Neun Kinder der Volksschule Karlhofschule an Corona erkrankt

Hits: 1106
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 26.02.2021 13:18 Uhr

LINZ. In der Volksschule Karlhofschule in Urfahr sind neun Kinder einer vierten Klasse erkrankt. Alle neun Fälle sind durch PCR-Tests bestätigt. Die gesamte Klasse sowie deren Familien sind bereits abgesondert. Die Testung aller Schüler soll am Montag erfolgen.

Zudem sind drei Personen des Lehrpersonals an Covid-19 erkrankt. Auch diese befinden sich bereits in Quarantäne. In fünf weiteren Klassen der Schule gibt es Corona-Verdachtsfälle. Alle betroffenen Schülerinnen und Schüler befinden sich zuhause, nehmen nicht am Unterricht teil.

Testung aller Schüler am Montag

Die städtische Gesundheitsbehörde bereitet eine PCR-Testung aller Schüler, deren Eltern diesem Schritt zustimmen, vor. Die Eltern aller Schüler werden über diesen Schritt informiert. Die Testung soll bereits am Montag erfolgen. Das Rote Kreuz wird die Mädchen und Buben vor Ort an der Hölderlinstraße 9 in Urfahr testen.

Luger/Raml: „Schnell auf die Situation reagiert“

„Das aktuelle Geschehen an der Volksschule Karlhofschule zeigt einmal mehr, dass die Linzer Gesundheitsbehörde hervorragend arbeitet. Es wurde sehr schnell auf die Situation reagiert, das Contact-Tracing funktioniert hochprofessionell, die erkrankten Kinder sind bereits abgesondert, die Testung aller Schülerinnen und Schüler wird unter Hochdruck vorbereitet. Alle Maßnahmen der Gesundheitsbehörde werden in enger Abstimmung mit der Schulleitung gesetzt. Somit können die Einschränkungen des Unterrichts so gering wie möglich gehalten werden. Unser Dank gilt sowohl den Eltern der Kinder für ihr Verständnis für die zur Sicherheit aller notwendigen Maßnahmen sowie dem Lehrpersonal der Volksschule Karlhofschule für dessen Engagement “, erklären Bürgermeister Klaus Luger und Gesundheitsstadtrat Michael Raml.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



OÖ Handel sagt „Nein“ zu Zutrittstests

OÖ. Die Sparte Handel der WKO Oberösterreich bekräftigt erneut ihr klares Nein zum erneuten Anlauf des Gesundheitsministeriums zu Eintrittstests im stationären Handel.

Covid-19-Situation in OÖ: 524 Neuinfektionen, Britisch-Südafrikanische Mutation in Linz nachgewiesen (Stand: 14. April, 17 Uhr)

OÖ. Von 13. auf 14. April wurden vom Land OÖ 524 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt gibt es aktuell 4.433 positive Fälle in Oberösterreich. Erstmals wurde - im Bezirk Linz-Stadt - ein Fall ...

OÖ schnuppert: Mehr als 350 Schnupperplätze in Linz und Linz-Land

LINZ/BEZIRK LINZ-LAND. Für viele Jugendliche ist der Berufsorientierungs- und Schnupperprozess Covid-19-bedingt beinahe zum Erliegen gekommen. Die Plattform OÖ schnuppert bietet daher einen Überblick ...

„Ein Vorsorgetermin ist gerade bei einer Krebserkrankung überlebenswichtig“

OÖ. Die Zahl der Gesundenuntersuchungen ist im Vorjahr teils um mehr als zehn Prozent zurückgegangen. Experten halten diese Zahl für alarmierend. Auch LH-Stellvertreterin Christine Haberlander sorgen ...

Nach Bus-Cluster aus Kosovo: Land OÖ will stärkere Kontrollen an Grenzen

OÖ. Im Zusammenhang mit dem Cluster von Infizierten einer Busgruppe aus dem Kosovo fordert jetzt das Land OÖ stärkere Kontrollen der Grenzen. Gleichzeitig sollen solche Beförderungsunternehmen stärker ...

„Impfturbo“ durch zusätzliche Biontech/Pfizer-Lieferung

WIEN/OÖ. Impfstoff-Hersteller Biontech/Pfizer liefert früher als vereinbart 50 Millionen Impfdosen gegen Corona, Österreich werde davon eine Million Dosen bekommen. „Das ist für uns ein Impfturbo“, ...

AEC Home Delivery: Von Jonglage bis Bioethik

LINZ. Beim Ars Electronica Home Delivery stehen diese Woche Jonglage, Forschungsergebnisse rund um die Kommunikation zwischen Darm und Gehirn, aber auch kooperative Ästhetik und ein Einblick in die Arbeit ...

Gelebte Biodiversität in Ebelsberg

LINZ. Um die Biodiversität, also die Vielfalt des Lebens, und das Klima zu schützen – und die Bauern als Teil der Lösung zu verankern – haben der Österreichische Bauernbund und die Landwirtschaftskammern ...