Medizinische Hilfe: Land OÖ verlängert „Schutzschirm“ für Pädagogen

Hits: 160
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 11.08.2020 16:26 Uhr

OÖ. Bis vergangen Herbst waren Pädagogen die Kinder in oö. Kindergärten, Krabbelstuben und Co medizinisch Versorgten nicht rechtlich abgesichert. Der 2019 eingeführte Schutzschirm wird nun verlängert.

Täglich gibt es in den Kinderbetreuungseinrichtungen Wehwehchen verschiedenster Art. Auch solche, die über das normale „Pflaster aufkleben“ hinausgehen. So besuchen etwa auch Kinder mit einer Diabeteserkrankung oder starken Allergien die Einrichtungen, deren medizinische Versorgung einen größeren Aufwand darstellt. Für die Pädagogen, die medizinische Tätigkeiten verrichten, gab es bis im September vergangenen Jahres zudem noch keinen entsprechenden Rechtsschutz. Vor einem Jahr spannte das Land Oberösterreich für genau diese Pädagogen einen Schutzschirm und garantiert in Zusammenarbeit mit der OÖ Versicherung seit September auch dem Personal in den Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen Haftungssicherheit und übernahm die Kosten der Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung. Dieser Schutzschirm wird nun verlängert.

Absicherung für Pädagogen

Im Konkreten geht es bei der Absicherung durch den „Schutzschirm“ etwa um gewisse ärztliche Tätigkeiten, die an die Eltern, aber auch an andere Aufsichtspersonen übertragen werden können. Die Übernahme der Tätigkeit erfolgt dabei freiwillig und unter Zustimmung der Erziehungsberechtigten. „In Oberösterreich besuchen 64.822 Kinder eine Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtung, darunter befinden sich auch Kinder mit chronischen Krankheiten und medizinischem Betreuungsbedarf. Mein Dank gilt den Pädagoginnen und Pädagogen, die freiwillig die erforderlichen medizinischen Tätigkeiten übernehmen, sodass sie auch diesen Kindern den Besuch ihrer Einrichtung ermöglichen“, betont Bildungsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander. „Es freut mich, dass wir den ‚Schutzschirm‘ gemeinsam mit der Oberösterreichischen Versicherung um ein weiteres Jahr verlängern konnten. Das Land Oberösterreich nimmt mehr als 51.000 Euro in die Hand, um die Pädagogen auch bei der Ausübung einer medizinischen Aktivität bestmöglich abzusichern“, so die LH-Stellvertreterin weiter.

„Die Oberösterreichische hilft gerne mit, rechtlichen und finanziellen Schutz und so ein großes Stück Sicherheit für die Pädagogen zu geben“, unterstreicht Generaldirektor Josef Stockinger.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Brand in Linzer Hotel entpuppte sich als Mordversuch

LINZ. Ein Brand in einem Linzer Hotel, stellte sich als Mordversuch heraus. Das Opfer wurde jedoch von zwei Polizisten gerettet.

Covid-19-Situation in OÖ: 67 Neuinfektionen, 18 positive Fälle rund um eine Musikkapelle in Grieskirchen (Stand 24. September, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 24. September, 17 Uhr, bei 760, nach 755 am Vortag um 17 Uhr. In Oberösterreich gab es von 23. auf 24. September mittags 67 gemeldete ...

UHS Linz startet mit neuer Leitung und einer Schulstartaktion in das neue Schuljahr

LINZ. Nicht nur für die Schüler beginnt wieder ein neues, herausforderndes Jahr. Auch die Union Höherer Schüler Oberösterreich (UHS OÖ) startet motiviert in das neue Schuljahr. Die Ortsgruppe Linz ...

Klimademo unter erschwerten Bedingungen

LINZ. Wir sind in einer viel größeren und langfristigeren Krise als die Corona-Pandemie, sagt Aaron Krenn Aktivist von Fridays for Future Linz. Der nächste Streik ist diesen Freitag, am ...

Bergschlössl-Park umgewidmet - scharfe Kritik von Umweltstadträtin

LINZ. Heftige Kritik gibt es für die Umwidmung des Bergschlössl-Parks, die in der September-Gemeinderatssitzung beschlossen worden ist.

„Bittere Pille“: Tischtennis Austrian Open 2020 abgesagt

LINZ. Der Österreichische Tischtennisverband (ÖTTV) hat alles für ein Zustandekommen getan, dennoch musste das für Mitte November geplante Austrian Open in der Tips Arena in Linz abgesagt werden. Der ...

Wintertourismus: Oberösterreich optimistisch

OÖ. Positive Reaktionen aus OÖ kommen zu dem von der Bundesregierung vorgestellten Konzept für den Wintertourismus - Tips hat berichtet. Das von der Bundesregierung vorgegebene Motto „Wintertourismus ...

Corona: Infizierter Gast auf Hochzeit im Palais Kaufmännischer Verein

LINZ. Auf einer Hochzeit im Palais Kaufmännischer Verein war ein Gast anwesend der Corona positiv gemeldet wurde. Es besteht zudem ein Zusammenhang zum Schremser Hochzeits-Cluster. Gäste der Hochzeit ...