Covid-19-Situation in OÖ: 351 Neuinfektionen und ein weiterer Todesfall (Stand 21. Oktober, 17 Uhr)

Hits: 620023
Karin Seyringer Online Redaktion, 21.10.2020 18:32 Uhr

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 21. Oktober, 17 Uhr, bei 2.272, nach 2.052 am Vortag. Damit gibt es derzeit mehr aktuell Infizierte in Oberösterreich als je zuvor seit Beginn der Pandemie. Die neuen Maßnahmen der Bundesregierung treten mit Freitag, 23. Oktober, in Kraft.

Mit Stand 21. Oktober, 17 Uhr, liegt die Zahl der gemeldeten aktuellen Covid-19 Fälle in Oberösterreich bei 2.272 und damit um 220 mehr als noch am Vortag (+114 am Tag davor). Insgesamt waren in OÖ bisher 10.523 Fälle zu verzeichnen (inklusive Genesener und verstorbener Personen). In Quarantäne befinden sich derzeit 7.891 Personen, nach 8.128 am Vortag.

Die meisten Fälle gibt es in der Stadt Linz mit 261 Fällen (Vortag 234). Dahinter folgt der Bezirk Vöcklabruck mit aktuell 239 Infizierten (Vortag 218). Weiter im Steigen sind die Zahlen auch im Bezirk Grieskirchen, der derzeit 214 Fälle zählt (Vortag 184). Die Stadt Wels zählt derzeit 177 Fälle (Vortag 176), gefolgt vom Bezirk Ried mit 176 Fällen (Vortag 135), Schärding mit 175 Fällen (165 am Vortag) und dem Bezirk Gmunden mit 185 Fällen (Vortag 164). In Linz-Land goibt es derzeit 108 Fälle.

Alle weiteren Bezirke in Oö liegen unter 100 Fällen. Positives Schlusslicht mit 38 Fällen (Vortag 31) ist derzeit der Bezirk Perg. Alle Zahlen aus den einzelnen Bezirken sind unter www.land-oberoesterreich.gv.at/232009.htm zu finden.

Neue Maßnahmen von Land und Bund (Stand 21. Oktober)

Von 20. auf 21. Oktober gab es 351 Neuinfektionen in Oberösterreich. Laut aktueller Analyse der Cluster-Settings der AGES (KW 41) treten die Infektionen im Moment vermehrt im Haushalt (41,7 Prozent) und in der Freizeit (24,3 Prozent) auf. Die Anzahl der Soldaten des Österreichischen Bundesheeres, die die Oberösterreichischen Bezirksverwaltungsbehörden beim Contact-Tracing unterstützen, beläuft sich aktuell auf 53 Personen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Zahlen in OÖ und dem Höchststand seit Beginn der Pandemie wurde am 16. Oktober bekanntgegeben, dass ab 20. Oktober neben dem erweiterten Corona-Schutz in Alten- und Pflegeheimen auch die Gästeregistrierung in der Gastronomie verpflichtend eingeführt wird. Mehr Infos dazu unter https://www.tips.at/nachrichten/linz/wirtschaft-politik/519045-fix-erweiterter-corona-schutz-in-alten-und-pflegeheimen-und-verpflichtung-zur-gaesteregistrierung-in-der-gastronomie

Zudem wurden heute neue Maßnahmen der Bundesregierung, geltend ab 23. Oktober, 0 Uhr, präsentiert. Diese betreffen Treffen und Veranstaltungen aller Art. Mehr zu lesen auf https://www.tips.at/nachrichten/linz/wirtschaft-politik/519200-neue-massnahmen-sechs-personen-obergrenze-bei-privaten-treffen.

Steigende Zahlen in Spitälern (Stand 21. Oktober)

Mit Stand 21. Oktober, 17 Uhr, befinden sich 163 Personen aufgrund von Covid-19 im Spital, nach 154 am Vortag (19. Oktober: 141). Damit sind die Zahlen der hospitalisierten Personen in den letzten Tagen kontinuierlich steigend, intensiv betreut werden ist von 20. auf 21. Oktober stabil 19 Fällen geblieben nach einem Anstieg von 19. (16 Fälle) auf 20. Oktober. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 ist in OÖ auf 86 gestiegen . Zuletzt starb ein 96-jähriger Linzer im Krankenhaus der Barmherzige Schwestern Linz. Davor forderte die Corona-Infektion das Leben eines 81-jährigen Mannes aus dem Bezirk Braunau im Spital Barmherzige Schwestern Ried und eines 83-jährigen Mannes aus Ried im Spital Barmherzige Schwestern Ried.

