„Bildung brennt“-Proteste auch in Linz

Hits: 361
In ganz Österreich gingen Studenten auf die Straße. (Foto: Bildung brennt)
In ganz Österreich gingen Studenten auf die Straße. (Foto: Bildung brennt)
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 12.01.2021 17:47 Uhr

LINZ. Rund 200 Studierende aus Oberösterreich setzten am Dienstagnachmittag mit einer Demonstration in Linz ein Zeichen für freie Bildung, die die Initiative „Bildung brennt“ durch die geplante Novelle des Universitätsgesetzes in Gefahr sehen.

Vor dem Landhaus in Linz protestierten die Teilnehmer gegen negativen Auswirkungen auf Studierende, Lehrende und die demokratischen Strukturen an den Unis. Der Zug setzte sich danach über den Hauptplatz und die Nibelungenbrücke zum Ars Electronica Center fort. Die Teilnehmer trugen Masken und hielten sich an die Abstandsregeln.

„Nicht nur die Umstrukturierung der Universitäten, sondern auch die Mindest-ECTS machen das Studieren ohne reiche Eltern beinahe unmöglich”, erklären Betroffene von der Plattform “Bildung Brennt”, die diesen Protest ins Leben gerufen hat.

„Bildung Brennt” ist ein Bündnis von Studierenden, Lehrenden und allgemein von Personen die direkt von den Verschlechterungen den UG-Novelle betroffen sind. Nicht nur in Linz, sondern österreichweit gehen “Bildung Brennt” unter Einhaltung der COVID-19 Sicherheitsmaßnahmen, auf die Straßen.

Von Minister Faßmann enttäuscht

„Nach 10 Monaten Corona-Pandemie schafft es Faßmann immer noch nicht Universitäten und Schulen mit Sicherheitskonzept wieder zu öffnen. Stattdessen verschwendet er seine Zeit für die UG-Novelle”, zeigt sich der stellvertretende Senatsvorsitzende der JKU, Felix Kastner, empört. “Würde die Novelle Verbesserungen bringen, müsste Faßmann sie nicht hinter den Corona-Schlagzeilen vorbei schleusen”, führt Kastner weiter aus.

Frist endet am 15. Jänner

Am 15. Jänner endet die Begutachtungsfrist für den kritisierten Gesetzesentwurf. Zusätzlich zu dem österreichweiten Aktionstag hatte die von Studierenden und Lehrenden getragene Initiative unter dem Motto „Bildung darf nicht weiter prekarisiert werden“ eine Petition gegen die geplante UG-Novelle gestartet, die bis Dienstag schon mehr als 22.000 Unterschriften zählte.

“Bildung Brennt” strebt nach einem freien Bildungszugang für alle, nach Verbesserungen im Bildungssystem und positioniert sich klar gegen die UG-Novelle.

Bildung brennt auf Instagram: https://www.instagram.com/bildung_brennt/

Kommentar verfassen



LASK verliert Heimspiel gegen den Wolfsberger AC

LINZ, PASCHING. Der LASK unterliegt dem Wolfsberger AC in der elften Runde der ADMIRAL Bundesliga mit 0:1. 

Kunststofflabor an der JKU soll neue Stoßdämpfer entwickeln

LINZ. Die Linzer Johannes Kepler Universität (JKU) hat eine neues Christian Doppler Labor, das neue Generationen von Stoßdämpfern herstellen soll. Zum Einsatz kommen diese bei Fahrzeugen, Maschinen ...

„An der Quelle der Schöpfung“: Ausstellung im Botanischen Garten

LINZ. Zur Ausstellung mit Bildern und Skulpturen von Matthias Claudius Aigner wird in den Botanischen Garten auf der Gugl geladen. Seine Werke sind dort bis Montag, 1. November, im Seminarraum zu sehen.   ...

1.400 Einsätze für Ordnungsdienst im September

LINZ. Einen Rückgang bei der illegalen Bettelei verzeichnete der Ordnungsdienst im September. Insgesamt 620 Parksünder wurden gestraft.

Live Art Varieté im Central

LINZ. Live-Performances mit und ohne absurder Komik, Kurzfilme, Musik und eine Bar verspricht das Live Art Varieté „Nichts muss passieren“ der Fabrikanten am Samstag, 30. Oktober, um 19 Uhr im Central.  ...

Die ganze Vorstellung ein voller Genuss

LINZ. Mit ihren glanzvollen Leistungen boten die Darsteller am Freitag Abend bei der Premiere von Franz Lehárs „Der Graf von Luxemburg“ den Musiktheater-Besuchen einen besonders kurzweiligen, ...

Tag der Wiederbelebung (16. Oktober): Schüler retten Leben

OÖ. In Österreich erleiden jährlich rund 10.000 Menschen außerhalb eines Krankenhauses einen Atem-Kreislauf-Stillstand. Nur jeder Zehnte überlebt. Viele Menschenleben könnten aber gerettet werden, ...

Schleifarbeiten der ÖBB in Linz

LINZ. Ab 23. Oktober führt die ÖBB Schleifarbeiten durch. Start der Arbeiten ist beim Hauptbahnhof.