Linzer Kinderwunsch-Experte empfiehlt Covid-19-Impfung

Hits: 11391
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 13.01.2021 10:41 Uhr

LINZ. Leonhard Loimer, Eigentümer, Geschäftsführer und Ärztlicher Leiter des KIWI Kinderwunsch Instituts in Linz spricht sich klar für eine Impfung gegen Covid-19 aus und empfiehlt sie auch allen Frauen, die eine Schwangerschaft anstreben. Eine Impfung im Vorfeld helfe eine Covid-19-Infektion zu vermeiden und damit auch mögliche schwerwiegende Folgen für Mutter und Kind. 

Gynäkologe Leonhard Loimer empfiehlt seinen Patientinnen die Inanspruchnahme der Impfung gegen Covid-19, sobald dies möglich ist. „Frauen, die eine Schwangerschaft anstreben, können sich bedenkenlos impfen lassen. Denn es gibt keinerlei Anzeichen, dass der Impfstoff Einschränkungen der Fruchtbarkeit verursacht. Auch ist keine Wartezeit zwischen Impfung und Behandlungsbeginn notwendig“, so Loimer.

Angelehnt an die aktuellen Empfehlungen der englischen Gesellschaft „Royal College of Obstetricians and Gynaecologists (RCOG) empfiehlt das KIWI Linz seinen Patientinnen darüber hinaus auch die Grippeimpfung sowie die zusätzliche Einnahme von Vitamin D.

Impfung während der Schwangerschaft

Stellt sich nach der ersten Teilimpfung eine Schwangerschaft ein, sollte laut Loimer mit der zweiten Teilimpfung bis nach der Geburt des Kindes gewartet werden. Denn auch die erste Dosis biete bereits einen grundsätzlichen Schutz gegen das Virus. Schwangere Frauen könnten zwar lt. RCOG prinzipiell geimpft werden, für eine Empfehlung mangle es jedoch an ausreichenden Daten. Angeraten werde die Impfung jedoch allen schwangeren Frauen in Risikogruppen, das heißt jene, die im medizinischen Bereich tätig sind oder an einer Vorerkrankung wie etwa Diabetis leiden.

„Persönlich kann ich die vorherrschende Impfskepsis vieler nicht nachvollziehen. Für mich und mein Team habe ich bereits die nötigen Vorkehrungen getroffen und genügend Impfstoff bestellt, denn es ist uns ein großes Anliegen, unseren Patientinnen Behandlungen in einem sicheren Umfeld anbieten zu können“, betont Loimer abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Andrea
    Andrea 14.01.2021 22:33 Uhr

    Impfempfehlung - Ich bin entsetzt und es grenzt schon an Fahrlässigkeit, wenn man werdenden Eltern die Covid Impfung empfiehlt und das ohne Langzeitstudie mit einem sehr fragwürdigen Impfstoff, der nur Dank einer Notzulassung auf dem Markt ist. Spricht leider überhaupt nicht für den Gynäkologen ????

Kommentar verfassen



„Bauern können die Tiere nicht in Kurzarbeit schicken“

OÖ. Die Corona-Pandemie belastet Unternehmen wie öffentliche Haushalte. Aufgrund des konsequenten Null-Schulden-Kurses der letzten Jahre kann das Land Oberösterreich jetzt mehr helfen als andere. Das ...

Einkommensgrenzen für Wohnbeihilfe erhöht

OÖ. Mit 1. Jänner 2021 wurde die Einkommensgrenze für die Wohnbeihilfe für Mehrpersonenhaushalte erhöht. „Damit wurden gravierende Verbesserungen für bestehende Wohnbeihilfenbezieher, als auch ...

Erste über 80-Jährige in OÖ geimpft

OÖ/LINZ/PERG. In Oberösterreich erfolgten nach dem Anmeldestart vergangen Freitag die ersten Impfungen für über 80-Jährige, die nicht in Alten- und Pflegeheimen leben. In der Bezirkssporthalle in ...

Verschiebung der Semesterferien bringt Urlaubspläne durcheinander: familienfreundliche Lösungen suchen

OÖ. Die Semesterferien in OÖ werden um eine Woche vorverlegt, viele berufstätige Eltern stellt das vor große Probleme. Bereits mit dem Arbeitgeber vereinbarte Urlaube können oft nicht einfach vorverlegt ...

Ein Linzer bringt frischen Wind in die Welt des Schlagerpops
 VIDEO

Ein Linzer bringt frischen Wind in die Welt des Schlagerpops

LINZ. Das brandneue Album „Feuer und Eis“ des Linzer Musikers Christian Mrazek alias „Kristall Matthias“ bringt acht Schlagersongs mit einem gewissen Augenzwinkern und doch von ganzem Herzen hervor. ...

Nach bestätigten Mutationen: Kontrollen werden ausgebaut

WIEN/OÖ/NÖ. 46 von 53 Verdachtsfälle auf die neue Coronavirus-Mutation B117 in Oberösterreich sind offiziell bestätigt. Damit liegt der endgültige Beweis vor, dass die noch ansteckende Virus-Variante ...

Ärztekammer OÖ: „Schnellstmögliche Impfstoffbeschaffung durch Bund ein Muss“

LINZ/OÖ. Die jüngsten Ankündigungen, wonach es auch in Österreich zu Lieferverzögerungen beim Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer kommen werde, versetzen Oberösterreichs ärztliche Standesvertretung ...

„Bildungskarenz Plus“ und Task Force gegen Langzeitarbeitslosigkeit: OÖ baut Qualifizierungsmaßnahmen weiter aus

OÖ. Investitionen und vor allem Qualifizierungsmaßnahmen seien auch in Krisenzeiten die besten Maßnahmen gegen Arbeitslosigkeit. Um weiter steigenden Arbeitslosenzahlen vorzubeugen, baut das Land OÖ ...