Stadt Linz für Beteiligungsplattform „Innovationshauptplatz“ ausgezeichnet

Hits: 154
Die Stadt Linz wurde mit dem "Österreichischen Verwaltungspreis 2021" ausgezeichnet. Prämiert wird damit die digitale Bürgerbeteiligungsplattform Innovationshauptplatz (auf dem Bild: Innovationsbüro der Stadt Linz, Archiv). (Foto: Volker Weihbold)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 09.06.2021 22:02 Uhr

LINZ. Die Stadt Linz ist Träger des „Österreichischen Verwaltungspreis 2021“. In der Kategorie „Partizipation und Co-Creation“ wurde die digitale Bürgerbeteiligungsplattform Innovationshauptplatz ausgezeichnet, wie die Stadt in einer Aussendung bekanntgab. Insgesamt wurden 167 Projekte eingereicht.

Der Österreichische Verwaltungspreis richtet sich an alle Organisationen und Verwaltungsebenen des Öffentlichen Dienstes in Österreich einschließlich der Eigenbetriebe und Kooperationen. Er wird von der Sektion III - Öffentlicher Dienst und Verwaltungsinnovation des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport ausgeschrieben. In diesem Jahr wurden 167 Projekte eingereicht, 38 von ihnen kamen ins Finale. Unter den sieben Gewinnern ist die Stadt Linz, die für ihre Plattform Innovationshauptplatz ausgezeichnet wurde. Hier können Bürger Ideen für Linz einbringen, Vorschläge anderer diskutieren oder Fragen stellen. Der Innovationshauptplatz rief bisher Projekte wie Nachbarschaftshilfe und Couchkultur (z.B. virtueller Rundgang im Lentos Kunstmuseum) ins Leben. Derzeit sind knapp 5.000 Nutzer angemeldet.

Jury: Niederschwellig und nutzerfreundlich

Die international besetzte Jury, die unter anderem aus Wissenschaftlern und Vertretern der Zivilgesellschaft bestand, verwies auf die Niederschwelligkeit und Nutzerfreundlichkeit der Plattform. Städtische Geschäftsbereiche seien umfassend eingebunden, der Diskurs mit Bürgern vielfältig. „Mit der E-Partizipationsplattform Innovationshauptplatz befinden sich die Linzer stets am aktuellen Stand der Projekte. Darüber hinaus bietet diese Plattform den Menschen eine zusätzliche Möglichkeit, ihr Linz aktiv mitzugestalten und Ideen für die Zukunft einzubringen. Ich freue mich sehr über die wertschätzende Auszeichnung des Bundesministeriums. Diese bestärkt Linz auf dem Weg zur innovativsten Stadt Österreichs“, freut sich Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) über die Auszeichnung. Diese zeige, dass eine umfassende Einbindung der Bevölkerung mittels digitaler Angebote der Stadt auf qualitativ hohem Niveau möglich sei, ergänzt die Linzer Magistratsdirektorin Ulrike Huemer. Sie bedankt sich bei allen Mitarbeitenden, die diese Projekte täglich umsetzen und sich aktiv einbringen würden.

Wissen soll für andere nutzbar gemacht werden

Der Innovationshauptplatz ist Teil des strategischen Programms „Digitales Linz“. Dabei beschäftigt sich wie berichtet ein Team damit, die Stadt als zukunftsfähigen Arbeits- und Lebensraum zu erhalten. Das Projekt wurde aus insgesamt 167 Einreichungen ausgewählt. Weitere Auszeichnungen erhielten unter anderem Projekte der Stadt Wien sowie des Fonds Soziales Wien. Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) übergab am Dienstag, 8. Juni, die Preise. „Beim Österreichischen Verwaltungspreis geht es darum, das wertvolle Erfahrungswissen aus diesen Projekten auch für andere nutzbar zu machen. Es geht um nachhaltige Lösungen für die komplexen Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft. Solche Projekte waren beim diesjährigen Verwaltungspreis gefragt“, führte Kogler aus. Einen Überblick über rund 500 österreichische Innovationsprojekte der letzten Jahre bietet eine Online-Datenbank.

Kommentar verfassen



3.000 Euro für die CliniCowns

LINZ. 3.000 Euro übergab Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, im Zuge der Eröffnung des neuen Spar-Supermarktes am Areal des Kepler Universitätsklinikums in Linz an die CliniClowns ...

LASK trifft in dritter UECL-Quali-Runde auf FK Vojvodina

LINZ. Der LASK trifft in der dritten Quali-Runde der UEFA Europa Conference League auf den serbischen Vertreter FK Vojvodina. Das Hinspiel findet nächsten Donnerstag, den 5. August (20 Uhr, Stadion ...

LIVA Lauftrainings machen fit für den 19. Linz Donau Marathon

LINZ. Zur Vorbereitung auf den 19. Oberbank Linz Donau Marathon am 24. Oktober gibt es seit 5. Juni die LIVA Lauftreffs. Trainiert wird in unterschiedlichen Leistungsgruppen. 

Weiterer Ruf nach Verkehrsberuhigung rund um die Humboldtstraße

LINZ. Sofortmaßnahmen zur Verkehrsberuhigung an der Humboldtstraße forderte am Donnerstag die SPÖ Innenstadt-Süd mit einer Schilderaktion. Unter anderem könne man den derzeit provisorisch aufgetragenen ...

Serenaden: „Die Jahreszeiten“ im Klimawandel

LINZ. Vivaldis „Vier Jahreszeiten“, gespielt vom Merlin Ensemble Wien, nimmt Astrophysiker und TV-Moderator Harald Lesch zum Anlass, der Frage nachzugehen, ob es angesichts der Klimakrise künftig ...

Land OÖ fördert vier Streetwork-Projekte im Großraum Linz

LINZ. Der Verein „Jugend und Freizeit“ erhält für das Jahr 2021 eine Förderung von rund 461.500 Euro. Das Geld stammt aus dem Sozialressort des Landes Oberösterreich und ist für vier Streetwork-Projekte ...

Corona-Update: 91 Neuinfektionen in OÖ, 67 Fälle nach Festival in Kroatien (Stand: 29. Juli)

OÖ. 91 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 28. auf 29. Juli, 14.30 Uhr. Im Zusammenhang mit dem Festival „Austria goes Zrce“ in Kroatien sind bereits 67 Reise-Rückkehrer (Stand 29. Juli, 14:30 ...

Equal Pension Day am 1. August: Frauen erhalten 42 Prozent weniger Pension

LINZ. Am Sonntag, 1. August, ist Equal Pension Day in Österreich. Dieser Tag bedeutet, dass Männer bis dahin bereits so viel Pension erhalten haben wie Frauen bis Jahresende bekommen werden. Um auf diesen ...