Neuer Name für Platz soll Wiesenthal ehren

Hits: 70
Anna Stadler Tips Redaktion Anna Stadler, 16.05.2022 19:45 Uhr

LINZ. Das Linzer Stadtmuseum Nordico könnte schon bald eine neue Adresse bekommen: Simon-Wiesenthal-Platz 1. Damit sollen der Architekt, Publizist und Schriftsteller und sein Wirken in Linz geehrt werden.

Ist das Nordico Stadtmuseum derzeit in der Dametzstraße 23, könnte die Adresse bald Simon-Wiesenthal-Platz 1 lauten. Das Museum zieht jedoch nicht etwa um, sondern der Platz davor soll umbenannt werden. Den Anstoß gab dieses Mal Monika Sommer, Direktorin des Hauses der Geschichte Österreich in Wien. Sie hatte im Herbst 2020 die Eröffnung der Ausstellung „Verfolgen und Aufklären“ in der Kunstuni Linz genutzt, um die Ehrung Wiesenthals zu fordern. In Folge beauftragte Luger eine Prüfung durch das Stadtarchiv. Diese ist nun abgeschlossen, das Ergebnis: ein von Stadtarchiv-Direktor Walter Schuster formulierter und von Bürgermeister Klaus Luger eingebrachter Antrag im Stadtsenat.

Wiesenthals Geschichte in Linz

Die Ehrung Wiesenthals in Linz hat einen guten Grund: Unter dem Namen „Jüdische Historische Dokumentation“ hat Simon Wiesenthal im Jahr 1947 sein erstes Dokumentationszentrum in Linz gegründet. Seine Recherchen führten zur Festnahme vieler Nationalsozialisten. Auch die Nachforschungen, die letztendlich zur Ergreifung von Adolf Eichmann in Argentinien geführt hatten, haben in der oberösterreichischen Landeshauptstadt ihren Ursprung gehabt.

Auch der Platz ist nicht zufällig gewählt: Keine 100 Meter entfernt befindet sich die Linzer Synagoge. Auch die Wirkstätten Wiesenthals in Linz sind nicht weit entfernt: Das „Jüdische Zentralkomitee für die US-Zone in Österreich“, das er von Linz aus leitete, war in der Landstraße 15 angesiedelt nur rund 200 Meter weg –, das Zentrum „Jüdische Historische Dokumentation“ lag ebenfalls in der Innenstadt, in der Goethestraße.

„In den vergangenen Jahren und Jahrzehnten hat die Stadt Linz viel getan, um die schrecklichen Geschehnisse des NS-Regimes aufzuarbeiten. Dass mit Simon Wiesenthal nun einer der wichtigsten Akteure bei der Ausforschung von nationalsozialistischen Kriegsverbrechern mit der Benennung des Nordico-Platzes geehrt werden soll, ist ein erfreuliches Zeichen“, begrüßt der Grüne Klubobmann Helge Langer die Umbenennung.

Härtetest für Begrünung

Da die steigenden Temperaturen dem Stadtmuseum in den vergangenen Jahren stark zu schaffen gemacht haben, wurde im vergangenen Herbst am Vorplatz der Pflasterbelag aufgebrochen und neue Pflanzenbeete gesetzt. Amberbäume, Schirmplatanen und Lederhülsenbäume ergänzen nun die bereits vorhandenen Bäume. Die Kronen der Schirmplatanen dienen als natürliche Schattenspender und sorgen so für die dringend notwendige Kühlung des Vorplatzes. Die neue Bepflanzung soll außerdem für eine Erhöhung der Artenvielfalt und damit für einen wertvollen Lebensraum und Nahrungsquelle für Insekten und Vögel sorgen. Nachdem die Bepflanzung das Frühjahr lang Zeit hatte anzuwachsen, folgt nun mit den steigenden Temperaturen der Härtetest.

Kommentar verfassen



Froschbergfest: „Alt und Jung feiern wieder gemeinsam“

LINZ. Am Samstag, 2. und Sonntag, 3. Juli, laden Askö Froschberg und die Pfarre Linz-St. Konrad zum gemeinsamen Sommerfest beim Volkshaus in der Kudlichstraße ein.

Kneifel: „Die Situation ist ernster, als manche es glauben“

LINZ. Das aus Russland gelieferte Gas wird derzeit immer weniger, der Bedarf an Energie steigt stetig. Die Energiepreise sind am Explodieren – die Lage ist angespannt, auch in Oberösterreich. Dies zeigt ...

Stelzer: „Die Regionalförderungen sind ein echtes Erfolgsprogramm“

BRÜSSEL/LINZ. Ein dichtes Programm absolvierte Landeshauptmann Thomas Stelzer (VP) bei seiner zweitägigen Delegationsreise nach Brüssel. Im Mittelpunkt standen Gespräche über die aktuelle Energiekrise ...

Damit die Straße nicht zum Zuhause wird

LINZ. Nina* ist 18, als sie nach ständigen Streitereien mit ihren Eltern auf der Straße landet. Als alle Wohngelegenheiten bei Freunden ausgeschöpft sind, kommt sie ins UFO. Als sie dort aufschlägt, ...

Ein Neubeginn im Theater Phönix

LINZ. „Das Theater ist ein Spiegel der Gesellschaft“, so Silke Dörner, neue Künstlerische Leiterin im Theater Phönix. Und diese Gesellschaft wird bunter und vielfältiger. Um dieser Vielfalt gerecht ...

Linzer Taxler „entführt“ Gäste ins Grüne

LINZ. Taxi-Fahrer in Linz, Weltenbummler, Marathonläufer, Herr Magister und Fotoclub-Chef: Das ist Rudolf Gossenreiter. Der 62-jährige aus Schenkenfelden legt da noch eins oben drauf und „entführt“ ...

HLSP: Neuartige Pflegeausbildung soll weitergeführt werden

LINZ. Seit letzten Herbst gibt es in Linz die neue „Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege“, kurz HLSP, an der Schule der Schwestern Oblatinnen. In der 5-jährigen Ausbildung werden die ...

Größtes Erntedankfest des Landes am 18. September in Linz

LINZ. Das größte Erntedankfest des Landes geht am 18. September in der Linzer Innenstadt über die Bühne. Von der Messe über den Schmankerl- und Handwerksmarkt bis hin zum Thema Landwirtschaft zeigt ...