Donnerstag 20. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

LINZ. Vor neun Jahren begann der Froschberger Erich Fröschl, mit seinen fünf verschiedenen selbstgebauten Weihnachtskrippen seine Familie und die Passanten zu begeistern. Heuer hat sich der kreative Linzer dabei wohl selbst übertroffen.

Die Froschberg-Krippen von Erich Fröschl begeistern auch heuer wieder jung und alt. (Foto: Tips/Affenzeller)
Die Froschberg-Krippen von Erich Fröschl begeistern auch heuer wieder jung und alt. (Foto: Tips/Affenzeller)

Nach dreiwöchigem, liebevollem Aufbau der über 300 Figuren bringen die Krippen seit Adventstart noch bis zum 6. Jänner wieder junge und ältere Augen zum Leuchten im Advent.

Erich Fröschls Leidenschaft resultiert aus einer großen Begeisterung für die Vorweihnachtszeit: „Für mich strahlen die Krippen einen friedlichen Charakter aus, hier merkt man nicht viel von unserer alltäglichen Weihnachtshektik und dem Weihnachtsstress. Wenn ich daran arbeiten kann, ist das für mich fast schon eine meditative Arbeit. Diese Ruhe signalisiert, auch so kann Weihnachten ausschauen und es muss auch nicht viel kosten.“

Stimmungsvolle Beleuchtung

An den Abenden ist der wohl weihnachtlichste Garten in Linz bis 22 Uhr auch stimmungsvoll beleuchtet. Jedes Jahr zu Ostern und Weihnachten gibt es im Garten von Erich Fröschl in der Brahmsstraße am Linzer Froschberg kreative Dekoration zu bewundern. „Vor neun Jahren habe ich im ganz kleinen Bereich begonnen, es hat sich einfach jedes Jahr immer ein Stück weit vergrößert“, berichtet der Linzer beim Tips-Besuch.

Der Garten in der Brahmsstraße 27 zieht im Advent dabei Besucher aus der ganzen Stadt an, die Fotos von den Krippen machen.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden