Klimademo unter erschwerten Bedingungen

Hits: 146
Lars Pollinger Lars Pollinger, Tips Jugendredaktion, 24.09.2020 17:16 Uhr

LINZ. Wir sind in einer viel größeren und langfristigeren Krise als die Corona-Pandemie, sagt Aaron Krenn Aktivist von Fridays for Future Linz. Der nächste Streik ist diesen Freitag, am 25. September.

Am Linzer Hauptplatz startet der 6. internationale Klimastreik um 14:00 Uhr. Die Veranstalter hatten geplant mit den Demonstrierenden über die Nibelungenbrücke zu gehen. Dem machte das Linzer Magistrat am Dienstag einen Strich durch die Rechnung, das Corona Ansteckungsrisiko sei zu groß. Nun darf nur stehend am Linzer Hauptplatz demonstriert werden. Die Aktivisten fühlen ihre Menschrechte verletzt. Sie verweisen auf eine Bestätigung des Landesverwaltungsgericht das besagt, dass mobile Demonstrationen nicht einfach so untersagt werden dürfen.

Schutzmaßnahmen

Aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen ruft Fridays for Future Linz alle Teilnehmer der Demonstration auf, einen Mund-Nasen Schutz zu tragen und den Sicherheitsabstand einzuhalten. Der Abstand soll auch durch verwenden von Regenschirme gewahrt werden, da es am Freitag regnen soll. Außerdem gibt es zusätzliche Ordner, die die Menschen aufteilen.  

Forderungen für Linz

In Linz fordern die Aktivisten Linzer Öffis auszubauen. Die Stadt hätte die finanziellen Mitteln, nur der Wille fehle. Zu wenig Grünflächen sei auch ein Problem. Das selbstgesteckte Ziel der Linzer Stadtregierung Klimahauptstadt zu werden, würde klar verfehlt werden. Deswegen müsse die Stadt endlich auf ihre Worten Taten folgen lassen, so Fridays for Future.

Für das Klima streiken

Im Gegensatz zu Corona wird es für die Klimakrise nie ein Impfung geben. Wir dürfen deswegen nie aufhören für das Klima zu kämpfen. Kommt deshalb am 25. September zu unserer Linzer-Demonstration, appelliert der 15-jährige Schüler Aaron Krenn.

 

 

 

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



4.500 Oberösterreicher erleiden jedes Jahr einen Schlaganfall

OÖ. Alleine in Oberösterreich erleiden jährlich 4.500 Personen einen Schlaganfall, österreichweit sind es rund 20.000. Schlaganfälle sind somit die dritthäufigste Todesursache und Hauptgrund für ...

Linzer Kinderkulturwoche trotz Corona großer Erfolg

LINZ. Ein vielfältiges Programm für alle Altersgruppen bot die Stadt Linz trotz der aktuellen Corona-Situation für junge Kulturfreunde. Die 8. Kinderkulturwoche bot elf Tage lang Programm. 4.400 Besucher ...

Radlobby OÖ: Korrekte Beleuchtung bietet Sicherheit

LINZ. Um auch in den kurzen Herbst- und Wintertagen mit dem Rad sicher unterwegs zu sein, empfiehlt die Radlobby jetzt besonders auf die Beleuchtung des Drahtesels zu achten.

Covid-19-Situation in OÖ: 612 Neuinfektionen, knapp 11.600 Personen in Quarantäne (Stand 25. Oktober, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 25. Oktober, 17 Uhr, bei 3.773, nach 3.378 am Vortag. 612 Neuinfektionen wurden von 24. auf 25. Oktober Mittag verzeichnet (Vortag ...

LASK schlägt St. Pölten

LINZ. In der fünften Runde der Tipico Bundesliga bezwingt der LASK St. Pölten klar mit 4:0. 

Experten halten Plädoyer für Stärkung des Immunsystems

OÖ/WELS. Ein Plädoyer für die ganzheitliche Gesundheitsvorsorge und entsprechende Präventionsmaßnahmen, um gerade in Corona-Zeiten das Immunsystem zu stärken, halten die Gesundheitsexperten Andreas ...

Häuser mit bewegter Geschichte: Neues Buch zu Linzer Brückenkopfgebäuden

LINZ. Die beiden Brückenkopfgebäude am Linzer Hauptplatz, zuletzt umfangreich saniert und mittlerweile Heimat der Linzer Kunstuniversität, haben eine bewegte Geschichte hinter sich. Das neue Buch „Strategie ...

Blumenwiese mitten in der Stadt - ehrenamtliche Helfer gesucht

LINZ. Die Naturschutzbund-Stadtgruppe startet einen Pflegeeinsatz. Angelegt wird eine Blumenwiese in der Lenauterrasse – und dafür werden gerne noch ehrenamtliche Helfer gesucht.