Die OÖ Krankenanstalten arbeiten derzeit im Normalbetrieb und es werden ausreichend Bettenkapazitäten für Covid-19-Patienten vorgehalten. Wöchentlich wird der zu erwartende Betreuungsbedarf an Covid-19-Erkrankten zwischen Vertretern der KH-Träger-Taskforce und der Abteilung Gesundheit evaluiert. Bei steigendem Bedarf an Krankenhausbetreuung werden die notwendigen Bettenkapazitäten sowie die Leistungsspektren der Krankenastalten angepasst.

Aktuelle Entwicklungen bei Fallhäufungen (Stand 21. Oktober)

Bei einem fleischverarbeitenden Betrieb im Bezirk Ried stieg die Zahl der Infizierten gleichbleibend leicht auf 159 Personen (150 Mitarbeiter und 9 Folgefälle) an.

Die Fallhäufung innerhalb der Bezirkshauptmannschaft Ried umfasst 14 positiv getestete Mitarbeiter , 70 wurden am 20. und 21. Oktober getestet, die bereits vorliegenden Testergebnisse sind alle negativ. Die Fallhäufung hat keine Auswirkungen auf den laufenden Betrieb, ebenso wenig wie auf die Aufgaben der BH Ried im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie wie etwa das Contact-Tracing.

Im Zusammenhang mit einer Musikkapelle im Bezirk Vöcklabruck zeigt sich die Fallhäufung mit 10 Personen (6 Teilnehmer, 4 Folgefälle) seit geraumer Zeit stabil.

Bei einem Radfahrverein in Linz trat eine Fallhäufung im Ausmaß von 15 Personen auf (10 Teilnehmer, 5 Folgefälle).

Die Fallhäufung im Zuge einer Musikprobe im Bezirk Rohrbach zeigt sich mit aktuell 30 Personen (16 Teilnehmer, 14 Folgefälle) stabil.

Im Zusammenhang mit einem Fußballverein im Bezirk Grieskirchen stieg die Fallhäufung leicht auf 39 Personen (24 Teilnehmer, 15 Folgefälle) an.

Die bei einer Chorprobe im Bezirk Vöcklabruck entstandene Fallhäufung umfasst aktuell 14 Personen (10 Teilnehmer, 4 Folgefälle).

Alten- und Pflegeheime (Stand 21. Oktober)

  • Wels Stadt: 12 Mitarbeiter und 28 Bewohner.
  • Bezirk Rohrbach: 2 Mitarbeiter, 3 Bewohner, 1 Folgefall.
  • Seniorenzentrum Linz: 13 Mitarbeiter, 44 Bewohner, 1 Folgefall.
  • Bezirk Urfahr-Umgebung: 5 Mitarbeiter, 4 Bewohner.
  • Bad Goisern: 7 Mitarbeiter, 24 Bewohner.
  • Bezirk Ried: 3 Mitarbeiter, 4 Bewohner, 1 sonst. Personal.
  • Bezirk Linz-Land: 1 Mitarbeiter, 6 Bewohner.

Die aktuellen Aufrufe der Gesundheitsbehörden

Aufruf vom 20. Oktober 2020: Covid-19: Information an Fahrgäste der Buslinie SAB-C in Marchtrenk (Moosbachstraße nach NMS – Körnerschule und retour), alle Infos unter https://www.land-oberoesterreich.gv.at/242979.htm

Aufruf vom 20. Oktober 2020: Covid-19: Information an Fahrgäste des OÖVV/ der ÖBB von Gunskirchen nach St. Martin/Ikr. und retour; alle Infos unter https://www.land-oberoesterreich.gv.at/243028.htm

Aufruf vom 19. Oktober 2020: Covid-19: Information für Gäste des Lokals „Gasthof Färberwirt“ in Bad Zell; alle Infos unter https://www.land-oberoesterreich.gv.at/242898.htm

Aufruf vom 18. Oktober 2020: Covid-19: Information für Gäste des Lokals „sichtbar“ in Grieskirchen; alle Infos unter https://www.land-oberoesterreich.gv.at/242874.htm

