ÖAMTC warnt vor schlechter Sichtbarkeit in der dunklen Jahreszeit

Hits: 46
Yannik Bogensperger Yannik Bogensperger, Tips Redaktion, 06.11.2021 11:00 Uhr

OÖ. Um einer höheren Unfallgefahr durch schlechte Sichtverhältnisse entgegenzuwirken, seien laut dem Mobilitätsclub ÖAMTC (Österreichischer Automobil-, Motorrad- und Touring Club) Reflektoren wichtig. Denn durch diese sei man deutlich besser sichtbar. Dabei geht es dem Verein vor allem auch stark um Hunde und „Gassi“-Geher.

Im Herbst und Winter finden Spaziergänge auch bei Dämmerung und Dunkelheit statt. Aufgrund der schlechten Sichtbarkeit betont der ÖAMTC die Wichtigkeit von sichtbarer Kleidung und hebt besonders Gassigeher und deren oft nicht zu sehenden Hunde hervor. „Besonders in der dunklen Jahreshälfte sind Hunde und ihre Begleiter aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse einer größeren Unfallgefahr ausgesetzt und können gleichzeitig bei mangelnder Vorkehrung zur Gefahr für andere werden“, sagt ÖAMTC-Verkehrspsychologin Marion Seidenberger. Hunde werden am besten mit reflektierenden oder durch LED-leuchtenden Halsbändern oder auch mit einer speziellen Warnweste ausgestattet.

Beleuchtete Wege vorziehen

Auch Leinen sollten „idealerweise reflektieren bzw. leuchten“. „Genauso sollten Herrchen bzw. Frauchen darauf achten, dass sie selbst gut und frühzeitig erkannt werden. Besonders hilfreich sind dabei ebenfalls Reflektoren an der Kleidung“, merkt die Expertin an. „Zu bevorzugen sind auch stets beleuchtete Wege.“

Kurze Leine und verlässliche Rückrufe wichtig

Genauso wichtig wie das Sichtbarmachen ist die Rücksichtnahme der Hundebesitzer auf andere Verkehrsteilnehmer. „Um sich und andere vor Problemen zu bewahren, sollte man seinen Hund besonders auf Geh- und Radwegen stets an einer kurzen Leine führen“, rät Seidenberger. Eine dünne Lauf- bzw. Ausziehleine wird besonders im Dunkeln nicht gesehen und könne vor allem bei Radfahrenden zu schlimmen Stürzen führen. „Lässt man den Hund auf erlaubten Abschnitten frei laufen, ist es wichtig, dass die Mensch-Hund-Kommunikation gut trainiert ist und der Hund auf Kommandos zeitnah und richtig reagiert“, sagt die Expertin.

Wer Wege mit dem Auto erledigt, sollte für ein „geordnetes“ Aussteigen sorgen – gehsteigseitig und an der Leine – um plötzliche Ausweichmanöver zu vermeiden. Grundsätzlich hat für den Schadensfall eine Hundehaftpflichtversicherung einzustehen. Ist man nicht im Besitz einer solchen, drohen hohe Schadenersatzforderungen auf eigene Kosten. In einigen Bundesländern Österreichs wie beispielsweise in Wien ist sie verpflichtend. Es empfiehlt sich eine Nachfrage bei der meist ohnehin vorhandenen Haushaltsversicherung, ob Schäden durch Hunde eingeschlossen sind.

Für Hundehalter sind reflektierende Klackbänder für Arme und Beine sowie Warnwesten an den Stützpunkten des Mobilitätsclubs erhältlich – Infos zum nächst gelegenen Stützpunkt unter: www.oeamtc.at/standorte.

Kommentar verfassen



FPÖ strebt Verfassungsbeschwerde gegen Impfpflicht an

LINZ/OÖ. Die Impfpflicht ist beschlossene Sache - und die FPÖ Oberösterreich kündigt eine Verfassungsbeschwerde dagegen an. Kritik an dem Vorgehen kommt von den Grünen.

Mit den Zebras in den Untergrund abtauchen

LINZ. Taschenlampe einpacken und mit der Impro-Theatergruppe „die zebras“ in den Untergrund abtauchen - das geht am Sonntag, 30. Jänner, 20 Uhr, in der BlackBox Lounge im Musiktheater Linz.

Raubüberfälle auf Tankstellen verübt: 2.000 Euro Belohnung ausgeschrieben

LINZ. Jener unbekannte Täter, der am Donnerstagabend einen Tankstellenshop in der Linzer Franckstraße überfallen hat, soll auch den Überfall auf eine Trafik in der Stieglbauernstraße am 5. Jänner ...

Corona-Update: 4.667 neue Fälle in OÖ (Stand: 20. Jänner)

OÖ. 3.260 Neuinfektionen wurden von 18. auf 19. Jänner in Oberösterreich gemeldet. Wohnzimmertests sind wieder als 3G-Nachweis gültig, Testkkits von „OÖ Gurgelt“ (Rewe) können nun verlängert ...

Jugendliche nach Brandanschlag auf Polizeiauto vor Gericht

LINZ. Drei Burschen einer Jugendbande wurden vor Gericht verurteilt, weil sie mit Schlägen jene Jugendlichen zum Schweigen bringen wollten, die gestanden hatten im November ein Polizeiauto angezündet ...

„Alles Gurgelt“-Testkits können bis April abgegeben werden

LINZ/BEZIRK GMUNDEN/BEZIRK VÖCKLABRUCK. Rund eine Million Testkits des Pilotprojektes „Alles Gurgelt“ (Rewe) in Linz und in den Bezirken Vöcklabruck und Gmunden sind noch im Umlauf. Die Abgabemöglichkeit ...

Tankstelle im Franckviertel überfallen

LINZ. Am Donnerstagabend wurde ein Tankstellen-Shop in der Linzer Franckstraße überfallen. Eine eingeleitete Fahnung verlief bisher erfolglos.

38 Anzeigen bei Demonstrationen in Linz

LINZ. Am 19. Jänner fanden ab 12 Uhr mehrere Versammlungen gegen die Impfpflicht im Stadtgebiet von Linz statt. Dabei kam es laut Angaben der Polizei zu insgesamt 38 Anzeigen, vorrangig wegen Nichttragens ...