Kinderschutzpreis Liberto macht auf Gefahren im Netz aufmerksam

Kinderschutzpreis „Liberto“ macht auf Gefahren im Netz aufmerksam

Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 08.10.2018 16:33 Uhr

LINZ. Was kann aktiv gegen Cybermobbing getan werden? Welche Chancen bietet das Internet? Wie kann vor Grooming geschützt werden? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt beim Kinderschutzpreis „Liberto“ 2019. Ab sofort können Projekte eingereicht werden.

Alle zwei Jahre wird der Kinderschutzpreis vergeben, auf Initiative des Sozialressorts des Landes OÖ. Schulklassen ab der fünften Schulstufe, Institutionen und Einzelpersonen sind ab sofort zum Mitmachen aufgerufen. Fünf Projekte werden dann beim Kinderrechtefest am 19. Juni 2019 im Linzer Schlossmuseum prämiert, mit je 1.000 Euro Preisgeld.

Aufklärung nötig

„Kinder und Jugendliche müssen vor Gewalt und Demütigung geschützt werden. Es kann gar nicht genug Aufklärungsarbeit geben“, so Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer. Der „Liberto“ trage zu dieser Bewusstseinsbildung bei.

Das Thema „Respektvoll & sicher im Netz!“ macht auf das steigende Problem der Gefahren im Netz aufmerksam, darunter Cyber-Mobbing, Grooming oder außer Kontrolle geratenes „Sexting“. Österreich liegt gerade beim Mobbing und Bullying im traurigen europäischen Spitzenfeld, zeigen Studien.

Cybermobbing wird verharmlost

„Hinter Fällen von Mobbing und Gewalt steckt massives Leid, gerade aber Cybermobbing wird noch immer verharmlost“, so Kinder- und Jugendanwältin Christine Winkler-Kirchberger.

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJA) leistet mit vielen Angeboten wichtige Aufklärungsarbeit über die Rechte von Kindern. Wichtig sei auch die Botschaft, dass sich Betroffene dort jederzeit Hilfe holen können, unkompliziert und anonym.

Der Kreativität der „Liberto“-Teilnehmer sind keine Grenzen gesetzt. Anmeldeschluss: 21. Dezember, alle Infos: www.kinderschutzpreis.ooe.at und www.kija-ooe.at

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Schienenschleifzug Speno auf der Weststrecke unterwegs

Schienenschleifzug "Speno" auf der Weststrecke unterwegs

LINZ/ENNS. Von 20. bis 26. Juni beseitigt Schleifzug Speno auf der Weststrecke zwischen Enns Hautpbahnhof und Linz-Kleinmünchen Unebenheiten auf den Schienen. weiterlesen »

Verkehrsunfall in Linz-Ebelsberg hatte zwei Verletzte zur Folge

Verkehrsunfall in Linz-Ebelsberg hatte zwei Verletzte zur Folge

LINZ. Ein Verkehrsunfall beschäftigte die Einsatzkräfte  am Sonntagabend in Linz Ebelsberg. weiterlesen »

Alles ist echt beim Theater-Festival Schäxpir

"Alles ist echt" beim Theater-Festival "Schäxpir"

LINZ. Von 24. bis 30. Juni bringt das Theaterfestival für junges Publikum Schäxpir die internationale Theater-Avantgarde nach Linz. Zum zehnten Mal findet das Festival für alle ab einem ... weiterlesen »

Auto krachte gegen Betonmauer - zwei teils schwer Verletzte

Auto krachte gegen Betonmauer - zwei teils schwer Verletzte

LINZ. Zwei teils schwer Verletzte forderte ein Verkehrsunfall in Linz. Eine 21-jährige ist mit ihrem Wagen gegen eine Betonwand gekracht - sie und ihr Beifahrer mussten ins UKH Linz eingeliefert werden. ... weiterlesen »

Fußball: Erfolgsmodell Relegation begeistert, Personalentscheidungen bei Meister

Fußball: Erfolgsmodell Relegation begeistert, Personalentscheidungen bei Meister

LINZ/LINZ-LAND. Den Klassenerhalt in der 1. Mitte schaffte DSG Union Haid. Nach einem 2:2-Heimunentschieden in der ersten Relegationspartie gegen FC Wels Juniors setzte sich der Tabellendrittletzte im ... weiterlesen »

Basketball: Gmunden holt den Titel an den Traunsee

Basketball: Gmunden holt den Titel an den Traunsee

Das B-Team der Swans ist neuer Landesmeister. Sie gewinnen das Finale gegen den amtierenden Meister BBC Auhof Devils Linz AG. weiterlesen »

FPÖ-Raml: Straftaten in Öffis strenger bestrafen

FPÖ-Raml: "Straftaten in Öffis strenger bestrafen"

LINZ. Nach den jüngsten Übergriffen in Linzer Straßenbahnen fordert der Linzer Sicherheitsstadtrat Michael Raml (FPÖ) eine Verschärfung des Strafrechts. weiterlesen »

Fußball: Neues Trainerduo in Talenteschmiede

Fußball: Neues Trainerduo in Talenteschmiede

LINZ/PASCHING. Ein brandneues Trainerteam präsentierte Zweitligist FC Juniors OÖ. Gerald Scheiblehner als Chefcoach und Co-Trainer Ronald Brunmayr sollen die Mannschaft der Talenteschmiede weiterentwickeln. ... weiterlesen »


Wir trauern