Aufruf vom 17. Oktober 2020: Covid-19: Information für Gäste des Lokals „club lounge jederzeit“ in Perg; alle Infos unter https://www.land-oberoesterreich.gv.at/242870.htm

Aufruf vom 16. Oktober 2020: Covid-19: Information an Gäste der Cafe Bar Nussini in Nußbach; alle Infos unter https://www.land-oberoesterreich.gv.at/242827.htm

Aufruf vom 13. Oktober 2020: Covid-19: Information für Gäste des EurothermenResort Bad Ischl für 9. Oktober zwischen 16.30 und 20.30 Uhr; alle Infos unter https://www.land-oberoesterreich.gv.at/242593.htm

Aufruf vom 11. Oktober 2020: Covid-19: Information an Fahrgäste des Railjet RJ 746 von Wien Hauptbahnhof nach Attnang-Puchheim, für 9. Oktober 2020; alle Infos unter https://www.land-oberoesterreich.gv.at/242460.htm

Sperrstunden-Kontrollen (Stand 21. Oktober)

Von der Exekutive wurden 530 Lokale und Betriebe in Oberösterreich hinsichtlich Sperrstundeneinhaltung kontrolliert. Aus diesen Kontrollen resultierten vier Anzeigen.

Positive Fälle an Schulen (Stand 21. Oktober)

Es wurden in Summe 55 Schüler, 11 Lehrkräfte sowie 2 Mitarbeiter von 44 Schulstandorten positiv auf Covid-19 getestet. (20. Oktober 2020).

  • 1 Schüler Volksschule 21 Spallerhofschule
  • 2 Schüler Bundesrealgymnasium Landwiedstraße
  • 1 Schüler Neue Mittelschule 22 (Dr.-Ernst-Koref-Schule)
  • 1 Lehrer Neue Mittelschule 22 (Dr.-Ernst-Koref-Schule)
  • 1 Schüler Höhere technische Bundeslehranstalt Goethestraße
  • 1 Schüler Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Linz
  • 2 Schüler Bundesrealgymnasium Michaelerplatz
  • 1 Schüler Bundeshandelsakademie Steyr
  • 1 Lehrer Bundeshandelsakademie Steyr
  • 1 Schüler Polytechnische Schule Wels-Stadt
  • 1 Schüler Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Dr. Schauer Straße Wels
  • 4 Schüler Neue Mittelschule 8 Wels
  • 1 Schüler Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wallererstraße Wels
  • 1 Schüler Höhere technische Bundeslehranstalt Wels
  • 1 Schüler Berufsschule „Mattighofen“
  • 1 Schüler Höhere technische Bundeslehranstalt Braunau
  • 1 Schüler Gymnasium Dachsberg der Oblaten des Heiligen Franz von Sales
  • 1 Mitarbeiter Neue Mittelschule Prambachkirchen
  • 8 Schüler Neue Mittelschule „Freistadt“
  • 1 Lehrer Neue Mittelschule „Freistadt“
  • 1 Schüler Bundeshandelsakademie Freistadt
  • 3 Schüler Berufsschule Gmunden 1
  • 2 Lehrer Neue Mittelschule Vorchdorf
  • 1 Schüler Höhere technische Bundeslehranstalt Hallstatt
  • 1 Schüler Bundes-Oberstufenrealgymnasium Grieskirchen
  • 1 Lehrer Neue Mittelschule II Grieskirchen
  • 1 Schüler Volksschule Wallern
  • 1 Schüler Höhere technische Bundeslehranstalt Grieskirchen
  • 1 Schüler Volksschule Molln
  • 1 Schüler Neue Mittelschule Leonding
  • 1 Schüler Volksschule Leonding
  • 2 Schüler Höhere technische Bundeslehranstalt Traun
  • 1 Lehrer Neue Sportmittelschule Bad Kreuzern
  • 1 Lehrer Neue Mittelschule Obernberg
  • 1 Schüler Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Rohrbach-Berg
  • 1 Schüler Volksschule Neustift
  • 1 Schüler Neue Mittelschule Raab
  • 1 Schüler Volksschule Kopfing
  • 1 Mitarbeiter Landwirtschaftliche Fachschule und Berufsschule Andorf
  • 1 Lehrer Neue Mittelschule Gallneukirchen
  • 1 Schüler Polytechnische Schule Gallneukirchen
  • 1 Lehrer Oberstufenrealgymnasium d. Vereins f. Bildung und Erziehung d. Franziskanerinnen von Vöcklabruck
  • 1 Schüler Bundesgymnasium Vöcklabruck
  • 6 Schüler Private Neue Mittelschule d. Vereins f. Bildung und Erziehung der Franziskanerinnen von Vöcklabruck
  • 1 Lehrer Private Volksschule des Vereins für Bildung und Erziehung der Franziskanerinnen von Vöcklabruck
  • 1 Schüler Volksschule Bachmanning
  • 1 Schüler Neue Mittelschule 2 Marchtrenk 

