Aktuelle Covid-19-Situation: 234 Fälle in Oberösterreich (Stand 7. August, 8 Uhr)

Hits: 302437
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 07.08.2020 08:53 Uhr

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in Oberösterreich mit Stand 7. August, 8 Uhr, bei 234, nach 251 am Vorabend. Insgesamt sind bislang 3.796 Fälle zu verzeichnen, um zwölf mehr als am Vorabend.

Mit Stand 7. August, 8 Uhr, liegt die Zahl der gemeldeten aktuellen Covid-19 Fälle in Oberösterreich bei 234. Insgesamt waren in OÖ bisher 3.796 Fälle zu verzeichnen (inklusive Genesener und verstorbener Personen). In Quarantäne befinden sich 1.390 Personen.

In der Stadt Linz gibt's aktuell 79 positive Fälle (Vorabend: 77), im Bezirk Linz-Land 48 (Vorabend: 51). Der Bezirk Gmunden liegt bei 20 (Vorabend: 22). Alle weiteren Bezirke und Städte liegen bei unter 20.

Der Rückgang bei den Zahlen der aktuell Erkrankten im Vergleich zu Anfang August hängt damit zusammen, dass die AGES - welche die Daten für die Bundesländer aus dem Epidemiologischen Meldesystem zur Verfügung stellt - den Algorithmus zur Berechnung der Autogenesenen von 14 auf zehn Tage angepasst hat.

Alle Zahlen aus den einzelnen Bezirken sind unter www.land-oberoesterreich.gv.at/232009.htm zu finden.

In Spitalsbehandlung befinden sich mit 7. August, 8 Uhr, 22 Personen, fünf Personen werden intensiv betreut.

Insgesamt sind in Oberösterreich 65 Personen im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben (Stand 7. August, 8 Uhr).

Neuinfektionen (Stand 6. August, 15 Uhr):

  • Seit gestern gab es 29 Neuinfektionen in Oberösterreich (Fälle aktuell: 247 mit Stand 6. August, 12 Uhr).
  • Bei Fällen, die auf Reiserückkehrer zurückzuführen sind, ist ein Anstieg auf in Summe 180 (+3) Fälle zu verzeichnen. Bisher gibt es 127 Fälle von Reisenden, die in Summe 53 Folgefälle ausgelöst haben.Seit 24. Juni (Beginn der diesbezüglichen Erhebung) sind rund 13 % der Neuinfektionen auf Reiserückkehrende zurückzuführen.

Präventiver Covid-19-Aufruf für Zugreisende Wien-Linz (5. August)

Eine auf Covid-19 positiv getestete Person war am 29. Juli in der Zeit von 19.10 bis 21.28 Uhr mit der Westbahn von Wien nach Linz unterwegs, teilt der Krisenstab des Landes OÖ mit. Mitreisenden wird geraten, ihren Gesundheitszustand zu beobachten. Details unter www.tips.at/n/513226

Fälle in Tourismusbetrieben in St. Wolfgang (Stand 6. August, 15 Uhr)

  • Die heute präsentierte Analyse der AGES zu Sankt Wolfgang weist bundesweit 107 Ausbruchsfälle aus – 71 davon mit Wohnort in OÖ. Die Zählweise des Krisenstabes des Landes OÖ hingegen (Stand heute: 58 Infizierte) umfasst ausschließlich jene Infizierten mit Hauptwohnsitz in Oberösterreich, die auch in OÖ positiv getestet worden sind.
  • Entscheidend ist, dass nun auch die zweite Welle an Testungen abgeschlossen ist und der Cluster stabilisiert werden konnte. Alle Fälle und deren Kontaktpersonen sind bekannt und entsprechend den Vorgaben abgesondert. Die Verordnungen betreffend des Datenblattes bei der Gästeabreise sowie der Vorverlegung der Sperrstunde auf 23 Uhr laufen mit 9. August aus. Ebenso öffnen die Lokale „13er Haus“ und „W3“ wieder für Gäste. Mehr Infos zur aktuellen Lage in St. Wolfgang HIER

Gästen, die sich seit 15. Juli 2020 insbesondere in einem der beiden Lokale „13er Haus“ und „W3“ aufgehalten haben, wird präventiv geraten, ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten. Im Falle auftretender Symptome wie Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Entzündungen der oberen Atemwege, Fieber, trockenem Husten oder plötzlichem Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes sollte umgehend die telefonische Gesundheitsberatung 1450 kontaktiert werden.

Von der Gemeinde St. Wolfgang wurde in Abstimmung mit der Bezirkshauptmannschaft Gmunden, dem Tourismusverband und dem Land OÖ eine Gäste-Hotline unter der Telefonnummer 06138/8003-11 eingerichtet. Diese hilft bei Fragen jederzeit weiter.

