Aktuelle Covid-19-Situation in OÖ: 746 Neuinfektionen in Oberösterreich, Zahl der Todesfälle steigt auf 746 (Stand: 4. Dezember, 17 Uhr)

Hits: 918500
Karin Seyringer Online Redaktion, 04.12.2020 18:17 Uhr

OÖ. Von Donnerstag, 3., auf Freitag, 4. Dezember, wurden in Oberösterreich 746 neue Covid-19-Fälle gemeldet, nach 704 am Vortag, – die Zahl ist in den letzten Tagen wieder leicht steigend. Die Gesamtzahl der aktuell Infizierten ist hingegen auf 6.617 gesunken, gestern waren es noch 7.029.

Mit Stand 4. Dezember, 17 Uhr, liegt die Zahl der gemeldeten aktuellen Covid-19 Fälle in Oberösterreich bei 6.617.

Insgesamt waren in OÖ bisher 60.622 Fälle zu verzeichnen (inklusive Genesener und verstorbener Personen). Die Zahl der Personen in Quarantäne liegt mit 4. Dezember bei 22.612 (Vortag: 23.483). Zur Info: Kontaktpersonen der Kategorie 1 werden ausnahmslos behördlich abgesondert und müssen sich somit in Quarantäne begeben, egal ob sie symptomatisch oder asymptomatisch sind. 

Die höchste Zahl an Infizierten hat nach wie vor die Landeshauptstadt Linz mit aktuell 989 positiv Getesteten (Vortag 1.049).

Der Bezirk Linz-Land zählt aktuell 770 positive Fälle (Vortag: 858), die Zahl im Bezirk Braunau liegt bei 728 (Vortag 729). Alle anderen Regionen liegen mittlerweile wieder unter der 500er-Marke. Positives Schlusslicht ist der Bezirk Eferding, sowohl bei den aktuell Infizierten mit gleichbleibenden 85 Fällen wie auch in Promille gerecht zur Gesamtbevölkerung mit 2,56.

Alle Zahlen aus den einzelnen Bezirken sind unter www.land-oberoesterreich.gv.at/232009.htm zu finden.

746 neue positive Fälle, Massentests in OÖ

Von 3. auf 4. Dezember wurden in Oberösterreich 746 Neuinfektionen gemeldet, nach 704 am Vortag.

Massentests in OÖ

An diesem Wochenende finden am 5. und 6. Dezember in Oberösterreich die freiwilligen Antigen-Tests der Pädagogen der Schulen sowie Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen und auch der Mitarbeiter der jeweiligen Standorte statt. Nun ist fixiert, wo getestet wird. 20 Standorte gibt es in Oberösterreich - diese sind hier zu finden.

Die Massentests für die Bevölkerung beginnen in OÖ am 11. Dezember. Alle Informationen dazu sind auf www.land-oberoesterreich.gv.at/232352.htm zu finden.

Zahl der Todesfälle steigt auf 746

20 aktuelle Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 sowie 9 Nachmeldungen mussten am 4. Dezember gemeldet werden:

  • 80-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Linz, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Kepler Universitätsklinikum)
  • 85-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Linz, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Kepler Universitätsklinikum)
  • 65-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Linz, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Kepler Universitätsklinikum)
  • 87-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Linz, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Kepler Universitätsklinikum)
  • 91-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Steyr-Land, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf-Steyr, Standort Steyr)
  • 77-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Grieskirchen, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Grieskirchen)
  • 87-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Wels-Land, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Wels)
  • 86-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck, Standort Bad-Ischl)
  • 83-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck, Standort Gmunden)
  • 69-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Gmunden, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck, Standort Gmunden)
  • 58-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Schärding, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Wels)
  • 72-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck, Standort Vöcklabruck)
  • 77-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Schärding, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Klinikum Schärding)
  • 86-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Perg, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Barmherzige Brüder Konventhospital Linz)
  • 84-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Rohrbach, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Barmherzige Brüder Konventhospital Linz)
  • 73-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Rohrbach, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 04.12. (Klinikum Rohrbach)
  • 69-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Wels-Land, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 04.12. (Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Wels)
  • 88-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Linz-Land, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 04.12. (Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Wels)
  • 85-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Freistadt, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 04.12. (Klinikum Freistadt)
  • 90-jährige Frau, wohnhaft im Bezirk Braunau, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 03.12. (Bezirksseniorenheim Mattighofen)