Anzahl der Testungen in OÖ

Mit Samstag, 26. September 2020, wurde in Oberösterreich die Marke von 200.000 ausgewerteten Tests überschritten. Der Krisenstab weist darauf hin, dass Testungen nur nach vorheriger Kontaktaufnahme mit der Gesundheitsnummer 1450 möglich sind. „Wir ersuchen die Bürger, sich auf keinen Fall unangemeldet zu den Drive-ins zu begeben.“

  • 20. Oktober: 2.377 
  • 19. Oktober: 1.841
  • 18. Oktober: 1.002 (zusätzlich 2.020 Tourismustestungen* sowie 80 „NoEMS“-Tests**)
  • 17. Oktober: 1610
  • 16. Oktober: 1.842
  • 15. Oktober: 2.185
  • 14. Oktober: 2.060
  • 13. Oktober: 2.256
  • 12. Oktober: 1.590
  • 11. Oktober: 1.296 (zusätzlich 1.972 Tourismustestungen* sowie 103 „NoEMS“-Tests**)
  • 10. Oktober: 1.522
  • 9. Oktober: 2.065
  • 8. Oktober: 2.273
  • 7. Oktober: 2.169
  • 6. Oktober: 2.257
  • 5. Oktober: 1.617
  • 4. Oktober: 1.120 (zusätzlich 1.914 Tourismustestungen* sowie 112 „NoEMS“-Tests**)
  • 3. Oktober: 1.334
  • 2. Oktober: 1.732
  • 1. Oktober: 1.739

* Seit 1. Juli wurden 21.131 freiwillige Testungen im Tourismus zusätzlich durchgeführt. Die Testzahlen liegen nicht tageweise aufgeschlüsselt vor und werden daher sonntags anteilig angerechnet.

** Hierbei handelt es sich um private Testungen, die nicht behördlich angeordnet wurden. Diese werden nun im EMS (Epidemiologisches Meldesystem) erfasst und ebenfalls nicht tageweise aufgeschlüsselt sondern sonntags anteilig angerechnet).

Insgesamt wurden im September 2020 39.474 Tests durchgeführt. Nicht miteingerechnet sind in dieser Zahl die Tourismustestungen und private Testungen, welche nicht behördlich angeordnet wurden. Im Durchschnitt wurden rund 1.360 Tests pro Tag durchgeführt, der Median liegt bei 1.190. Die wenigsten Tests wurden am 5. September mit 652 durchgeführt, die meisten am 24. September mit 2.563. Mit Samstag, 26. September 2020, wurde in Oberösterreich die Marke von 200.000 abgenommenen Tests seitens des oberösterreichischen Roten Kreuzes überschritten. Zudem wurden im September rund 4.200 Tourismustestungen durchgeführt.

Im August 2020 wurden insgesamt 29.845 Test durchgeführt. Durchschnittlich wurden dementsprechend knapp 963 Test pro Tag durchgeführt. Der Tag an dem im August die meisten Test durchgeführt wurden, war der 25. August mit 1.463 Tests. Von den durchgeführten Tests sind 1.816 auf Kroatien-Rückkehrer zurückzuführen. Am meisten Kroatien-Rückkehrer wurden am 17. August, dem Tag des Inkrafttretens der Reisewarnung getestet (749). Auch das freiwillige Screening-Programm für Reiserückkehrer von den Balearen im Zeitraum von 20. bis 30. August 2020 ist abgeschlossen. Insgesamt wurden 38 Personen getestet, 3 davon positiv. 4.688 der Testungen im Tourismus sind dem Monat August zuzurechnen.

