Kein Zusammenhang zwischen Covid-Impfung und Unfruchtbarkeit

Hits: 1960
 (Foto: ESB Professional/Shutterstock.com)
(Foto: ESB Professional/Shutterstock.com)
Nora  Heindl Online Redaktion, 27.07.2021 09:41 Uhr

OÖ. „Da gibt es überhaupt keinen Zusammenhang“, sagt Lukas Hefler, Vorstand der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe der Spitalspartner Ordensklinikum Linz und Konventhospital Barmherzige Brüder, über die zuletzt häufiger werdenden falschen Behauptungen, die Covid-Impfung würde zu einer Unfruchtbarkeit (lt. Infertilität) führen.

Vor allem in sozialen Netzwerken hält sich die These, die Covid-Impfung würde bei Männern und Frauen zu einer erhöhten Unfruchtbarkeit (lt. Infertilität) führen. „Das stimmt nicht, dafür gilt es auch keine wissenschaftlichen Fakten“, sagt der Primar. „Eine etwaige Unfruchtbarkeit hat ganz andere Gründe“, weiß auch Franz Stoiber, Fachgruppen-Stellvertreter für Urologie in der Ärztekammer für Oberösterreich. Für diese Fake News gäbe es weder belegbare Fakten noch wissenschaftliche Studien.

„Auf Kosten der Gesundheit wird hier mit falschen Behauptungen Stimmung gegen die Impfung gemacht“, sind sich Hefler und Stoiber einig. Stattdessen seien diverse Zivilisationskrankheiten für Unfruchtbarkeit hauptverantwortlich. „Hier spielen vor allem Umwelteinflüsse, Rauchen, Alkoholkonsum, Durchblutungsstörungen oder auch psychische Gründe eine große Rolle“, weiß Stoiber. Auch auf eine Schwangerschaft habe die Covid-Impfung keine negativen Auswirkungen, weshalb die Impfung auch bei einem Kinderwunsch empfohlen werde.

Kommentar verfassen

Kommentare

  1. Sunny
    Sunny13.08.2021 09:37 Uhr

    - Komisch, meine Gynäkologin und ihre Kollegen machen da ganz andere Erfahrungen. Kommen total viele Frauen in die Praxis die seit der Impfung Probleme mit der Regel haben. Mich eingeschlossen. Nach der Impfung 11 Wochen keine Regel, dann 2 Mal knapp hintereinander, 1x so stark dass akut eine Curettage gemacht werden musste und in der Histo ein Schleimhautbefund, der aussieht, als würde ich Kontrazeptiva nehmen. Was ich seit 7 Jahren nicht mehr mache. Aber klar, hat alles nichts mit der Impfung zu tun....



Über 200 Anzeigen bei Schwerpunktkontrollen - Probeführerscheinbesitzer mit 217 km/h auf der A1 gemessen

LINZ/OÖ. Bei Schwerpunktkontrollen von 25. bis 26. September wurden von Polizisten der Landesverkehrsabteilung OÖ sowie des Stadtpolizeikommandos Linz 47 Anzeigen erstattet. 

Standing Ovations im Musiktheater bei der Premiere von La Bohème

Die Erleichterung nach der gelungenen Premiere war dem Ensemble deutlich anzusehen. Der Start in die neue Opernsaison ist mit Giacomo Puccinis „La Bohème“ eindrucksvoll gelungen.

Impfbus kommt auch zur Bruckneruni

LINZ. Am Donnerstag, 30. September können sich alle, die möchten, bei der Bruckneruni gegen Covid-19 impfen lassen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Kurios - neue Magdalena-Tribüne darf beim Derby nicht betreten werden

LINZ. Der Landesliga-Ost-Klub SK St. Magdalena wollte ursprünglich beim heutigen Derby gegen Admira Linz (17 Uhr) seine neue Tribüne eröffnen. Diese darf jedoch nicht betreten werden, da ...

Sinfonia Christkönig lässt Brahms und Sulzer erklingen

LINZ. Nach langer, covidbedingter Pause, findet am Sonntag, 3. Oktober, 16 Uhr, in der Friedenskirche wieder ein hochkarätiges Konzert der Sinfonia Christkönig unter der Leitung von Eduard Matscheko ...

Neuer Professor für Mediengestaltung an der Kunstuni Linz

LINZ. Alexis Dworsky hat mit Beginn des neuen Studienjahres, ab 1. Oktober 2021, die Universitätsprofessur für das Lehramtsstudium Mediengestaltung am Institut für Kunst und Bildung an der Kunstuniversität ...

Corona, Klima, Zukunft für die Jugend: Das wollen die Oö. Spitzenkandidaten

OÖ. Am 26. September finden in Oberösterreich neben der Landtagswahl auch Gemeinderats- sowie Bürgermeisterwahlen statt. Die Spitzenkandidaten der fünf größten Parteien bat Tips um Antworten auf ...

4 Fragen an … Felix Eypeltauer (Neos)

LINZ/OÖ. Tips bat die Spitzenkandidaten der fünf größten Parteien kurz vor den Landtagswahlen um Antworten auf vier brennende Fragen. Die Antworten von Felix Eypeltauer (Neos).