Lawinenberichte sollen Tourengeher und Wintersportler schützen

Hits: 353
Nicole Dirnberger Nicole Dirnberger, Tips Redaktion, 06.12.2021 14:16 Uhr

OÖ. Der tragische Lawinenunfall in Salzburg am vergangenen Wochenende mit drei getöteten Oberösterreichern zeigt die große Gefahr, die von Lawinen ausgehen kann. Um Lawinenunfälle nach Möglichkeit zu verhindern, stellt das Land Oberösterreich vor allem Tourengeher Lawinenberichte zur Verfügung, damit diese die Gefahrenlage optimal einschätzen können.

Auch in Oberösterreich ist die Lawinengefahr zuletzt wieder etwas angestiegen. Mit heute werden die Lawinenberichte daher von anlassbezogen auf täglich umgestellt. Die täglichen Lawinenberichte können auf der Homepage des Lawinenwarndienstes OÖ https://oberoesterreich.avalanche-warnings.eu/ abgerufen werden.

Mit Start in diese Wintersaison wurde mit den benachbarten Lawinenwarndiensten ein neues Tourenportal geschaffen und damit das Serviceangebot weiter ausgebaut. Hier können sich Wintersportler über Bundeslandgrenzen hinweg mit Erfahrungsberichten und Fotos austauschen. Damit wird eine weitere wichtige Entscheidungshilfe bei der Planung von Skitouren gegeben. Es werden auch wichtige Informationen zur Schneelage und zu möglichen Gefahren ausgetauscht. Das neue „Community-Tool“ ist dabei nicht nur für Tourengeher eine wichtige Informationsquelle. Es liefert den Lawinenwarndiensten auch zusätzliche Informationen zur Gefahrenbeurteilung. Das Tourenportal kann unter https://skitourenportal.eu/oberoesterreich aufgerufen werden.

Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder: „Informationen über die Gefährdungslage durch Lawinen sind in der Vorbereitung auf Skitouren eine immens wichtige Lebensversicherung. Ich appelliere an alle Tourengeher: Nutzen Sie das umfangreiche Serviceangebot der Lawinenwarndienste und setzen Sie sich nicht unnötigerweise Gefahren aus.“

Kommentar verfassen



Theater im digitalen Raum: „Alienation“ wird uraufgeführt

LINZ. Mit „Alienation“ bringt die Sparte Junges Theater des Landestheaters ein Stück über das Gefühl, nicht einer Norm entsprechen zu wollen, und der Sehnsucht nach einem Ort, an dem man sich zu ...

Gesetzesentwurf fertig: Impfpflicht nun doch ab 18 Jahren

Ö. Die Impfpflicht wird mit Anfang Februar in Kraft treten. Der Gesetzesentwurf ist fertig und wurde am Sonntag vorgestellt. Eine der Änderungen nach der Begutachtungsfrist: Die Impfpflicht wird erst ...

Vincent Kriechmayr: aus der Quarantäne zum Sieg

WENGEN/GRAMASTETTEN. Abfahrer Vincent Kriechmayr gewann heute zum zweiten Mal nach 2019 die Ski-Alpin-Abfahrt in Wengen (Schweiz). Und das, nachdem der 30-jährige Mühlviertler eine Corona-Infektion durchmachte, ...

Bereits 68 Linzer sind über 100 Jahre alt

LINZ. Linz scheint ein guter Ort zu sein, um alt zu werden. Mit stolzen 110 Jahren ist Stefanie Kürner die älteste Oberösterreicherin. Die 1911 in St. Peter am Wimberg geborene Pensionistin lebt im ...

Froschberg-Spielerin Mischek holt Gold im Mixed-Doppel

DÜSSELDORF/LINZ. Karoline Mischek und Robert Gardos spielten sich beim 20.000 Dollar dotierten Tischtennis-Turnier in Düsseldorf (D) in das Finale des Mixed-Doppel-Bewerbes. Gestern am Abend feierten ...

Auf Drogen: Kirchdorfer (18) in Linz von der Polizei aus dem Verkehr gezogen

LINZ. Unter Drogeneinfluss war in der Nacht auf Samstag ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Kirchdorf im Linzer Stadtgebiet unterwegs. Die Polizei zog ihn aus dem Verkehr. ...

Strugl neuer Vorstandsvorsitzer des JKU Alumniclubs Kepler Society

LINZ. Bei der Generalversammlung der Kepler Society gab es einen Wechsel des Vorstandsvorsitzes bei: Michael Strugl übernimmt ab sofort das Amt von Gerhard Stürmer, der es seit 17 Jahren innehatte.

Froschberg-Talent Mischek steht mit Gardos im Doppel-Finale

DÜSSELDORF/LINZ. Tischtennis-Spielerin Karoline Mischek (Linz AG Froschberg) zog im Mixed-Doppel-Bewerb des WTT-Turniers in Düsseldorf mit Robert Gardos in das Finale ein.