Großzügige Spende für Kinder mit unheilbarer Stoffwechselerkrankung

Hits: 89
Karin Seyringer Online Redaktion, 17.01.2021 18:30 Uhr

LINZ/OÖ. Die Donau Versicherungs-Initiative „Regional Aktiv“ unterstützt über das Projekt „Atmos“ den Verein „Cystische Fibrose Hilfe Oberösterreich“ mit einer großzügigen Spende von 10.000 Euro. Die Hilfe erreicht Betroffene direkt, darunter viele Kinder und Jugendliche mit ihren Familien.

Jährlich werden in Österreich etwa 25 Babys mit der Diagnose Cystische Fibrose (CF) geboren. Die unheilbare Stoffwechselerkrankung ist eine der häufigsten Erbkrankheiten in Österreich. Die Betroffenen sind ein Leben lang auf langwierige Therapien angewiesen.

„Die Donau Versicherung unterstützt mit der Initiative 'Regional Aktiv' jährlich Projekte in Oberösterreich, die auf die Förderung von Kindern und Jugendlichen abzielen“, so der Vorstandsdirektor der Donau Versicherung Reinhard Gojer. Landesdirektor Wolfgang Gadermaier ergänzt: „Die Cystische Fibrose Hilfe OÖ ist für Betroffene und ihre Familien eine wichtige Stütze. Der Verein leistet großartige Arbeit. Die Wahl unseres oberösterreichischen Gremiums ist daher heuer über das Projekt 'Atmos' auf die CF Hilfe OÖ gefallen. Wir möchten damit vor allem Kindern und Jugendlichen, die mit dieser unheilbaren Krankheit leben müssen, eine Unterstützung bieten.“

10.000 Euro Spende überreicht

Gadermaier und Gojer übergaben einen Spendenscheck über 10.000 Euro symbolisch an die Obfrau der CF Hilfe OÖ, Elisabeth Jodlbauer-Riegler und an „Atmos“ Gründer Chris Müller. Beide haben selbst CF- kranke Töchter und möchten die Krankheit mehr ins öffentliche Licht rücken. „Wir freuen uns sehr, dass die Spende der Soforthilfe zugutekommt. Damit werden Zuschüsse und Sachleistungen, wie beispielsweise Inhalationsgeräte sowie Beratungen und Fortbildungen für die Betroffenen finanziert, die es dringend braucht“, so Obfrau Jodlbauer-Riegler.

„Gerade jetzt, wo die Corona-Pandemie Menschen mit Vorerkrankungen besonders hart trifft, besteht großer Unterstützungsbedarf. Jeder gespendete Euro fließt ohne Abzüge in die Soforthilfe“, so „Atmos“-Gründer und Tabakfabrik Linz-Direktor Chris Müller. Das Projekt „Atmos“ rückt die Krankheit Cystische Fibrose in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung und sammelt Gelder, um betroffenen Familien direkt und die Forschung langfristig zu unterstützten. Ziel ist es, die immer noch unheilbare Krankheit in den nächsten Jahren auszumerzen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gastronom Sigi Goufas: „Ich möchte da keine Ketten haben“

LINZ. Mit Frühling öffnen in der neu gestalteten Linzerie – ehemals Arkade – die Türen. Mit ihr öffnet der erste permanente Linzer Foodmarket. Hier sollen vor allem neue, kreative Konzepte eine ...

Covid-19-Situation in OÖ: 230 Neuinfektionen (Stand: 28. Februar, 17 Uhr)

OÖ. Von 27. auf 28. Februar wurden vom Land OÖ 230 Covid-19-Neuinfektion gemeldet. Die Anzahl der Verdachtsfälle bei Virusmutationen in OÖ liegt bei 1.399. Das Land OÖ erweitert noch einmal seine ...

Knalleffekt im Linzer Eishockey: Linz AG und Ke Kelit ziehen sich aus dem Sponsoring zurück (Update, 28.2., 20.53 Uhr)

LINZ. In einer kurzen Pressemeldung gab die Linz AG am Sonntag, den 28. Februar, ihren Rücktritt aus dem Sponsoring im Bereich Profi-Eishockeysport zurück. Nicht betroffen sei der Eishockey-Nachwuchs ...

Online-Vortrag: „Artenvielfalt und noch viel mehr“

LINZ. Die VHS Linz veranstaltet am Donnerstag, 4. März einen Abend zum Thema „Biodiversität? Artenvielfalt und noch viel mehr“. Der Vortrag von Gudrun Fuß von der Naturkundlichen Station findet ...

LASK unterliegt Hartberg

LINZ, PASCHING. Der LASK musste im Heimspiel gegen den TSV Hartberg eine bittere 1:2-Niederlage hinnehmen.

Kunstuni Linz startet mit Corona-Selbsttests ins neue Semester

LINZ. Die Kunstuni Linz bietet mit Beginn des Sommersemesters ab 1. März die Möglichkeit an, sich kostenlos auf Covid-19 testen zu lassen, per Selbsttest. Parallel dazu schaltet die Uni ihre Corona-Ampel ...

Poschner und Trawöger im Gespräch mit Wagner

LINZ. Markus Poschner, Chefdirigent des Bruckner Orchester Linz, und Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Orchesters, fallen mit Gastgeberin Karin Wagner ins Gespräch, am 1. März, 19.30 ...

„Darwins Polyethylen“ von Noebauer-Kammerer in der Maerz-Galerie

LINZ. Die Maerz Künstlervereinigung zeigt „Darwins Polyethylen“ von Rainer Noebauer-Kammerer bis 9. April in der Galerie in der Eisenbahngasse 20. Im Mittelpunkt steht die Orchidee als bildhauerisches ...