Schichtarbeiter bei Weltmeisterschaft

Reinhard Spitzer Reinhard Spitzer, Tips Redaktion, 20.07.2019 06:15 Uhr

LINZ. Seinem bereits dritten Auftritt bei einer Radweltmeisterschaft der Amateure fiebert Mario Kirch entgegen. Nach den Teilnahmen 2015 in Dänemark und drei Jahre später in Italien reist der 37-Jährige aus den Reihen der RadUNION Salzburg Ende August ins polnische Posen.

Das beinharte Qualifikationsrennen im Rahmen des längst legendären „Charly Gaul Radmarathon“ mit Bergankunft am Monte Bondone beendete der Linzer auf dem 20. Platz und löste damit im italienischen Trento souverän das Ticket für den WM-Bewerb der Altersklasse der 35- bis 39-Jährigen.

In der Vorbereitung auf den großen Saisonhöhepunkt überlässt Mario Kirch absolut nichts dem Zufall. Das unterstreichen auch mehr als 10.000 Trainingskilometer über 120.000 Höhenmeter, die der Oberösterreicher vor der erfolgreich gemeisterten Quali-Hürde abspulte.

Kletterkünste nicht gefragt

Seinen großen WM-Auftritt hat Kirch am 1. September. Auf den Schichtarbeiter in der voestalpine und seine Mitstreiter warten eine 151 Kilometer lange Strecke und 450 Höhenmeter. „So gut es geht will ich vorne mitmischen. Meine Kletterqualitäten werde ich auf dem flachen Kurs aber leider nicht ausspielen können. Da sind eher die Sprinter gefragt“, bedauert Kirch.

Insgesamt tummeln sich bei der Weltmeisterschaft rund 4.000 Radsportler aus 40 Ländern.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Jazzige Klänge an der Rudigierorgel im Mariendom

LINZ. In der Reihe „Orgel.Sommer“ im Mariendom weckt Orgeljazzerin Lilo Kunkel am Donnerstag, 29. August, 20 Uhr, Urlaubserinnerungen bei ihrem Konzert „Sounds of Summer“.

Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung an Bushaltestelle in der Landstraße

LINZ. Bei einer Auseinandersetzung an einer Bushaltestelle in der Landstraße wurden am 23. August gegen 19.40 Uhr beide Beteiligten verletzt.

Verlorene Schlüssel leichter finden

LINZ. Jährlich werden im Fundbüro der Stadt mehr als 1.000 Schlüssel abgegeben. Mit registrierten Schlüsselanhängern um drei Euro bietet die Stadt Linz ein besonderes Service, ...

Grünzug des Pichlinger Sees bleibt geschützt

LINZ. Die Bürgerinitiative „Rettet den Pichlinger See“ und Bürgermeister Klaus Luger haben sich bei einem Treffen darauf geeinigt, dass der Grünzug des Pichlinger See geschützt ...

Gratulationen zu WM-Silber

LINZ. Großer Bahnhof für Österreichs Faustball-Nationalmannschaft nach dem Gewinn der Silbermedaille hinter Topfavorit Deutschland bei den Titelkämpfen in der Schweiz: Landeshauptmann ...

Klimastammtisch feierte erfolgreich Premiere

LINZ. Die Landesgruppe OÖ des Klimavolksbegehrens lud am Donnerstag zum ersten Klimastammtisch. Rund 80 Interessierte konnten dabei auch mit der Initiatorin des Volksbegehrens, Katharina Rogenhofer ...

Markierte Parkflächen für E-Scooter

LINZ. Die ersten Parkflächen für E-Scooter wurden nun in Linz markiert. Diese richten sich vorrangig an die Betreiber, die Geräter bei der Auslieferung durch abzustellen.

Virtuelle Realität motiviert onkologische Patienten zur Bewegung

LINZ. Um die Patienten zu körperlichen Aktivitäten zu motivieren, setzt man im Ordensklinikum Linz zusammen mit dem Linzer Unternehmen „Netural“ auf eine Virtual-Reality-Therapiestation ...