Projekt „Lesetandem“: Mentoren unterstützen Kinder auch online

Hits: 77
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 26.01.2021 15:37 Uhr

LINZ/ANSFELDEN. Der gemeinnützige Verein ibuk geht seit 2010 mit dem Projekt „Lesetandem“ in Linzer und Ansfeldener Volksschulen und Horte, um Kinder mit Leseschwäche durch ehrenamtliche Lesementoren zu unterstützen. Nun geht der Verein weiter und wechselt vom konventionellen Leseraum in den digitalen, um so die Kinder auch in Corona-Zeiten unterstützen zu können.

Volksschulkinder mit Leseschwäche werden beim Projekt „Lesetandem“ des Vereins ibuk bei der Verbesserung ihrer Lesekompetenz unterstützt, es wird das sinnerfassende Lesen geübt, trainiert und so die Freude am Lesen gesteigert. Rund 130 Lesementoren lesen mindestens ein Jahr lang mit einem Volksschulkind einmal pro Woche für eine Stunde.

Virtueller Leseraum

Da in der Corona-Zeit keine betriebsfremden Perso­nen die Schul- und Hortgebäude be­treten dürfen und die Lesestunden vor Ort nicht stattfinden können, hat der Verein ibuk in Kooperation mit dem Startup qapture eine Alterna­tive zum konventionellen Lesetan­dem gestartet und einen virtuellen Leseraum geschaffen. Kind und Mentor können sich in einem virtuellen Lesezimmer treffen, um dort gemeinsam sinnerfassendes Lesen zu lernen und zu trainieren. So können die 22 Schulen und Horte in Linz und Ansfelden weiterhin betreut werden.

„Wir freuen uns auf den Start des virtuellen Lesetandems. Es ist kein Ersatz für die Eins-zu-eins-Stunden vor Ort, aber eine gute und wichtige Ergänzung in Zeiten, in denen ein persönlicher Kontakt nicht möglich ist“, so Nicole Sevik, die Projektleiterin des Projekts Lesetandem.

Der Verein ibuk ist immer auf der Suche nach ehrenamtlichen Lesementoren. Kontakt: Tel. 0732/660804, www.ibuk.at oder Mail: lesetandem@ibuk.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Stadtbibliothek Dornach/Auhof ab 1. März wieder geöffnet

LINZ. Die Stadtbibliothek Dornach/Auhof hat ab Montag, 1. März 2021, wieder ihre Pforten geöffnet. Geöffnet ist von Montag bis Freitag.

Polizei durch Corona stark belastet - Stelzer sagt Rückendeckung zu

LINZ. Die Polizei ist angesichts der Corona-Krise mit vielen zusätzlichen Aufgaben belastet. Knapp 5.000 Anzeigen wurden alleine bisher 2021 in Oberösterreich ausgestellt. „Ohne die tatkräftige Unterstützung ...

Pöstlingbergbahn fährt ab 1. März wieder nach Sommerfahrplan

LINZ. Ab Montag, 1. März 2021, gilt für die Pöstlingbergbahn (Linie 50) in Linz wieder der Sommerfahrplan. Damit werden die Intervalle verdichtet.

Augen auf beim Bärlauch-Pflücken

LINZ. Der ein oder andere Wald-Spaziergänger hat es sicherlich schon gesehen: Die Bärlauch-Saison steht vor der Tür. „Von Anfang März bis Ende April hat der Bärlauch Hochsaison. Wer auch dieses ...

Musical-Gastspiel „Bodyguard“ in Linz endgültig abgesagt

LINZ. Eigentlich schon im Sommer 2020 hätte das Musical-Highlight „Bodyguard“ die Bühne des Musiktheaters Linz erobern sollen, auch nicht wie geplant im Sommer 2021 kann das Musical nun gespielt ...

Neue Unterstützungen für Kulturschaffende in OÖ

OÖ. Sollte die Entwicklung der Covid-Infektionen so bleiben wie jetzt, werde er alles daran setzen, das bei den nächsten Öffnungsschritten auch die Kultur dabei sein werde, so Landeshauptmann Thomas ...

Neun Kinder der Volksschule Karlhofschule an Corona erkrankt

LINZ. In der Volksschule Karlhofschule in Urfahr sind neun Kinder einer vierten Klasse erkrankt. Alle neun Fälle sind durch PCR-Tests bestätigt. Die gesamte Klasse sowie deren Familien sind bereits abgesondert. ...

Sechstes Wochenende für Moria: Camp-Aktion am Linzer Pfarrplatz

LINZ. Bereits zum sechsten Mal machen Vertreter aus Zivilgesellschaft, Politik und Kirche von Samstag, 27. auf Sonntag, 28. Februar,  in Linz (diesmal am Pfarrplatz) auf die dramatische Situation von ...