„Bildung brennt“-Proteste auch in Linz

Hits: 435
Jürgen Affenzeller Tips Redaktion Jürgen Affenzeller, 12.01.2021 17:47 Uhr

LINZ. Rund 200 Studierende aus Oberösterreich setzten am Dienstagnachmittag mit einer Demonstration in Linz ein Zeichen für freie Bildung, die die Initiative „Bildung brennt“ durch die geplante Novelle des Universitätsgesetzes in Gefahr sehen.

Vor dem Landhaus in Linz protestierten die Teilnehmer gegen negativen Auswirkungen auf Studierende, Lehrende und die demokratischen Strukturen an den Unis. Der Zug setzte sich danach über den Hauptplatz und die Nibelungenbrücke zum Ars Electronica Center fort. Die Teilnehmer trugen Masken und hielten sich an die Abstandsregeln.

„Nicht nur die Umstrukturierung der Universitäten, sondern auch die Mindest-ECTS machen das Studieren ohne reiche Eltern beinahe unmöglich”, erklären Betroffene von der Plattform “Bildung Brennt”, die diesen Protest ins Leben gerufen hat.

„Bildung Brennt” ist ein Bündnis von Studierenden, Lehrenden und allgemein von Personen die direkt von den Verschlechterungen den UG-Novelle betroffen sind. Nicht nur in Linz, sondern österreichweit gehen “Bildung Brennt” unter Einhaltung der COVID-19 Sicherheitsmaßnahmen, auf die Straßen.

Von Minister Faßmann enttäuscht

„Nach 10 Monaten Corona-Pandemie schafft es Faßmann immer noch nicht Universitäten und Schulen mit Sicherheitskonzept wieder zu öffnen. Stattdessen verschwendet er seine Zeit für die UG-Novelle”, zeigt sich der stellvertretende Senatsvorsitzende der JKU, Felix Kastner, empört. “Würde die Novelle Verbesserungen bringen, müsste Faßmann sie nicht hinter den Corona-Schlagzeilen vorbei schleusen”, führt Kastner weiter aus.

Frist endet am 15. Jänner

Am 15. Jänner endet die Begutachtungsfrist für den kritisierten Gesetzesentwurf. Zusätzlich zu dem österreichweiten Aktionstag hatte die von Studierenden und Lehrenden getragene Initiative unter dem Motto „Bildung darf nicht weiter prekarisiert werden“ eine Petition gegen die geplante UG-Novelle gestartet, die bis Dienstag schon mehr als 22.000 Unterschriften zählte.

“Bildung Brennt” strebt nach einem freien Bildungszugang für alle, nach Verbesserungen im Bildungssystem und positioniert sich klar gegen die UG-Novelle.

Bildung brennt auf Instagram: https://www.instagram.com/bildung_brennt/

Kommentar verfassen



Autoknacker festgenommen

LINZ. Schnell ausgeforscht konnte ein 19-jähriger werden, der mehrere Einbruchdiebstähle in Pkw verübte.

Burgerei am Südbahnhofmarkt schließt endgültig

LINZ. Das Street-Food Lokal „Burgerei“ sperrt seine Filiale am Südbahnhofmarkt zu.

Botanischer Garten Linz im Rennen um den schönsten Ort des Jahres

LINZ. Der ORF sucht wieder den schönsten Ort des Jahres in Österreich. Der Botanische Garten Linz ist bei „9 Plätze - 9 Schätze“ in der Bundesländer-Vorauswahl neben der Burg Altpernstein und ...

Stefan Krausbar ist neuer Branddirektor von Linz

LINZ. Der bisherige Branddirektor-Stellvertreter Stefan Krausbar wird ab 1, Mai 2023 neuer Branddirektor der Stadt Linz.

Ostumfahrung: Kein Thema für Hajart (Update: 29. September)

LINZ. Vizebürgermeister Martin Hajart bleibt beim „Nein“ zur vorliegenden Variante der Ostumfahrung. Er betont, dass stattdessen die öffentlichen Verkehrsmittel ausgebaut werden sollten.

Brucknerbeats im Tabakfabrik-Kraftwerk

LINZ. Das Brucknerfest zeigt eine besondere Seite, am Freitag, 7. Oktober, 20.30 Uhr. Im Kraftwerk der Tabakfabrik Linz erklingen die BrucknerBeats. Im Mittelpunkt steht Pionier Pierre Henry. Und es wird ...

Diese Regeln gelten ab jetzt im Verkehr

LINZ. Die Straßenverkehrsordnung wurde überarbeitet, die 33. Novelle tritt mit Samstag, 1. Oktober in Kraft. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick.

Steuer für Tierheim-Hunde könnte fallen

LINZ. Die Freiheitlichen bekommen im Gemeinderat Unterstützung für die Initiative, bei Adoption eines Tierheim-Hundes die Hundeabgabe für drei Jahre aufzuheben. Die Befreiung könnte ab 2023 in Kraft ...