Alle Gäste, die in Beherbergungsbetrieben in der Gemeinde St. Wolfgang genächtigt haben, müssen vor dem Verlassen ihre Kontaktdaten mittels Erhebungsblatt bekannt geben und haben damit die Gewissheit von etwaig notwendigen Maßnahmen auf kürzestem Weg informiert zu werden. Diese Regelung gilt vorerst bis 9. August.

Situation bei Reiserückkehrern stabil (Stand 5. August, 15 Uhr)

Bei Fällen, die auf Reiserückkehrer zurückzuführen sind, ist ein Anstieg auf in Summe 177 (+7) Fälle zu verzeichnen. Bisher gibt es 124 Fälle von Reisenden, die in Summe 53 Folgefälle ausgelöst haben.

Anzahl Testungen in OÖ in den vergangenen 14 Tagen:

      • 5. Aug.: 1.235
      • 4. Aug.: 884 (zusätzlich 295 Tests der AGES/St. Wolfgang)
      • 3. Aug.: 1.124 (zusätzlich 106 Tests der AGES/St. Wolfgang)
      • 2. Aug.: 510
      • 1. Aug.: 601
      • 31. Juli: 1.169
      • 30. Juli: 1.444
      • 29. Juli: 1.557
      • 28. Juli: 1.787
      • 27. Juli: 1.493
      • 26. Juli: 1.277
      • 25. Juli: 726
      • 24. Juli: 1.476
      • 23. Juli: 1.303

Kinderbetreuungseinrichtungen (Stand 4. August)

Im Hort und Kindergarten Scharmühlwinkel in Linz wurde je ein Kind positiv getestet. Das Kontaktpersonenmanagement läuft. Es werden in Summe 66 Kinder und 18 Beschäftigte der beiden Einrichtungen getestet.

Alten- und Pflegeheime (Stand 5. August)

  • Aktuell sind 5 Mitarbeiter und 0 Bewohner von 4 Alten- und Pflegeheimen in OÖ von Covid-19 betroffen. (Stand 5.8.20)

Oö. Krankenhäuser (Stand 5. August)

  • Geschlossene Stationen/Abteilungen aufgrund von Covid-19: Keine
  • In den 15 oö. Spitälern werden ausreichend Kapazitäten (rund 300 Intensiv- und Normalbetten) für Covid-Patienten vorgehalten. Diese Zahl kann sich durch Adaptierungsmaßnahmen ändern, sollte es zu einem Anstieg der Infektionszahlen kommen.

Quarantäne (1. August)

Bisher mussten sich mit Covid-19 infizierte Personen sowie Kontaktpersonen der Kategorie 1 (enge Kontakte) 14 Tage in Quarantäne begeben. Laut neuesten Empfehlungen des Bundes soll dieser Zeitraum auf zehn Tage verkürzt werden. Das Land Oberösterreich hat diese Empfehlungen übernommen. Seit 1. August werden die behördlichen Bescheide dementsprechend ausgestellt. Bis zu diesem Datum ausgestellte Bescheide behalten ihre Gültigkeit. Mehr unter www.tips.at/n/512888

Acht Fälle am Linzer Kepler Uniklinikum (Stand 1. August, 15 Uhr)

Insgesamt acht Mitarbeiter des Zentrallabors des Kepler Universitätsklinikums (KUK) wurden positiv auf das neue Coronavirus getestet. Wie das KUK miteilte, sind alle greifbaren Mitarbeiter des betroffenen Labors die erforderlichen Covid-Testungen durchlaufen haben. Alle Testungen sind negativ. Es bleibt bei den acht bekannten Fällen. Der Routinebetrieb des Labors ist jedoch nicht gefährdet. Mehr unter www.tips.at/n/512811

Präventive Aufrufe an Zugreisende (Stand 28. Juli)

Wie die Stadt Linz mitteilt, wurde eine Linzerin positiv auf Covid-19 getestet, die am 22. und 24. Juli jeweils ÖBB und Westbahn auf der Strecke Linz-Wien und zurück genutzt hat. Mitreisende in den vier Zügen werden gebeten, ihren Gesundheitszustand genau zu überwachen. Details unter www.tips.at/n/512635

Ebenso ist eine auf Covid-19 positiv getestete Person am Samstag, 25. Juli mit der Westbahn von Vöcklabruck nach Salzburg gefahren, die Rückfahrt erfolgte am 26. Juli mit einem ÖBB Nachtzug nach Attnang-Puchheim. Details dazu unter www.tips.at/n/512653

Lokale Häufung von Fällen rund um die NMS Neukirchen und Cluster Freikirche (Stand 28. Juli, 15 Uhr)

Keine Zuwächse werden im Fall der privaten Schulabschlussfeier rund um die NMS Neukirchen im Bezirk Vöcklabruck und im bekannten größten Cluster „Freikirche“ zu verzeichnen.

