Hypo Oberösterreich setzt auf europäische Mobile-Payment-Lösung Bluecode

Hits: 171
Bluecode am Smartphone (Foto: Blue Code International AG)
Bluecode am Smartphone (Foto: Blue Code International AG)
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 04.08.2021 18:59 Uhr

LINZ/OÖ. Durch Corona wurde der Trend zu bargeldlosem Zahlen weiter verstärkt. Um dem Rechnung zu Tragen ist die Hypo OÖ nun Partner-Bank des Mobile-Payment-Anbieter Bluecode.

Bedingt durch Covid-19 hat sich das Zahlungsverhalten stark verändert, immer mehr Menschen bezahlen im Geschäft kontakt- und bargeldlos. Die Hypo OÖ trägt diesem Trend Rechnung und ist nun Partner-Bank des Mobile-Payment-Anbieter Bluecode. „Berührungsloses Mobile Payment ist in Zeiten von Corona gefragter denn je. Deshalb kooperieren wir mit Bluecode“, erklärt Klaus Kumpfmüller, Generaldirektor der Hypo Oberösterreich.

Europäische Lösung

Die europäische Mobile-Payment-Lösung Bluecode fungiert dabei als Bindeglied zwischen Bank, Handel und Endkunden. So soll der lokalen Wirtschaftsstandort gestärken und sämtliche Datenflüsse samt Wertschöpfung in Europa gehalten werden: „Nutzer erhalten mit Bluecode eine sichere Alternative zu US-amerikanischen Mobile-Payment-Lösungen wie Apple Pay und Google Pay“, wie Christian Pirkner, CEO von Bluecode, erklärt. „In unserem europäischen Zahlungsnetzwerk behalten Banken diese wichtige Schnittstelle zu ihren Kunden und können so ihre Erträge im mobilen Zahlungsverkehr steigern. Der Handel wiederum profitiert von attraktiven Konditionen in Verbindung mit Mehrwerten wie digitalen Sammelpässen und Sofortrabatten, die den Nutzern direkt über die Bluecode-App oder die jeweilige Kundenclub-App des Händlers zugutekommen.“

So funktioniert Bezahlen per Bluecode

Nach dem Öffnen zeigt die Bluecode-App bzw. jede Bluecode-fähige App (beispielsweise die jö App) einen blauen Strichcode an, den Nutzer einfach an der Kasse zeigen. Das Kassenpersonal scannt den Strichcode komplett berührungslos ein und schon ist bezahlt. Die PIN-Eingabe an einem Bezahlterminal fällt somit weg. Selbst bei Beträgen über 50 Euro müssen Kunden nur ihr eigenes Handy angreifen – gerade in Zeiten von Covid-19 ein Hygiene-Faktor. Der Einkaufsbetrag wird anschließend direkt vom Girokonto abgebucht.

Verwendet werden kann die mobile Bezahllösung in ganz Österreich bei mehr als 85 Prozent des Lebensmitteleinzelhandels und vielen weiteren Händlern, darunter Unimarkt, Billa/Billa Plus, Spar, Adeg oder Bipa.

Kommentar verfassen



Voestalpine Stahlstiftung erhält Staatspreis für Unternehmensqualität

LINZ. Die Voestalpine Stahlstiftung aus Linz gewinnt in diesem Jahr den Staatspreis Unternehmensqualität. Sie hat bisher mehr als 8.000 Menschen betreut beziehungsweise bei der Suche nach neuen Arbeitsplätzen ...

UEFA Conference League: LASK feiert Auswärtssieg

HELSINKI (FIN), LINZ. Der LASK schlägt beim Trainer-Debüt von Andreas Wieland HJK Helsinki aus Finnland auswärts mit 2:0.

Ideenwettbewerb zur Quartiersentwicklung in der Linzer Innenstadt - Kooperation mit Kunstuniversität Linz

LINZ. Die Stadt Linz möchte die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt weiter forcieren. Insbesondere die zentralen Innenstadtlagen Hauptplatz, Altstadt und Promenade werden aktuell in Kooperation ...

Corona-Update: 430 neue Fälle in OÖ (Stand: 16. September)

OÖ. 430 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 15. auf 16. September, 14.30 Uhr. Die Regierung präsentierte am Mittwoch, 8. September, ein neues Maßnahmenpaket, angesichts der stark steigenden Covid-Zahlen. ...

Spielabbruch bei Franckviertel-Spiel wegen Streit mit dem Schiedsrichter

LINZ. Donau Linz gelang auswärts bei der bisherigen Überraschungsmannschaft SPG Friedburg/Pöndorf ein 2:1-Sieg, womit man die aufsteigende Form bestätigte. Auch Edelweiß feierte nach zwei Niederlagen ...

Scheuer lud zum Empfang im Bischofsgarten

LINZ. Nach einem Jahr coronabedingter Pause lud Diözesanbischof Manfred Scheuer wieder zum im Garten des Bischofshofes. Bei spätsommerlichen Temperaturen führten die Gäste angeregte Gespräche in der ...

Beauty Austria – Die Exklusive Beauty Fachmesse

LINZ. Am 1. Oktober 2021 findet das erste Online Event der Messe Beauty Austria statt.

Nicola Kuhn: „Wir starten meistens bei sieben Grad Wassertemperatur im März“

LINZ. Nicola Kuhn feierte im Sommer den U21-Europameistertitel und ist nun endgültig in der Allgemeinen Klasse des Wasserskisports angekommen. Was die Linzerin an diesem Sport so fasziniert, wo sie langfristig ...