Brian Lebler: „Dieses Jahr war mein bisher härtestes Jahr in Linz“

Hits: 1226
Am Beginn der Saison übergab Philipp Lukas das „C“ an Brian Lebler. Foto: BWL/Eisenbauer
Am Beginn der Saison übergab Philipp Lukas das „C“ an Brian Lebler. Foto: BWL/Eisenbauer
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 09.03.2019 08:00 Uhr

LINZ. Als der neue Kapitän der Black Wings erlebte Brian Lebler als Nachfolger von Philipp Lukas eine besonders herausfordernde Saison.

Die erste Eishockeysaison als neuer Kapitän der Black Wings war keine einfache für Brian Lebler. Nicht nur, dass er als Nachfolger von Philipp Lukas in große Fußstapfen tritt, sondern auch, weil die Black Wings bis jetzt eine durchwachsene Saison erlebt haben. „Dieses Jahr war mein bisher härtestes Jahr in Linz. Wir hatten Schwierigkeiten und wir haben jetzt einen neuen Trainer. Das hatten wir zuvor nie. Und für mich als neuer Anführer in dieser Saison war es eine harte Saison“, sagt der 30-Jährige.

Dennoch, es sei auch eine gute Zeit gewesen, weil er soviel lerne und viel Unterstützung bekomme: „Ich habe sehr viel Glück, weil Phil Lukas immer noch in der Kabine ist. Ich habe Mark Szücs und Jürgen Penker, die mir helfen und mich unterstützen.“ Wie genau er die Rolle als Kapitän handhaben will, müsse er erst für sich herausfinden.

„Ich habe Glück, mit vielen Spielern zu spielen, die selber Anführer sind. Es muss nicht immer ich etwas sagen, es gibt viele, die aufstehen und das Richtige sagen“, so Lebler. Wichtig sei ihm aber immer, positive Energie in die Kabine und aufs Eis zu bringen.

Der Umgang mit Schiedsrichter

Auch im Umgang mit den Schiedsrichtern ist es dem 30-Jährigen – der vor allem am Beginn seiner Zeit in Linz einige Strafen kassiert hat – wichtig, ruhig zu bleiben und sie mit Respekt zu behandeln: „Sie wollen auch ein gutes Spiel. Sie sind nicht da, um das Spiel zu verändern, sie wollen die Spieler spielen lassen.“

Kommentar verfassen



Über 200 Anzeigen bei Schwerpunktkontrollen - Probeführerscheinbesitzer mit 217 km/h auf der A1 gemessen

LINZ/OÖ. Bei Schwerpunktkontrollen von 25. bis 26. September wurden von Polizisten der Landesverkehrsabteilung OÖ sowie des Stadtpolizeikommandos Linz 47 Anzeigen erstattet. 

Standing Ovations im Musiktheater bei der Premiere von La Bohème

Die Erleichterung nach der gelungenen Premiere war dem Ensemble deutlich anzusehen. Der Start in die neue Opernsaison ist mit Giacomo Puccinis „La Bohème“ eindrucksvoll gelungen.

Impfbus kommt auch zur Bruckneruni

LINZ. Am Donnerstag, 30. September können sich alle, die möchten, bei der Bruckneruni gegen Covid-19 impfen lassen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Kurios - neue Magdalena-Tribüne darf beim Derby nicht betreten werden

LINZ. Der Landesliga-Ost-Klub SK St. Magdalena wollte ursprünglich beim heutigen Derby gegen Admira Linz (17 Uhr) seine neue Tribüne eröffnen. Diese darf jedoch nicht betreten werden, da ...

Sinfonia Christkönig lässt Brahms und Sulzer erklingen

LINZ. Nach langer, covidbedingter Pause, findet am Sonntag, 3. Oktober, 16 Uhr, in der Friedenskirche wieder ein hochkarätiges Konzert der Sinfonia Christkönig unter der Leitung von Eduard Matscheko ...

Neuer Professor für Mediengestaltung an der Kunstuni Linz

LINZ. Alexis Dworsky hat mit Beginn des neuen Studienjahres, ab 1. Oktober 2021, die Universitätsprofessur für das Lehramtsstudium Mediengestaltung am Institut für Kunst und Bildung an der Kunstuniversität ...

Corona, Klima, Zukunft für die Jugend: Das wollen die Oö. Spitzenkandidaten

OÖ. Am 26. September finden in Oberösterreich neben der Landtagswahl auch Gemeinderats- sowie Bürgermeisterwahlen statt. Die Spitzenkandidaten der fünf größten Parteien bat Tips um Antworten auf ...

4 Fragen an … Felix Eypeltauer (Neos)

LINZ/OÖ. Tips bat die Spitzenkandidaten der fünf größten Parteien kurz vor den Landtagswahlen um Antworten auf vier brennende Fragen. Die Antworten von Felix Eypeltauer (Neos).