Fall in Kindergarten (Stand 27. Juli, 15 Uhr)

Aufgrund einer positiv getesteten Mitarbeiterin im Kindergarten 1 der Marktgemeinde Timelkam (Bezirk Vöcklabruck) wurden alle Kindergartenkinder und alle Mitarbeiter getestet. Der Test eines Kindes fiel positiv aus. Aufgrund von Absonderungen im Bereich der Mitarbeiter des Kindergartens im Zuge des Kontaktpersonenmanagements kann der Betrieb nicht mehr aufrechterhalten werden und daher wurde die Einrichtung seitens Gemeinde geschlossen.

Fälle in Lokalen und bei Veranstaltungen im Bezirk Perg (Stand 26. Juli)

Wie der Krisenstab des Landes OÖ mitteilt, waren in den Lokalen „Der Dorfwirt“ in Rechberg, „Mamas“ in Perg sowie bei der Eröffnung der Genussflotte im Technologiepark Perg positiv auf Covid-19 getestete Personen vor Ort. Gäste, die bisher nicht von der Gesundheitsbehörde kontaktiert wurden, wird präventiv geraten, ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten. Mehr Infos unter www.tips.at/n/512441

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. refrodnredein lrak
    refrodnredein lrak28.07.2020 00:24 Uhr

    Corona - Warum werden die St. W. Fälle nicht dem. Bezirk GM zugerechnet. Welcher Beamte tickt da falsch

    • jack candy05.08.2020 12:19 Uhr

      Wohnort - Vielleicht leben nicht alle Infizierten im Bezirk Gmunden.
      Wenn jemand in Vöcklabruck oder Wels-Land lebt und dort in Quarantäne ist, wäre es ja sinnlos, ihn bei Gmunden zu zählen.

Kommentar verfassen



Fahrgastzahlen bei oö. Regionalbahnen gestiegen

OÖ. Im vergangenen Jahr waren 3,2 Millionen Fahrgäste mit den privaten oö. Regionalbahnen unterwegs. Mit der OÖ Infrastrukturoffensive soll der kontinuierliche Ausbau der OÖ-Bahninfrastruktur konsequent ...

„Europäische Innovations-Hauptstadt 2020“: Linz ist unter den Finalisten

LINZ. Im Kampf um den Titel „Europäische Innovations-Hauptstadt 2020“ hat es Linz ins Finale geschafft. Der Sieger wird im September gekürt.

Industriekletterer: Bis in 150 Metern Höhe und 30 Metern Tiefe im Einsatz

LINZ. Die Linzer Baufirma Redl Bau ist Österreichs einzige Baufirma, die eine eigene Industriekletterabteilung integriert hat. Spektakuläre Arbeiten in bis zu 150 Metern Höhe oder in engen Schächten ...

„Ronja“ feiert Open-Air-Premiere im Botanischen Garten Linz

LINZ. Mit „Ronja“ – nach Astrid Lindgrens „Ronja Räubertochter“ – feiert das Sommertheater im Botanischen Garten am Donnerstag, 6. August, 17 Uhr wie geplant seinen Auftakt. Der Theater- und ...

Letzte Chance für Egon Hofmann im Nordico

LINZ. Noch bis 9. August ist die verlängerte „Egon Hofmann-Ausstellung im Nordico Stadtmuseum Linz zu sehen. Letzte Chance also, die Gelegenheit zu nutzen.

„GReeeN“ feiert Album-Release im Posthof

LINZ. In knapp einem Monat ist es so weit: Der Linzer Posthof öffnet wieder seine Tore und geht in die neue Saison. Stehkonzerte wird es vorerst keine geben, aber auch bei nummerierten Sitzplätzen steht ...

Corona: Knapp ein Drittel zugänglich für Verschwörungstheorien

OÖ/NÖ/LINZ. Knapp ein Drittel der Österreicher ist der Meinung, dass es bei den Maßnahmen gegen die Corona-Krise um etwas anderes geht, als das, was die Politik und Medien derzeit sagen, zeigt eine ...

Große Kinoketten haben Projektoren wieder angeworfen

OÖ/NÖ. Kleinere Kinos und Programmkinos sowie das Hollywood Megaplex haben es schon getan, nun sind die großen Kinoketten nachgezogen. Seite gestern, 5. August, haben Cineplexx und Star Movie wieder ...