnachmittagsverkehr rund um die Nibelungenbrücke in Linz

LINZ. Viel Geduld müssen Autofahrer aktuell, Freitagnachmittag, 23. Februar, aufbringen, die über die Nibelungenbrücke von Linz nach Urfahr ...

Tips - total regional Online Redaktion
Rauferei im Volksgarten unter Frauen

Rauferei im Volksgarten unter Frauen

LINZ. Eine 38-jährige bosnische Staatsbürgerin stahl im Linzer Volksgarten ein Medikament aus der Tasche einer 24-jährigen Linzerin. Als die ...

Tips - total regional Online Redaktion
Etty Hillesum & Leonard Cohen: Zusatzvorstellung am Frauentag in der Tribüne Linz

"Etty Hillesum & Leonard Cohen": Zusatzvorstellung am Frauentag in der Tribüne Linz

LINZ. Nach 13 ausverkauften Vorstellungen gibt es eine Zusatzvorstellung der szenischen Lesung „Etty Hillesum & Leonard Cohen“ anlässlich ...

Tips - total regional Nora Heindl
Amphibien-Leben retten: Froschklauber in Steyregg gesucht

Amphibien-Leben retten: Froschklauber in Steyregg gesucht

STEYREGG. Wenn der Frühling kommt, machen sich wieder tausende Frösche, Kröten, Unken, Molche und Salamander auf zu ihren Laichplätzen. Das ...

Tips - total regional Marlis Schlatte