Öffentlicher Verkehr in OÖ bleibt uneingeschränkt aufrecht

Hits: 251
Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner mit Fahrgästen. (Foto: OÖVV)
Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner mit Fahrgästen. (Foto: OÖVV)
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 04.11.2020 10:15 Uhr

OÖ. Der OÖ Verkehrsverbund bekräftigt, dass trotz zweiter Lockdown-Phase in Österreich die Öffentlichen Verkehrsmittel in Oberösterreich uneingeschränkt unterwegs ist und das Verkehrsangebot bis auf Weiteres voll aufrechterhalten wird.

Bei allen Regionalbussen, Nah- und Regionalverkehrszügen, Lokalbahnen und Stadtverkehren steht den Fahrgästen nach wie vor das volle Fahrplanangebot zur Verfügung. Auch während der nächtlichen Ausgangsbeschränkungen gibt es Personengruppen, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu ihrem Arbeitsort oder von dort nachhause unterwegs sind.

„Ein stabiler, verlässlicher und qualitätsbeständiger öffentlicher Verkehr ist der Garant für zahlreiche Oberösterreicher, sicher von A nach B zu gelangen. Das soll sich auch in Zeiten des zweiten Lockdown nicht ändern“, unterstreicht Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner. „In diesen unübersichtlichen Zeiten gilt es, ein wichtiges Zeichen der Beständigkeit zu setzten. Auch wenn viele Fahrgäste in diesen Tagen das Auto bevorzugen, steht der öffentliche Verkehr genau hierfür – Beständigkeit, Verlässlichkeit und Stabilität.“

Normalfahrplan bleibt - Ausnahme „Nachtschwärmer“ im Raum Vöcklabruck

Damit die Fahrgäste auch in den nächsten Wochen die ihnen bekannten Verbindungen uneingeschränkt nutzen können, wird der gesamte Öffentliche Nahverkehr in Oberösterreich nach „Normalfahrplan“ unterwegs sein. Die einzige Ausnahme ist die Linie 563, der sogenannte „Nachtschwärmer“, im Raum Vöcklabruck. Diese Linie existiert ausschließlich für den nächtlichen Freizeitverkehr, der aufgrund der Ausgangsbeschränkungen komplett wegfallen wird. Der Betrieb dieser Linie wird vorübergehend eingestellt.

Stoßzeiten vermeiden, Ticket vor Fahrtantritt kaufen

Damit soziale Kontakte auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln so weitgehend wie möglich reduziert werden können, ersucht der OÖ Verkehrsverbund alle Personen, die nicht unbedingt während der Stoßzeiten mit den Öffis fahren müssen, auf frühere oder spätere Zeiten auszuweichen. Vor allem zwischen 7 und 8 Uhr sollten nur jene Fahrgäste den Öffentlichen Verkehr nutzen, die keine Alternativmöglichkeit haben. Um auch beim Fahrkartenverkauf sozialen Kontakt möglichst zu vermeiden, sind die Nutzer angehalten, Fahrkarten bereits vor Fahrtantritt online oder an Fahrkartenautomaten zu kaufen.

Sicherheits- und Hygienevorschriften einhalten

Der OÖVV bittet alle Fahrgäste eindringlich, sich an die bestehenden Sicherheitsvorschriften der Bundesregierung zu halten. Neben Mund-Nasenschutzpflicht in den Öffis gilt diese aktuell auch an Haltestellen, Bahnsteigen, Bahnhöfen und Busterminals. Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keinen MNS tragen können, müssen dies mit einer ärztlichen Bestätigung belegen können. Mitarbeiter der Verkehrsunternehmen sind berechtigt, ärztliche Bestätigungen von Fahrgästen zu kontrollieren.

Kommentar verfassen



Grüne Jugend Linz besetzt Parkplatz

LINZ. Die Grüne Jugend Linz besetzte einen Parkplatz in der Innenstadt, um auf den dadurch verbrauchten Platz hinzuweisen. Dieser könnte auch anders genutzt werden, sagt Sprecher Tomislav Pilipović. ...

26 stolze Pflegefachassistenten halten nun ihr Diplom in den Händen

LINZ. Seit Herbst 2018 besteht am Vinzentinum Linz, Schule für Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, Akademie für Gesundheitsberufe die Möglichkeit, die zweijährige Ausbildung ...

Corona-Update: 243 neue Fälle in OÖ (Stand: 20. September)

OÖ. 243 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 19. auf 20. September, 14.30 Uhr. Die Bundesregierung reagierte mit einem neuen Stufen-Plan auf die steigenden Covid-Zahlen, am Mittwoch, 15. September ...

Opernpremiere „La Bohème“ im Musiktheater Linz

LINZ. Die Opernpremiere „La Bohème“ findet am 25. September im Großen Saal des Musiktheaters statt. Inszenieren wird diesen Klassiker des Repertoires Georg Schmiedleitner, am Pult des ...

Neue Eisenbahnbrücke: Ufergestaltung soll im Spätherbst abgeschlossen sein

LINZ. Nach der Verkehrsfreigabe der Neuen Eisenbahnbrücke wird derzeit der ehemalige Vormontageplatz neu gestaltet. Ziel soll ein Naherholungsgebiet direkt am Wasser sein. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich ...

Visionen der Festival University: Wie könnte eine TU-Linz aussehen?

LINZ. Wie sollen Lernen und Lehren an einer „Universität der Zukunft“ aussehen? Dies wird derzeit im Kontext der Gründung einer neuen Technischen Universität in Oberösterreich intensiv ...

Junge Linzerin führte luxuriöses Doppelleben - Haft

LINZ. Die Linzer Polizei konnte eine mutmaßliche Betrügerin überführen - die 21-jährige Linzerin soll sich als Eventmanagerin ausgegeben haben, bestellte laut Polizei Luxusprodukte, mietete Luxusimmobilien ...

LASK: Punkteteilung bei Austria Klagenfurt

LINZ. Das Bundesligaspiel zwischen Austria Klagenfurt und dem LASK endet mit einem 1:1-Unentschieden.