Im Juli 2020 wurden insgesamt 42.955 Test durchgeführt. Durchschnittlich wurden dementsprechend rund 1.385 Test pro Tag durchgeführt, der Medianwert liegt bei 1.407 Tests. Der Tag an dem im Juli die meisten Test durchgeführt wurden, war der 8. Juli mit 1.973 Tests. Am 25. Juli wurden mit 623 Tests die wenigsten durchgeführt.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentare

  1. Handeln
    Handeln17.10.2020 10:14 Uhr

    Schulen schließen - Ich finde es ist höchste Zeit zu handeln. Gerade in Wels weiß ich von durchaus mehr positiven corona Fällen, die hier gelistet sind. Und testungen laufen noch. Also worauf warten. Andere Bundesländer handeln auch. Seit die Schulen wieder offen sind steigen auch die fallzahlen wieder. Gerade dass die Kinder oft keine Symptome zeigen, wird nicht getestet, aber die Verbreitung schreitet voran. Da gehört gehandelt!

  2. huber klaus
    huber klaus15.10.2020 10:56 Uhr

    Entkopplung - Die Fallzahlen steigen - die Krankenhaussituation ist stabil. So liest man es derzeit. In Kuchl in Salzburg gibt es einen Fas-Lockdown - über 70 Fälle - und dann sagt der Bürgermeister, es sei niemand erkrankt. Offenbar spielt das Kranksein keine Rolle mehr, es geht alleine und das Testergebnis. Ist das nicht äußerst seltsam ...

  3. Silke
    Silke16.08.2020 20:42 Uhr

    Maskenpflicht in Oberösterreich - Warum besteht in OÖ noch immer die allgemeine Maskenpflicht als einziges Bundesland? Wie lange soll dies noch andauern. Auch in anderen Bundesländern (besonders Wien) steigen die Zahlen der Neuinfektionen und es gilt keine allgemeine Maskenpflicht

Kommentar verfassen



Posthof: Fünf Bikinis rufen Ahoi!
 VIDEO

Posthof: Fünf Bikinis rufen „Ahoi!“

LINZ. Frischer Sound: Hikee Bikini gastieren am 29. Oktober beim „Ahoi! Pop“ im Posthof. Tips verlost Freikarten.

Langer-Weninger: „Wenn die Gesellschaft den Wolf haben will, braucht es den richtigen Rahmen“

OÖ. Ein Thema, das die Landwirtschaft aktuell stark beschäftigt, ist die Wolfsproblematik. Für ein konfliktfreies Miteinander fordert die Landwirtschaftskammer OÖ (LK OÖ) Weideschutzzonen sowie die ...

Wütende Eltern nach Corona-Tests in Linzer Volksschule und Hort Mitte September

LINZ. Die Wut ist groß bei Kristina Ignac, Elternsprecherin einer ersten Klasse der VS 23 Ebelsberg. In der ersten Schulwoche Mitte September sei es zu großflächigen Covid-19-Testungen gekommen, erst ...

Pink Ribbon Tour 2020 – der Oktober im Zeichen des Bewusstseins für Brustkrebs

LINZ/OÖ. Gerade in Zeiten von Corona ist es wichtig, nicht auf andere Krankheiten zu vergessen: Die Pink Ribbon Tour der Österreichischen Krebshilfe informiert im internationalen Brustkrebsmonat Oktober ...

Einbrecher dank couragierter Zeugen festgenommen

LINZ. Dank couragierter Zeugen wurde ein gescheiterter Einbrecher festgenommen.

Neue Corona-Teststrategie: Antigentests ab Donnerstag bei Hausärzten möglich

WIEN/OÖ/NÖ. Eine neue Corona-Teststrategie mit dem Einsatz von sogenannten Antigentests präsentierte Gesundheitsminister Rudi Anschober am 21. Oktober vor Presse. Mittels dieser Schnelltests sollen ...

„Sinnlose Materialschlachten im Wahlkampf verhindern“

LINZ/OÖ. Um einen sparsamen Umgang mit Steuergeld zu gewährleisten, fordern die Grünen eine Wahlkampfkostenobergrenze für die Stadt- und Gemeindeebene. In Linz wird dazu am 5. November ein Antrag im ...

Rückkehr ins „Wohnzimmer“ mit Blau Weiß DNA

LINZ. Heute, 21. Oktober, erblickte der Entwurf des Donauparkstadions, in dem der FC Blau Weiß Linz, seine alte neue Heimstätte finden wird, das Licht der Fußball-Welt. Baubeginn für das 5.387 Zuschauer ...