Nachmeldungen:

  • 89-jährige Frau, wohnhaft im Bezirk Freistadt, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 30.11. (Bezirksseniorenheim Lasberg)
  • 78-jährige Frau, wohnhaft im Bezirk Freistadt, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 02.12. (Bezirksseniorenheim Pregarten)
  • 93-jährige Frau, wohnhaft im Bezirk Schärding, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 02.12. (Bezirksalten- und Pflegeheim Schärding)
  • 86-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Perg, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 22.11. (Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern)
  • 87-jähriger Mann, wohnhaft im Bezirk Urfahr-Umgebung, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 30.11. (Bezirksseniorenhaus Gramastetten)
  • 77-jähriger Mann, wohnhaft im Bezirk Schärding, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 29.11. (Bezirksalten- und Pflegeheim Schärding)
  • 87-jährige Frau, wohnhaft im Bezirk Freistadt, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 29.11. (Bezirksseniorenheim Lasberg)
  • 73-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Linz, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 02.12. (Kepler Universitätsklinikum)
  • 88-jähriger Mann, wohnhaft im Bezirk Wels-Land, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 02.12. (Sozialzentrum Sonnleiten)

Insgesamt zählt Oberösterreich mit Stand 4. Dezember, 17 Uhr, 746 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Angespannte Situation in Spitälern (4. Dezember)

Die Zahl der Personen, die mit Covid-19 im Spital behandelt werden müssen, ist gesunken und liegt mit 4. Dezember, 17 Uhr, bei 736, nach 751 am Vortag. 142 Personen, um zwei weniger als am Vortag, müssen intensiv betreut werden.

In Oberösterreich ist die Situation in den Krankenhäusern weiter sehr angespannt. Seit Freitag, 27. November, stehen 175 Intensiv- und Beatmungsplätze für Covid-19-Patienten bereit. Seit 1. Dezember stehen noch einmal 142 Betten zur Entlastung der oö. Spitäler zur Verfügung.

Situation in den Alten- und Pflegeheimen (4. Dezember)

Aktuell sind in 101 oberösterreichischen Alten- und Pflegeheimen 426 Mitarbeiter sowie 471 Bewohner positiv auf Covid-19 getestet (Stand: 3. Dezember 2020).

Positive Fälle an Schulen (4. Dezember)

Aktuell sind 215 oberösterreichische Schulstandorte von Covid-19 betroffen und 222 Schüler sowie 154 Lehrer positiv auf Covid-19 getestet worden (Stand: 3. Dezember 2020).

Eine detaillierte Auflistung der Schulen ist derzeit nicht verfügbar.

Anzahl der Testungen in OÖ

Der Krisenstab weist darauf hin, dass Testungen nur nach vorheriger Kontaktaufnahme mit der Gesundheitsnummer 1450 möglich sind. „Wir ersuchen die Bürger, sich auf keinen Fall unangemeldet zu den Drive-ins zu begeben.“

