Dienstag 26. März 2024
KW 13


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

LINZ. Immer häufiger sieht man Personen mit Vaporizern, Nikotinbeuteln, Dampfern oder E-Zigaretten auf der Straße. Die Frage, die sich vielen stellt: Sind die Zigaretten-Alternativen gesünder als herkömmliches Rauchen bzw. gesund?

 (Foto: Chanakon/stock.adobe.com)
(Foto: Chanakon/stock.adobe.com)

In England soll nun dem Vertrieb der Einweg-E-Zigaretten der Strom abgedreht werden. Die Begründung: Die Zigaretten-Alternative würde süchtig machen und der Gesundheit schaden, so die Begründung. Dabei sind diese Substitute doch angetreten, um die Zigaretten zu verdrängen beziehungsweise damit die Suchtgeplagten ihr Laster gänzlich fallen lassen. Doch das Qualm-Desaster bleibt bestehen.

Bernd Lamprecht, Vorstand der Universitätsklinik für Innere Medizin mit Schwerpunkt Pneumologie an der Johannes Kepler Universität Linz sowie Kurienobmann-Stellvertreter der angestellten Ärzte in der Ärztekammer für Oberösterreich: „Das einzige, was gegen Tabaksucht hilft, ist damit aufzuhören. Selbst im fortgeschrittenen Alter regeneriert der Körper, wenn man das Rauchen beendet, noch sehr gut.“

Ohne Rauch lebt man länger und besser

Nach wenigen Tagen verbessern sich Geruchs- und Geschmackssinn. Bereits nach einem Jahr Rauchkarenz hat sich das Herzinfarktrisiko halbiert. Und nach zehn Jahren Rauchabstinenz nimmt auch das Lungenkrebsrisiko um die Hälfte ab. Wer mit dem Rauchen aufhört, lebt nicht nur länger, es steigt damit auch die Lebensqualität.

Hinzu kommt, dass beim Rauchen das Nikotin, das ein Nervengift ist, im Körper einen hohen Schaden anrichtet. Da in den meisten Rauchersatz-Produkten auch Nikotin enthalten ist bzw. gerade auf die Nikotinzufuhr abstellt, lässt solche Alternativen mit einem Nichtgenügend durchfallen. „Man schlittert bloß von einer Sucht in die nächste“, sagt Lamprecht. Außerdem sprechen sie gerade die Leute an, die vor jedweder Sucht geschützt gehören: „Problematisch sind Rauchersatz-Produkte auch deshalb, weil sie gerade junge Menschen ansprechen und langfristige Abhängigkeiten induzieren können.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Leinen los für die MS Linzerin

Leinen los für die MS Linzerin

LINZ. Die Winterpause ist vorbei und die Schiffe der Donauschifffahrt Wurm & Noé stehen in den Startlöchern. An Ostern heißt es Leinen ...

Tips - total regional Nora Heindl
Milky Chance fürs Lido Sounds Opening bestätigt

Milky Chance fürs Lido Sounds Opening bestätigt

LINZ. Das Lido Sounds geht in die zweite Runde und das bekanntlich heuer gleich vier Tage lange: 27.-30. Juni. Mit der Zusage von Milky Chance, ...

Tips - total regional Nora Heindl
Öffi-„Versorgungslücke“ in Harbach: Erweiterung der Stadtteilbuslinie gefordert

Öffi-„Versorgungslücke“ in Harbach: Erweiterung der Stadtteilbuslinie gefordert

LINZ. Für das Wohngebiet rund um den nördlichen Dießenleitenweg und den Büchlholzweg in Harbach forderte Grüne-Klubobmann Helge Langer in ...

Tips - total regional Marlis Schlatte
Neu am Südbahnhofmarkt Linz: Fischräucherei Berger und Die Marktfleischerei

Neu am Südbahnhofmarkt Linz: Fischräucherei Berger und "Die Marktfleischerei"

LINZ. In zwei Kojen am Südbahnhofmarkt halten neue Beschicker Einzug: für die ehemalige Fleischerei Lackinger und das ehemalige Pastrami wurden ...

Tips - total regional Anna Fessler
Für interkulturellen Austausch: Piefke and Friends startet ins dritte Vereinsjahr

Für interkulturellen Austausch: "Piefke and Friends" startet ins dritte Vereinsjahr

LINZ. Im Jahr 2022 hat sich „Piefke and Friends“ gegründet. Der Verein mit dem selbstironischen Titel versteht sich als Austausch-Plattform ...

Tips - total regional Anna Fessler
Dunkelschwarz: Haubenkoch für neues Restaurant in der Raiffeisen Arena photo_library

"Dunkelschwarz": Haubenkoch für neues Restaurant in der Raiffeisen Arena

LINZ. Mit Oliver Rechberger hat sich der LASK einen mit zwei Gault & Millau-Hauben ausgezeichneten Koch für das neue Restaurant auf auf ...

Tips - total regional Anna Fessler
Neos Linz fragt: Warum traut sich niemand, die Whistleblower-Plattform der Stadt Linz zu nutzen? photo_library

Neos Linz fragt: Warum traut sich niemand, die Whistleblower-Plattform der Stadt Linz zu nutzen?

LINZ. In der Gemeinderatssitzung am 21. März stellte der Neos-Fraktionsvorsitzende Georg Redlhammer zwei Anfragen: eine zur Whistleblower-Plattform ...

Tips - total regional Anna Fessler
Alternativroute: Neuer Mountainbike-Trail am Pöstlingberg photo_library

Alternativroute: Neuer Mountainbike-Trail am Pöstlingberg

LINZ. Seit Jahren bietet die Stadt Linz am Pöstlingberg einen Mountainbike-Trail über die „Moarwiesn“ an. Vor allem für Anfänger war ...

Tips - total regional Marlis Schlatte