ÖGJ-Jugendzentren: Fortbildung zum Thema Cybermobbing

Hits: 113
Nora  Heindl Tips Redaktion Nora Heindl, 19.02.2020 10:05 Uhr

LINZ. Das Internet ist aus dem Alltag von Jugendlichen kaum mehr wegzudenken. In der tagtäglichen Kommunikation sind Soziale Netzwerke und Kommunikationsplattformen wie TikTok, Snapchat, Whatsapp und Co gang und gäbe. Daher veranstalten die Jugendzentren der OÖ Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) regelmäßig Workshops bei denen speziell auf die Gefahren im Internet hingewiesen wird. Gerade das Thema Cybermobbing nimmt hier eine immer wichtigere Rolle ein.

Cybermobbing, also Mobbing in digitalen Medien, kann durchaus reale Folgen haben. Viele Jugendliche sind regelmäßig damit konfrontiert. Um den Jugendlichen in solch einer Situation noch besser helfen zu können, organisierte der OÖ JCUV, der Betreiber der ÖGJ-Jugendzentren, eine Fortbildung zu dem Thema. Die Betreuer der Jugendzentren besuchten einen Praxisworkshop mit Alexander Geyrhofer, ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet Gewaltpädagogik und Cybercrime.

Ein besonderer Schwerpunkt der Themensetzung lag auf der praktischen Hilfe bei konkreten Problemen, damit die JUZ-Leiter ihren Schützlingen schnell und effektiv helfen können. Dazu wurde das Thema grundlegend behandelt, von der Frage was Mobbing ist, den Rollen von Tätern und Opfern bis hin zu konkreten Strategien gegen Cybemobbing. 

Erste Hilfe bei Mobbing und Cybermobbing

„Ziel des Workshops war ein grundlegendes Verständnis für die Problematik und wie dieses Phänomen für die Betroffenen Jugendlichen auftritt. Unser Schwerpunkt lag auf der Frage, wie man gegen diese Formen des Mobbings vorgehen kann und betroffenen Jugendlichen unter die Arme greifen kann. Die Jugendzentren sind eine wichtige Anlaufstelle für Jugendliche, wenn sie Probleme haben. Wir helfen ihnen unbürokratisch und schnell weiter. Durch unseren guten Kontakt mit Hilfeeinrichtungen können wir den Jugendlichen unkompliziert weitere Hilfe zukommen lassen“, erklärt Stefan Reichl, Leiter des OÖ Jugendcenter-Unterstützungsverein (OÖ JCUV).

„Cybermobbing muss man nicht hinnehmen. Es gibt professionelle Hilfe für Betroffene und immer einen Ausweg. Indem wir mit den Jugendlichen offen über das Thema reden, können sie frühzeitig reagieren und wissen wie sie betroffenen Freunden in so einer Situation helfen können“, berichtet Kurt Winter, Geschäftsführer des OÖ JCUV.

Der OÖ JCUV betreibt 14 Jugendzentren der ÖGJ in ganz Oberösterreich und ist damit der größte Betreiber im Bundesland.

Kommentar verfassen



Wohnungsbrand: Berufsfeuerwehr rettete Bewusstlosen aus verrauchtem Stiegenhaus

LINZ. Die Berufsfeuerwehr Linz hat in der Nacht auf Sonntag bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus eine bewusstlose Person aus dem Stiegenhaus gerettet.

Linzer Polizei setzte bewaffneten Mann mit Elektroschockpistole außer Gefecht

LINZ. Die Polizei hat am Samstagnachmittag in Linz einen Mann mit einer Elektroschockpistole (Taser) außer Gefecht gesetzt und festgenommen. Er hatte auf der Wiener Straße mit einem Messer ...

Stadt Linz verleiht Kunstwürdigungspreis: fünf Persönlichkeiten für Lebenswerk ausgezeichnet

LINZ. Das künstlerische Lebenswerk von fünf Persönlichkeiten wurde mit Kunstwürdigungspreis der Stadt Linz ausgezeichnet. Die Vergabe erfolgt in der Regel alle vier Jahre und hätte bereits 2020 stattfinden ...

Sechs Awards fürs Kreativstudio Zunder aus Linz

LINZ. Beim alljährlichen Kräfte- oder Kreativitätsmessen der österreichischen Agenturen beim größten Werbepreis Österreichs, der Verleihung des CCA-Venus-Awards des creative club Austria, zeigte ...

Neue Studie zeigt: Olivenöl ist ein wichtiger Schlüssel zu mehr gesünderen Lebensjahren

LINZ. Eine aktuelle Studie aus den USA von Marta Guasch-Ferré, die mehr als 90.000 Menschen aus Gesundheitsberufen beobachtet hat, bringt selbst den Genuss von kleinen Mengen Olivenöl mit einer beeindruckenden ...

Göttliche Trash-Show im Linzer Phönix

LINZ. Erstmals stehen das Theater Phönix-Ensemble und das Schauwerk gemeinsam auf der Bühne: In „Eurydike*Orpheus. Es zieht oder Ein jenseitig musikalisches Spektakel“ wird ein alter Mythos mit frischem ...

Kinderärzte-Mangel im Linzer Süden Thema im Gemeinderat

LINZ. Die MedUni Linz legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Allgemeinmedizin, schon ab dem 1. Semester schnuppern Studierende Praxisluft, wie berichtet wird auch ein neues Stipendium eingeführt. Die ...

In Kleinmünchen heißt es endlich wieder „Weinfrühling“

LINZ. Österreichische Topwinzer sind am Samstag, 21. Mai, zu Gast im Stadtteil Kleinmünchen. KLIKK, die Interessengemeinschaft der Unternehmen in Kleinmünchen, lädt zum Kleinmünchner Winzerfrühling ...