Fußball: Nullnummer trotz vieler Chancen, Hexer Riegler erwischte Traumtag

Reinhard Spitzer Reinhard Spitzer, Tips Redaktion, 15.04.2019 08:25 Uhr

LINZ/PASCHING. Drei Pflichtspiele sieglos ist der LASK. Nach den Niederlagen gegen Rapid Wien im Uniqa ÖFB Cup und Red Bull Salzburg in der Punktejagd mussten sich die Schwarz-Weißen mit einem torlosen Heimunentschieden gegen St. Pölten begnügen.

Die Gastgeber waren über weite Strecken die klar tonangebende Mannschaft und spielten zahlreiche Tormöglichkeiten heraus, scheiterten aber wiederholt auch am bärenstarken niederösterreichischen Kapitän und Schlussmann Christoph Riegler, der einen Traumtag erwischte. Doppelt bitter, dass die Mannschaft von Cheftrainer Oliver Glasner nach Gelb-Rot gegen Robert Ljubicic mehr als eine Hälfte in Überzahl agierte und dennoch keinen vollen Erfolg landete.

Lösungen finden

„Wie schon gegen Rapid nahmen wir in Überzahl zu wenig Risiko. Wir spielten mehr zur Eckfahne als zum gegnerischen Tor und dort gewinnst du halt kein Spiel“, sprach Glasner im Interview mit Sky Sport Austria Klartext. Zusatz von Reinhold Ranftl: „St. Pölten verteidigte hauptsächlich und machte kaum etwas für das Spiel. Wir müssen in solchen Situationen aber dennoch Lösungen finden.“ Lobende Worte für Riegler fand Thomas Goiginger. „Wir wollten Treffer erzielen, aber der starke Torhüter hatte etwas dagegen.“

Noch ohne Gegentor

Seinen nächsten Bundesligaauftritt hat der LASK am Ostersonntag, 21. April (17 Uhr), beim FK Austria Wien. Beide direkten Duelle in der laufenden Meisterschaft entschieden die Oberösterreicher ohne Gegentreffer für sich. Das erste auswärts 3:0, das zweite in der heimischen TGW Arena 2:0.

http://www.lask.at/

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Landesrat Klinger: „Die Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit müssen auch überall in den Gemeinden eingehalten werden.“

Vor zwei Monaten übernahm Wolfgang Klinger das Amt des Sicherheitslandesrats von Elmar Podgorschek. Selbstverständlich war dieser Schritt für ihn keineswegs.

Gewaltschutz: 323 Betretungsverbote in Linz

LINZ. Insgesamt 1.175 Betretungsverbote musste die Polizei 2018 aussprechen – 323 davon in Linz. Im Vergleich zum Rest von Oberösterreich sind das überdurchschnittlich viele.

Volksbefragung zum Naherholungsgebiet Pichlinger See nicht vom Tisch

LINZ. Trotz der in der vergangenen Woche präsentierten Sportlösung für das LASK-Stadion ist die Volksbefragung nicht vom Tisch.

VCÖ fordert, Öffis mit mehr Busspuren und Grüner Welle zu beschleunigen

LINZ. 113 Millionen Fahrgäste haben letztes Jahr die öffentlichen Verkehrsmittel in Linz genutzt – berichtet der Verkehrsclub Österreich (VCÖ). Um zu vermeiden, dass auch Öffis ...

Linzer holt höchste Auszeichnung für die öffentliche Verwaltung nach Oberösterreich

LINZ. Die öffentlichen Verwaltungen messen sich jedes Jahr im Rahmen des Verwaltungspreises mit ihren Ideen, noch kundenorientierter, effizienter und kostenbewusster zu arbeiten, also das eingenommene ...

Umbau am Hauptbahnhof Linz - Stellwerk wird angeschlossen

LINZ/LINZ-LAND. Während der Inbetriebnahme eines neuen Stellwerks am Linzer Hauptbahnhof kommt es zu Einschränkungen im Bahnverkehr von 9. bis 18. August. Die Pyhrnbahn ist auch betroffen.

„Baustelle Leben“ in der Ursulinenkirche Linz

LINZ. Die aktuelle Fassadenrenovierung der Ursulinenkirche an der Landstraße Linz ist Anlass für eine interaktive Ausstellung, bei der man sich mit seiner eigenen „Baustelle Leben“ auseinandersetzen ...

Älteste Österreicherin kommt aus Linz - Anna Wiesmayr wird 111

LINZ. Anna Wiesmayr, älteste Linzerin und gleichzeitig auch die älteste Frau Österreichs, feierte am Dienstag, 23. Juli Geburtstag.