Einreichfrist für Europapreis der Stadt Linz verlängert

Hits: 86
Bis 31. August können Studierende noch ihre Abschlussarbeit für den Europapreis der Stadt Linz einreichen (Symbolbild). (Foto: Swapan Photography/Shutterstock.com)
Bis 31. August können Studierende noch ihre Abschlussarbeit für den Europapreis der Stadt Linz einreichen (Symbolbild). (Foto: Swapan Photography/Shutterstock.com)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 19.07.2021 14:40 Uhr

LINZ. Wie berichtet zeichnet die Stadt Linz Abschlussarbeiten von Studierenden aus, die einen Bezug zu Europa beziehungsweise zur Europäischen Union haben. Nun wurde die Einreichfrist bis 31. August verlängert. Pro Kategorie gibt es zwischen 500 Euro und 1.500 Euro zu gewinnen.

Ursprünglich hätten Studierende ihre Abschlussarbeit bis 15. Juli einreichen müssen, nun haben sie noch bis 31. August Gelegenheit dazu. Hintergrund ist die Anpassung an die universitären Abgabefristen.

Der Europapreis richtet sich an Linzer Studierende, die in ihrer Bachelor-, Diplom-, Masterarbeit oder Dissertation einen Kontext zu Europa beziehungsweise zur Europäischen Union (EU) schaffen. Pro Kategorie (Bachelor, Diplom, Master, Doktorat) erhalten je zwei Abschlussarbeiten eine Auszeichnung, wobei die Preise mit je 500 Euro für Bachelorarbeiten, 1.00 Euro für Diplom- oder Masterarbeiten und je 1.500 Euro für Dissertationen dotiert sind. Eine Jury der Stadtverwaltung beurteilt die Einreichungen, die mindestens mit einem „Gut“ bewertet und im Studienjahr 2019/20 oder 2020/21 abgeschlossen worden sein müssen. Geachtet wird vor allem auf Erkenntnisse für Linz.

Gemeinderat will Europabewusstsein stärken

Mit dem Preis will der Gemeinderat das Europabewusstsein sowie die Auseinandersetzung mit der EU stärken. „Wie sich nicht zuletzt durch den gewonnenen Verwaltungspreis zeigt, birgt in der Linzer Bevölkerung vielseitiges Potential. Mit diesem Pilotprojekt wollen wir die Linzer Studierenden ermutigen, sich in ihren wissenschaftlichen Arbeiten verstärkt mit Europa-Themen auseinanderzusetzen“, sagt Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ). Er sei zuversichtlich, dass sich der Preis zukünftig etablieren könne.

Die detaillierten Teilnahmebedingungen und das Antragsformular finden sich auf der Webseite der Stadt Linz.

Kommentar verfassen



Wahlen 2021: Das muss bei der Briefwahl beachtet werden

LINZ. Am 26. September wählt Oberösterreich seine Vertreter auf Landesebene. Zudem wählen die Linzer ihren Gemeinderat und Bürgermeister. All jene die an diesem Sonntag nicht in ein Wahllokal gehen ...

Die „Insel für Linz“ nimmt Form an

LINZ. Das mit der Planung einer „Insel“ samt Wasserbucht am Jahrmarkt-Areal beauftragte Architekturkollektiv G.U.T. gab nun mit einem neuen Entwurf erstmals detaillierte Einblicke, wie man die Stadt ...

Wie Popcorn und Pilze die Umwelt schonen: Ausstellung in Linz

LINZ. Einblicke in die Welt der Bioökonomie bietet das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft von 30. September bis 3. Oktober in Linz, Anlegestelle beim Ars Electronica Center. Möbel aus Popcorn, Computer ...

Buchtipp: „Himmlisch genießen“

LINZ. Mit 30 köstlichen Rezepten lädt das Kochbuch „Himmlisch genießen“ dazu ein, sich durch die Bibel zu kochen und zu backen. Manchmal ganz klassisch, beispielsweise mit Esaus Linsengericht (Gen ...

Neues Kursprogramm der Akademie der Volkskultur

OÖ. Rasche Veränderungen und neue Herausforderungen machen das Lebenslange Lernen unumgänglich. Basierend auf dem Grundsatz von Nikolai Frederik Serverin Grundtvig aus Dänemark trägt das OÖ. Volksbildungswerk ...

Pro Mariendom lud zum Herbstempfang im Bischofshof

LINZ. Zu einem herbstlichen Empfang in den Bischofshof in Linz luden Bischof Manfred Scheuer und Landeshauptmann a.D. Josef Pühringer als Schirmherren der Initiative Pro Mariendom. Rund 100 Gäste aus ...

Hampson und Haselböck erobern Brucknerhaus-Bühne

LINZ. Starbariton Thomas Hampson, Dirigent Martin Haselböck und das Orchester Wiener Akademie erobern am Sonntag, 3. Oktober, 11 Uhr, die Brucknerhaus-Bühne. Die Matinee findet im Rahmen des Brucknerfestes ...

Jugendliche hacken für eine bessere Zukunft

LINZ. Bei Jugend hackt im Linzer Wissensturm können Jugendliche an Lösungsansätze für eine bessere Welt von morgen mitarbeiten.