  • 3. Dezember: 2.459
  • 2. Dezember: 2.835
  • 1. Dezember: 3.909
  • 30. November: 1.953
  • 29. November: 1.790
  • 28. November: 1.775
  • 27. November: 2.537
  • 26. November: 2.547
  • 25. November: 2.954
  • 24. November: 3.141
  • 23. November: 2.551
  • 22. November: 2.026 (zusätzlich 93 „NoEMS“-Tests)
  • 21. November: 2.076
  • 20. November: 3.489
  • 19. November: 3.637
  • 18. November: 3.687
  • 17. November: 3.642
  • 16. November: 2.951
  • 15. November: 2.182 (zusätzlich 101 „NoEMS“-Tests)
  • 14. November: 2.569
  • 13. November: 3.641
  • 12. November: 4.471
  • 11. November: 4.161
  • 10. November: 4.552
  • 9. November: 3.362
  • 8. November: 3.579 (zusätzlich 2.693 Tourismustestungen* sowie 163 „NoEMS“-Tests)
  • 7. November: 3.599
  • 6. November: 5.052 (Bisheriger Höchstwert)
  • 5. November: 3.626
  • 4. November: 4.230
  • 3. November: 4.782
  • 2. November: 3.719
  • 1. November: 3.628 (zusätzlich 2.301 Tourismustestungen* sowie 123 „NoEMS“-Tests)

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentare

  1. Lara
    Lara05.12.2020 08:10 Uhr

    Schulen - Wer stellt die Zahlen der Schulen nicht mehr zur Verfügung??? Und weiter stellt sich dann die Frage warum die Veröffenrlichung wohl verhindert werden soll?

  2. L.
    L.29.11.2020 12:06 Uhr

    - Im Moment, auch wenn die Zahlen an Schulen sinken, sind trotz Distance learning viele Lehrerinnen krank. Leider sind vor allem die Schülerin ab 10 Jahren symptomlos positiv und stecken in der Schule viele andere dort an...

  3. Glasnost
    Glasnost28.11.2020 18:47 Uhr

    Schulen! - Ich will die Schulen sehen, ich will die Schulen sehen, ich will die Schuuuuleeen seeehn!

Kommentar verfassen



Stadt Linz investiert fünf Millionen Euro in die Kultur

LINZ. Im städtischen Konjunkturpaket von 65 Millionen Euro, das am 10. Dezember im Gemeinderat beschlossen werden soll, hat auch der Kulturbereich mit fünf Millionen Euro einen wesentlichen Anteil. Für ...

Schutz für Busfahrer wird umgesetzt

OÖ. Die Forderung der Gewerkschaft vida nach Schutzscheiben für Busfahrer trägt Früchte: Land Oberösterreich sichert 320.000 Euro für Umbauten zu.

Bäume im Volksgarten und Hessenpark gepflanzt

LINZ. Im Volksgarten pflanzten Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Stadtgrün und Straßenbetreuung sechs neue Bäume. Ein Ginko, zwei Ahornbäume und drei Gleditschien ergänzen nun den Bestand des innerstädtischen ...

Linz nach 3:2-Krimi mit einem Bein im Halbfinale

LINZ. Es war ein 177 Minuten langer Tischtennis-Krimi, bei dem die Ladies von Linz AG Froschberg das glücklichere Ende für sich hatten. Die Linzerinnen stehen nach dem 3:2 gegen den Erzrivalen Metz (F) ...

Lokalaugenschein im Design Center Linz: Trotz massiver IT-Pannen bereit für Massentests im Bildungsbereich

OÖ/LINZ. Am Wochenende laufen die ersten Corona-Massentests in Oberösterreich an, gestartet wird mit den Beschäftigten im Bildungsbereich. Die Vorbereitungsarbeiten wurden auch in Oberösterreich ...

Auffahrunfall nach epileptischem Anfall

LINZ. Zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen kam es am in der Wiener Straße. Auslöser dürfte ein 19-jähriger Lenker gewesen sein, der einen epileptischen Anfall erlitten hatte.

Heuer bereits über 900 Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen

OÖ. Noch nie zuvor wurden in Oberösterreich so viele Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen. Als Anerkennung für das engagierte Eintreten der oberösterreichischen Poolärzte überreichen Landesrat Günther ...

Das Bruckner Orchester lädt zum virtuellen Gespräch

LINZ. Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Bruckner Orchester Linz, lädt zum neuen virtuellen Gespräch. Am Montag, 7. Dezember, wird der Dirigent Enrico Calesso online zu Gast sein.