Tips-Glücksstern: Gemeinsam armutsgefährdeten Familien ein möglichst sorgenfreies Weihnachten schenken

Hits: 69
Karin Seyringer Online Redaktion, 19.11.2021 19:15 Uhr

LINZ/ST. FLORIAN/LEONDING. Die Tips Glücksstern-Aktion möchte wieder Gutes tun und unterstützt heuer eine von den Rotkreuz-Märkten ins Leben gerufene Weihnachtspakete-Aktion für armutsgefährdete Familien vor Ort. Tips-Leser können helfen.

Soll ich heute die Stromrechnung bezahlen, die Wohnungsmiete oder den notwendigen Nachhilfeunterricht für meine Kinder? Finanzielle und auch viele seelische Sorgen prägen das Leben armutsgefährdeter Menschen in Oberösterreich, nicht zuletzt aufgrund der Corona-Krise hat sich die Lage noch verschärft. Existenzsorgen und Nöte spielen sich meistens hinter verschlossenen Türen ab und sind erst am zweiten Blick sichtbar. Besonders in der Advent- und Weihnachtszeit aber wird die Not noch greifbarer.

Für Familien in den Regionen

Deshalb startet das OÖ. Rote Kreuz mit seinen 22 Rotkreuz-Märkten, darunter in St. Florian und in Leonding, eine Weihnachtspakete-Aktion für betroffene Familien in den Regionen. Mit der Hilfe von Kooperationspartnern und Spendern werden Weihnachtspakete mit Waren geschnürt. Zusätzlich soll möglichst vielen Weihnachtspaketen ein Wertgutschein von 30 Euro für Drogerie- und Hygieneprodukte beigelegt werden. Bezugsberechtigte Familien können die Pakete rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest beim Rotkreuz-Markt vor Ort abholen.

„Die Rotkreuz-Märkte sind ein wichtiger Mosaikstein in unserem engmaschigen Netzwerk der Hilfe“, so OÖ. Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger. „Unterstützen Sie uns bei der Finanzierung von Lebensmittelpaketen und schenken Sie armutsgefährdeten Familien ein möglichst sorgenfreies Weihnachtsfest“, bittet er um Mithilfe.

Aktion Weihnachtspakete unterstützen

Spendenkonto: AT83 3400 0002 0011 3654

Spende steuerlich absetzbar, bei Überweisung Vor- und Zunamen sowie Geburtsdatum angeben

Rotkreuz-Märkte in der Nähe

  • St. Florian, Linzerstraße 12, geöffnet Freitag 14 bis 16.30 Uhr
  • Leonding, Welser Straße 7, geöffnet Dienstag 9.30 bis 12 Uhr Donnerstag 15 bis 17.30 Uhr

Kommentar verfassen



„Friseurbranche ist für sicheres Wiederöffnen bestens gerüstet“

LINZ/OÖ. „Unsere Betriebe haben nach den vergangenen Lockdowns mehrfach vorgezeigt, wie ein Aufsperren unter sicheren Bedingungen funktioniert. Und sie sind auch jetzt bestens dafür gerüstet, um ihre ...

110.000 Linzer sind berufstätig

LINZ. Etwas mehr als die Hälfte der Linzer Wohnbevölkerung – 110.000 Personen – zählt laut Statistik Austria zu den Erwerbspersonen. Nach Geschlechtern aufgeteilt sind das 58 Prozent der Männer ...

Verein LebensBlüten: Erinnerungen, Gedanken und die Stimme bleiben als HörBlüten erhalten

LINZ/LEONDING. Das Leben hat einen Anfang und ein Ende und ganz viel dazwischen. Der Verein LebensBlüten richtet sich an Menschen mit einer lebensverkürzenden Diagnose, aber auch an alle anderen, die ...

Online-Vortrag mit Impfstoffforscher Florian Krammer

LINZ. Warum ist Impfen momentan die einzige Chance, die Pandemie zu beenden? Welche Vorteile haben die mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna? Warum ist ein dritter Schuss, der Booster, notwendig? Und ...

Nach Polit-„Nein“ zur Ostumfahrung: Bürgervotum für Anfang 2022 angepeilt

LINZ. Acht von neun im Linzer Gemeinderat vertretene Fraktionen haben sich gegen die stadtnahe Trasse der geplanten Linzer Ostumfahrung ausgesprochen. Für Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner ...

Debatte um Linzer Ostumfahrung erreicht die Landesebene

LINZ/OÖ. Nach dem politischen Nein im Linzer sowie im Steyregger Gemeinderat erreichte die Debatte um die Linzer Ostumfahrung am Dienstag auch die Landesebene: Die Grünen fordern Schwarz-Blaue Landeskoalition ...

Katholische Kirche angesichts Situation in Spitälern in großer Sorge

LINZ/OÖ. In Sorge und Verantwortung schaut die Katholische Kirche in Oberösterreich auf die systemrelevanten Bereiche Pflege und Betreuung. Die Pandemie verstärke bestehende Probleme vom ...

Geschenkidee: Geschichten aus dem Leben in eigene Worte gefasst

LINZ. Ein T-Shirt mit dem eigenen Namen oder ein Frühstückshäferl mit einem lustigen Foto, wer nach einem persönlichen Geschenk googelt, erhält zigmillionen Ergebnisse. Aber ist das wirklich persönlich? ...