„Zwei Minuten im Eisbad hat bisher noch jeder geschafft“

Hits: 285
Jürgen Affenzeller Tips Redaktion Jürgen Affenzeller, 27.01.2022 09:54 Uhr

LINZ/STEYREGG. Eisbaden liegt in diesem Winter voll im Trend – aber nicht nur in der kalten Jahreszeit ist der Sprung ins eiskalte Wasser eine gute Möglichkeit, den eigenen Körper und Geist völlig neu kennenzulernen.

„Eisbaden ist nicht nur körperlich, sondern auch geistig ein richtig cooles Training. Ich springe fast täglich ins kühle Nass und bin richtig süchtig geworden.“ Pascal von „2:tages:bart“ ist nur einer von vielen Linzern, die das Eisbaden als neue Leidenschaft auserkoren haben.

Daniel Fetz bietet am Salmsee in Steyregg bereits seit vier Jahren diese außergewöhnliche Tätigkeit in Form von Workshops und regelmäßigen Terminen an. „Als wir begannen, waren vielleicht drei, vier Leute bei den Kursen dabei, mittlerweile sind es regelmäßig um die 20“, sieht auch er eine steigende Nachfrage nach dieser ungewöhnlichen Tätigkeit in letzter Zeit.

Drei Stunden Vorbereitung auf zwei Minuten im Eiswasser

Dabei kommt es ihm darauf an, sich vorher ausreichend vorzubereiten: „Bevor es für zwei Minuten ins Eiswasser geht, gibt es bei uns zwei Stunden lang Theorie zum Eisbaden und der richtigen Atmung, danach wird eine Stunde lang intensiv geatmet. Dadurch wird das Blut basischer, man tut sich viel leichter, wenn man dann gemeinsam ins Eiswasser geht.“

Erfolgserlebnis wichtig

Daniel Fetz ist besonders wichtig, dass die Menschen dabei Erfolgserlebnisse haben, deshalb auch die intensive, zeitaufwendige Vorbereitung: „Es bringt niemandem etwas, wenn es gleich beim ersten Versuch traumatisch wird und man dann gleich aufhört. Außerdem macht es erst die Regelmäßigkeit zum Erfolg.“ Die Zielsetzung sind zwei Minuten im kalten Wasser, maximal vier. „Zwei Minuten lang im Eisbad hat es damit bisher noch jeder geschafft“, bilanziert der Eisbade-Profi Fetz.

Die beste Zeit zum Einsteigen ist im Sommer

Das Angebot des Eisbadens gibt es bei Daniel Fetz das ganze Jahr über: „Wir haben im Winter noch über zehn Termine für Einsteiger, aber die beste Zeit zum Einsteigen ist sogar im Sommer, da ist es am angenehmsten und einem ist später auch nicht mehr so kalt.“ Die körperliche und geistige Wirkung des Eisbadens ist vielfältig: „Es wird unterschätzt, was sich im Körper tun kann, es können sich Dinge lösen, Emotionen kommen hoch, man kann vieles besser visualisieren, man kommt hier wirklich zur Ruhe“, so Daniel Fetz. Auch einen wichtigen Hinweis hat er für Tips-Leser parat: „Man soll ja nicht später in eine warme Badewanne steigen, das kann lebensgefährlich sein.“

Infos und Termine:

www.eisbaden.at

Kommentar verfassen



Musiktheater für Kinder in Linz

LINZ. Mit viel Musik und Bewegung zeigen Elementare Musikpädagogik-Studierende der Anton Bruckner Privatuniversität, was man gemeinsam schaffen kann: „Die Pflastersteinbande“ für Kinder ab 6 Jahren ...

„Auftritt der Frauen“ rückt Linzer Künstlerinnen ins Rampenlicht

LINZ. Der Blick auf rund 100 Jahre Kunstschaffen emanzipierter Frauen in der Nordico- Ausstellung „Auftritt der Frauen“ korrigiert die lokale Kunstgeschichtsschreibung. Bis 16. Oktober werden rund ...

Buchtipp „111 Orte für Kinder in und um Linz, die man gesehen haben muss“

LINZ. Die Stadt aus Kinderperspektive zu entdecken, dazu lädt der neue Familienführer „111 Orte für Kinder in und um Linz, die man gesehen haben muss“ von Judith Mazzilli ein.

Neuer „Erster Konzertmeister“ im Bruckner Orchester

LINZ. Das Bruckner Orchester Linz begrüßt Jacob Meining als „Ersten Konzertmeister“ im Bruckner Orchester Linz. Der 26-Jährige in Dresden geborene Violinist gewann das Probespiel und wird die Stelle ...

Stadt Linz: Rechnungsabschluss 2021 wieder positiv

LINZ. Nach zwei Jahren herausfordernder Arbeit gegen die Covid-19-Pandemie und einem negativen Rechnungsabschluss 2020 schließt die Stadt Linz das Haushaltsjahr 2021 wieder positiv ab.

Mozart und seine Schüler im Brucknerhaus

LINZ. Mozart und seine schüler stehen im Mittelpunkt einer Sonntagsmatinee am 12. Juni, 11 Uhr, im Brucknerhaus Linz. Es spielt „Das Neue Orchester“ unter der Leitung von Christoph Spering.

Hajart: „Salzburger Radfahrstrategie als Vorbild für Linz“

LINZ/SALZBURG. Ebensowie Linz ist Salzburg eine Einpendelstadt. Im Gegensatz zu Linz hat die Stadt jedoch jetzt schon einen Radfahreranteil von rund 20 Prozent. Was sich Linz von Salzburg abschauen kann, ...

Forschungs-Game im Deep Space 8K

LINZ. Die spielerische Begegnung von Mensch und Roboter steht von 30. Mai bis 3. Juni bei einem ungewöhnlichen Projekt im Linzer Ars Electronica Center im Mittelpunkt.