Neue, winterharte Bäume und mehr mobiles Grün für die Innenstadt

Hits: 71
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 17.09.2021 19:08 Uhr

LINZ. Im Sommer zieren die Stadt derzeit zahlreiche Palmen. Statt diesen wird nun auf winterharte Sorten umgestellt. Derzeit werden 22 neue Bäume aufgestellt.

Während der warmen Sommermonate zieren mehr als 150 mobile Pflanzen das Linzer Stadtbild. Palmen und Co. verleihen der Stadt nicht nur tolles Flair, sondern tragen auch wesentlich dazu bei, Hitzeinseln in der Innenstadt zu entschärfen und somit die Lebensqualität zu erhöhen. Während der kalten Jahreszeit wird das „Mobile Grün“ mit großem Aufwand und schwerem Gerät wieder abtransportiert und in den stadteigenen Glashäusern gelagert, und von den Mitarbeitern der Stadtgärten umsichtig betreut und gepflegt. „Da es sich Großteils um wärmeliebende Pflanzen handelt, ist dieser enorme Aufwand erforderlich“, so der zuständige Vizebürgermeister Bernhard Baier. Dies soll sich nun ändern.

Umstellung auf Winterlinden

„Neben der großen logistischen Herausforderung für die Mitarbeiter werden die Sauerstoffspender immer größer, was im Thurnermeisterhof auch immer mehr für Platzprobleme sorgt. Daher war es mir wichtig, dass ein Teil der Pflanzen nun auf winterharte Sorten umgestellt wird. Diese können das ganze Jahr im Freien bleiben und die Menschen erfreuen“, berichtet Baier. So zum Beispiel die am Hauptplatz aufgestellten Linden, welche die frostigen Temperaturen des vergangenen Winters sehr gut vertragen und überstanden haben. Die finale Aufstellung der winterharten Gehölze erfolgte ab Donnerstag, 16. September, und wird von der Perger Firma, Kriegergut Garten und Landschaftsdesign, durchgeführt.

22 Holztröge an 10 Standorten

Insgesamt werden 22 Holztröge, bestückt mit Winterlinden auf neun Standorte verteilt, aufgestellt. So werden in den nächsten Tagen an der Südseite der Promenade sechs Bäume, an der Spittelwiese zwei, an der Bethlehemstraße beim Passagekaufhaus ein Baum, an der Landstraße zwischen Schillerpark und Goethekreuzung drei neue Sauerstoffspender, an der Landstraße/Mozartkreuzung ein Baum, in der Solar City am Lunaplatz drei, an der Schmiedegasse ein Baum, an der Hauptstraße vor der Stern Apotheke zwei und an der Eisenhandstraße drei Winterlinden platziert. „Die Umstellung auf winterharte Pflanzen ist eine sehr gute Lösung, die viele Vorteile mit sich bringt“, betont Baier.

 

Kommentar verfassen



Großer Skibasar in der TipsArena

Linz. Der größte Tauschmarkt für Wintersportartikel vom Askö Schiverein Linz steigt am Freitag, 29. Oktober und Samstag, 30. Oktober zum bereits 38. Mal.

Drogenlenker fälschte Urintest: Führerschein weg und Anzeige

LINZ. Ein 50-jähriger aus dem Bezirk Linz-Land hat Montagvormittag einen Urintest auf Suchtgiftmittel mit „Fake-Urin“ gefälscht.

Stadtbibliothek Linz zum digitalen Mediencenter ausgebaut

LINZ. Der Wandel von der klassischen Bibliothek zum Mediencenter und Rundum-Service für zu Hause bei der Stadtbibliothek ist geglückt: Nach fünf Jahren mit Fokus auf digitale Mediennutzung und neuen ...

Aufrütteln am Equal Pay Day

LINZ/OÖ. Anlässlich des Equal Pay Day im Bund am 25. Oktober machen die SPÖ Frauen OÖ mit der Aktion „Wir lassen uns nicht abspeisen“ heute in Linz auf den Gehaltsunterschied zwischen Frauen und ...

11 Coronafälle beim Roten Kreuz in Linz

LINZ. Die Feier einer 27-köpfigen Sanitäter-Gruppe in einer Berghütte in Wagrain von 9. auf 10. Oktober sorgte beim Roten Kreuz in Linz für groß angelegte Mitarbeiter-Tests und am Ende für elf positive ...

Junges Theater: „Die Weiße Rose“ verschoben, Angebot für Schulen online

LINZ. Aufgrund des Schulerlasses, der ab Risikostufe 3 keine Schulbesuche im Theater mehr zulässt, muss das Landestheater Linz die Produktion „Die Weiße Rose“ erneut verschieben. Das Online-Angebot ...

Eishockey: Keine Siege für die Linzer Teams

LINZ. Neben den Steel Wings am Samstag mussten auch die Black Wings am Sonntag auf heimischem Eis eine Niederlage einstecken.

Durchhalten zahlt sich aus

LINZ. Karl-Alfred Erber, der letztplatzierte Linzmarathon-Teilnehmer, wurde von der Sportsprecherin der Grünen Rossitza Ekova-Stoyanova mit ÖBB-Gutscheinen im Wert von 100 Euro bedacht und mit dem „Grünen ...