1:2-Niederlage – die Saison des LASK endet im Playoff-Halbfinale

Jürgen Affenzeller Tips Redaktion Jürgen Affenzeller, 24.05.2022 09:03 Uhr

LINZ. Der LASK musste sich im Halbfinale des Europacup-Playoffs mit 1:2 gegen die WSG Tirol geschlagen geben. Für den LASK ist die Saison 2021/22 damit beendet.

Die Wattener führen zur Halbzeit mit 2:0 und geben den Vorsprung trotz eines Elfer-Anschlusstreffers nicht mehr aus der Hand.

Chancen suchte man in der ersten Halbzeit im Innsbrucker Tivoli auf beiden Seiten über weite Strecken vergeblich. Doch die Wattener zeigten in der 22. Minute, warum sie den Finaldurchgang auf Platz eins der Qualifikationsgruppe beendet hatten: Dank ihrer Kaltschnäuzigkeit. Linksverteidiger Kofi Schulz flankte von links in den Strafraum, wo Giacomo Vrioni am höchsten stieg und zur Führung einköpfte. Mit dem ersten Ball aufs Tor des LASK ging die WSG in Führung. 

Linzer wurden selten gefährlich

Der LASK wirkte nach dem Gegentor aufgestachelt, wurde seinerseits erstmals gefährlich: Branko Jovicic spielte einen Wechselball auf Thomas Goiginger, der aus gut 20 Metern von halblinks abzog. WSG-Keeper Oswald musste sich strecken, um den Ausgleich zu verhindern (25.). Die Linzer ließen dieser Szene aber bis zum Halbzeit-Pfiff keine weitere Chance folgen, in Minute 42 musste zudem Husein Balic verletzungsbedingt vom Feld, Andreas Gruber ersetzte ihn.

Und so traf stattdessen die WSG: In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit schlug Torhüter Ferdinand Oswald einen langen Ball auf Vrioni, der die LASK-Abwehr zweikampfstark überwinden konnte und den mitgelaufenen Thomas Sabitzer bediente. Der ließ sich diese Chance nicht nehmen – 0:2.   

Anschlusstreffer kommt zu spät

Die erste Chance des zweiten Durchgangs gehörte den Hausherren: Julius Ertlthaler enteilte in der 65. Minute der Linzer Abwehrreihe, scheiterte aber im Duell mit Alex Schlager. Der LASK erhöhte mit Fortdauer des Spiels das Risiko und kam durch Thomas Goiginger zu zwei Gelegenheiten: In der 71. Minute probierte es der 29-Jährige aus spitzem Winkel, Oswald parierte. Drei Minuten später setzte er einen Fernschuss knapp neben die linke Stange.

Goiginger war es auch, der in der 86. Minute noch für eine heiße Schlussphase sorgte: Zunächst wurde Andreas Gruber im Strafraum von einem Fuß im Gesicht getroffen – Elfmeter. Thomas Goiginger verwandelte souverän. Der LASK drückte in den verbleibenden Momenten noch auf den Ausgleich, doch die WSG rettete den Vorsprung über die Zeit. Die Saison 2021/22 ist damit für die Linzer beendet, der LASK belegte Rang acht der Admiral Bundesliga – nach einer kurzen Verschnaufpause werden die Athletiker in der nächsten Saison wieder voll angreifen.

So spielte der LASK: Schlager – Potzmann, Sako (Boller 59.), Filipovic, Renner – Jovicic, Horvath, Hong (Michorl 59.) – Flecker, Balic (Gruber 42.) , Goiginger Tore: Vrioni(22.), Sabitzer (45+1.); Goiginger (86.) Gelb: Behounek (85.); Sako (56.), Jovicic (58.)

Cheftrainer Didi Kühbauer zum Spiel: „Die erste Halbzeit war weit weg von dem, was wir imstande sind, zu spielen. In den Zweikämpfen waren wir kaum präsent, das hat auch zu den Toren, speziell zum 0:2 geführt. Im zweiten Durchgang hat die Mannschaft nochmal probiert, das Spiel zu drehen. Aber wie so oft im Fußball brauchst du zwei gute Halbzeiten, um zu gewinnen. Das haben wir, seit ich jetzt hier bin, noch nie so richtig auf den Platz gebracht. Das muss sich nächste Saison natürlich ändern.“

Kommentar verfassen



Energie AG: 5.000 Strom-Hilfspakete werden verteilt

OÖ. Die Energie AG Oberösterreich unterstützt Menschen in Not mit einer Reihe von Maßnahmen. Mit dem Strom-Hilfspaket mit Gutscheinen in der Höhe von bis zu 150 Euro wurde das frühere Energie-Hilfspaket ...

Urfahraner Donauufer wird „entsumpft“

LINZ. Auf der ehemaligen Montagefläche der Eisenbahnbrücke bildeten sich bei jedem etwas längerem oder stärkerem Regen große Lacken. Die Stadt plant nun eine Sanierung in Form einer Drainagierung ...

The Funkclub: King of Pop im Posthof

LINZ. A Tribute to Michael Jackson: Das oö. Kollektiv „The Funkclub“ feat. Drew Sarich bringt am Donnerstag, 9. Februar, 20 Uhr, den „King of Pop“ in den Posthof. Tips verlost Freikarten.

Ausbildung im Bereich Nah- und Distributionslogistik

ÖSTERREICH. Vor über drei Jahren erfolgte der Startschuss zum neuen Lehrberuf Nah- und Distributionslogistik bei der Österreichischen Post. Damit wurde in Österreich erstmals ein Lehrberuf eingeführt, ...

Neue innovative OP-Methode lindert Beschwerden bei Lymphödemen

LINZ. Ein Lymphödem (Stauung von Lymphflüssigkeit) ist eine chronische, entzündliche Erkrankung, die neben kosmetischen Problemen und Bewegungseinschränkungen in fortgeschrittenen Stadien zu starken ...

Mit Tips zu Pixner & The Italo Connection

LINZ. Bei Tips gibt's 3x2 Freikarten zu gewinnen, für das bereits ausverkauft Konzert von Herbert Pixner & The Italo Connection, am Freitag, 10. Februar, im Posthof.

Gefährlicher Trend zu Notheizungen

OBERÖSTERREICH. Aufgrund der hohen Energiepreise und der unklaren Versorgungslage mit Gas erfreuen sich Holzöfen, Elektroheizungen und andere Heizmethoden aktuell größter Beliebtheit. Mit deren vermehrter ...

Radiologie der Zukunft: frühzeitige Diagnostik und Behandlung dank künstlicher Intelligenz

LINZ. Radiologische Diagnostik und Künstliche Intelligenz (KI) wachsen zusammen. Radiologen verwenden immer häufiger Deep-Learning-Algorithmen, um Krankheiten in medizinischen Scans von Patienten zu ...