Zur Öffnung: Über 170 Oö. Gemeinden bieten Corona-Selbsttests unter Aufsicht an

Hits: 10082
Symbolfoto (Foto: PhotoSGH/Shutterstock.com)
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 14.05.2021 13:50 Uhr

OÖ. Mit der Öffnung ab 19. Mai braucht es in vielen Bereichen - entsprechend der „3-G-Regel getestet – geimpft – genesen“ einen gültigen Eintrittsnachweis. Ein weiteres Testangebot in nächster Nähe ist der Selbsttest unter Aufsicht, den mittlerweile 170 Gemeinden in OÖ anbieten. Dazu kommt die neue digitale Lösung für den Wohnzimmertest.

Nach dem erfolgreichen Pilotversuch in Traunkirchen im Bezirk Gmunden haben sich bereits mehr als 170 Gemeinden und Städte in Oberösterreich bereit erklärt, den „Selbsttests unter Aufsicht“ anzubieten. Die Testkits dafür werden vom Land OÖ zur Verfügung gestellt. Die Durchführung erfolgt vom geschulten Gemeindepersonal. Auch hier wird das Testergebnis offiziell bestätigt und als Eintrittstest anerkannt.

Liste der teilnehmenden Gemeinden online

Wann in der jeweiligen Gemeinde gestartet wird, welche Öffnungszeiten und Anmeldemöglichkeiten bestehen, darüber informieren die Gemeinden selbst. Auf der Homepage des Landes unter www.land-oberoesterreich.gv.at/corona-test findet sich eine Liste mit allen Gemeinden, die Selbsttests anbieten - diese Liste wird laufend aktualisiert.

„Es ist höchsterfreulich, dass sich so viele Gemeinden bereiterklärt haben, die Selbsttests unter Aufsicht für Ihre Bürgerinnen und Bürger anzubieten. Beim Pilotbetrieb in der Gemeinde Traunkirchen hat sich gezeigt, dass das Angebot sehr gut angenommen wird. Es ist für viele eine gute und unkomplizierte Test-Alternative in nächster Nähe und rundet das bisher schon umfangreiche Testangebot sehr gut ab. Die Gemeinden und Städte erweisen sich einmal mehr als verlässliche Partner in der Bewältigung der Krise. Wir bedanken uns dafür sehr herzlich“, freuen sich Landeshauptmann Thomas Stelzer und Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander.

 Beitrag der Gemeinden und Städte

Gemeindebundchef Johann Hingsamer unterstreicht: „Diese außergewöhnliche Krise fordert die Menschen tagtäglich enorm. Die Krisenstäbe des Landes und der Bezirksverwaltungsbehörden leisten hervorragende Arbeit für uns alle. Auch die Gemeinden bringen sich seit Anfang an intensiv ein. Sie sind es, die eng mit den Menschen vor Ort in Kontakt stehen, die ihre Sorgen und Ängste kennen und  bestmöglich unterstützen. Es ist wichtig, dass wieder soziale Kontakte möglich werden, wieder mehr Vereinsleben stattfinden kann und insgesamt wieder mehr Leben in die Gemeinde kommt - natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften. Die Selbsttests unter Aufsicht in den Gemeinden ist ein Beitrag bei der Öffnung zu unterstützen.“

Ebenso meint der OÖ. Städtebund-Präsident und Bürgermeister von Linz Klaus Luger: „Die zusätzlichen Selbsttest-Möglichkeiten in oberösterreichischen Städten, allen voran in den beiden größten Ballungsräumen des Bundeslandes Linz und Wels, ermöglichen den Menschen rechtzeitig zu den Öffnungsschritten ein wohlverdientes Stück Freiheit. Damit ist ein umfassendes Angebot gegeben, um – auch ohne große vorherige Planung – die erforderlichen Testnachweise für diverse Angebote unkompliziert zu erlangen.“

Online-Testangebot: Selbsttest zu Hause

Weitere Kapazitätssteigerung erwartet man sich durch das Online-Testangebot des Landes. Damit wird ermöglicht, dass das Ergebnis des zu Hause durchgeführten Selbsttests ebenfalls als Eintrittstest anerkannt wird - Tips hat berichtet. Ab 19. Mai kann in OÖ der Selbsttest zu Hause über ein Online-Tool und QR-Code durchgeführt werden. Ab 18. Mai sind in den Apotheken die vom Land OÖ zur Verfügung gestellten Testkits samt QR-Code mittels E-Card erhältlich. Zur Durchführung braucht es noch eine Internetanbindung und ein Endgerät mit einer Kamera. Alle Informationen zum Wohnzimmertest mittels QR-Code-Lösung und das Erklärvideo zur Durchführung sind unter www.land-oberoesterreich.gv.at/corona-test abrufbar.

Kommentar verfassen



Erneute Schwerpunktkontrolle gegen illegale Raser- und Tuningszene in Linz

LINZ. Bei Schwerpunktkontrollen in Linz konnte die Polizei in der Nacht auf Sonntag 318 Lenker mit überhöhter Geschwindigkeit messen. Vier Lenker mussten die Kennzeichen ihrer Fahrzeuge ...

15-Jähriger hantierte mit Schreckschusswaffe

LINZ. Von Zivilpolizisten wurde am Samstag ein Jugendlicher beim Hantieren mit einer Schreckschusswaffe erwischt. Der junge Bursch, der zunächst flüchtete, konnte gefasst werden. 

Die Grünen treten in Linz zum Bundeskongress zusammen

LINZ/Ö. Am Sonntag, 13. Juni findet der 43. Bundeskongress der Grünen statt - der erste seit Start der Regierungsbeteiligung im Jänner 2020.

Lenkerin touchierte Betonmittelwand auf A1

LINZ/EBELSBERG. Aufgrund von gesundheitlichen Problemen verunfallte am Samstagvormittag eine 30-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land mit ihrem PKW auf der A1 Westautobahn Richtung Salzburg. Mit an Bord ...

Millionste Impfung in OÖ, zusätzliche Termine für kommende Woche freigeschaltet

OÖ. 51 Prozent der Bevölkerung über 12 Jahre in Oberösterreich ist zumindest einmal geimpft. 25 Prozent sind voll immunisiert. 58 Prozent sind geimpft oder haben einen Impftermin. Am 12. Juni wird ...

Schule: Maskenpflicht am Sitzplatz fällt

OÖ/NÖ/Ö. Ab kommenden Dienstag, 15. Juni, müssen Schüler an ihrem Sitzplatz keine Maske mehr tragen, teilten Bildungsminister Heinz Faßmann und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein am Samstag ...

Covid-19-Situation in OÖ: 27 Neuinfektionen, Hälfte der Oberösterreicher zumindest ein Mal geimpft (Stand: 12. Juni, 15 Uhr)

OÖ. Von 11. auf 12. Juni wurden vom Land OÖ 27 neue Covid-19-Fälle gemeldet. Insgesamt sind derzeit 428 Oberösterreicher Covid-19 positiv getestet, 1.148 Personen befinden sich in Quarantäne. Mit ...

4:2 nach 0:2 - Froschberg gewann Tischtennis-Finale in Villach

LINZ/VILLACH. Der Tischtennis-Klub Linz AG Froschberg feierte gestern nachts den 21. Mannschaftsmeistertitel in der ersten Damen-Bundesliga. Carinthia Winds Villach ging im Heim-Finale sensationell mit ...