Mehr als 50.000 Unterschriften für „Ausbildung statt Abschiebung“

Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 23.05.2018 14:09 Uhr

LINZ. Zum Abschluss der Online-Petition „Ausbildung statt Abschiebung“ wurde nicht nur die Bilanz, sondern auch zukünftige Aktionen präsentiert. Unterstützung erhielt dies auch von Seiten der Stadt Linz.

65 Asylwerber in Linz üben derzeit eine Lehre in einem Mangelberuf aus. In ganz OÖ sind es 351. Nachdem einige von ihnen trotz guter Integration negative Asylbescheide erhielten, wurde im vergangenen Dezember die Petition „Ausbildung statt Abschiebung“ von Landesrat Rudi Anschober (Grüne) ins Leben gerufen.

Nun präsentierte Anschober das endgültige Ergebnis: Insgesamt 50.971 Menschen haben unterzeichnet. Unterstützt wird dies auch von der Stadt Linz: „Wir sind eine Erwerbs- und Leistungsgesellschaft, das heißt, dass unsere Position in der Gemeinschaft sehr stark vom Stand im Berufsleben geprägt wird. Ausbildung und Arbeit sind daher die beste Möglichkeit, Integration zu fordern und zu fördern“, sagt Integrations-Stadträtin Regina Fechter (SPÖ).

Um auch weiterhin auf die Thematik aufmerksam zu machen, sind trotz des Endes der Petition weitere Aktionen geplant. Neben der Übergabe der Petition an die Bundesregierung will Anschober nun Lösungsgespräche führen. Auch die Wirtschaftsplattform, der bereits 323 Betriebe angehören, soll weiter ausgebaut werden. Zusätzlich sollen weitere Gemeindebeschlüsse für den Verbleib der Asylwerber verabschiedet werden.

Druck ausüben

So will man vor allem den Druck auf die Bundesregierung weiter erhöhen. Es sei dringend notwendig, eine klare Regelung, etwa nach deutschem Vorbild, zu treffen. Denn eine solche Lösung bringe Sicherheit, nicht nur für die Asylwerber, sondern auch für die Betriebe, die um ihre Arbeitskräfte bangen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



8 Fahrzeuge in der Pummererstraße beschädigt - Polizei sucht Zeugen

LINZ. In der Nacht von 23. auf 24. August wurden in der Pummererstraße insgesamt 8 Fahrzeuge beschädigt; die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Jazzige Klänge an der Rudigierorgel im Mariendom

LINZ. In der Reihe „Orgel.Sommer“ im Mariendom weckt Orgeljazzerin Lilo Kunkel am Donnerstag, 29. August, 20 Uhr, Urlaubserinnerungen bei ihrem Konzert „Sounds of Summer“.

Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung an Bushaltestelle in der Landstraße

LINZ. Bei einer Auseinandersetzung an einer Bushaltestelle in der Landstraße wurden am 23. August gegen 19.40 Uhr beide Beteiligten verletzt.

Verlorene Schlüssel leichter finden

LINZ. Jährlich werden im Fundbüro der Stadt mehr als 1.000 Schlüssel abgegeben. Mit registrierten Schlüsselanhängern um drei Euro bietet die Stadt Linz ein besonderes Service, ...

Grünzug des Pichlinger Sees bleibt geschützt

LINZ. Die Bürgerinitiative „Rettet den Pichlinger See“ und Bürgermeister Klaus Luger haben sich bei einem Treffen darauf geeinigt, dass der Grünzug des Pichlinger See geschützt ...

Gratulationen zu WM-Silber

LINZ. Großer Bahnhof für Österreichs Faustball-Nationalmannschaft nach dem Gewinn der Silbermedaille hinter Topfavorit Deutschland bei den Titelkämpfen in der Schweiz: Landeshauptmann ...

Klimastammtisch feierte erfolgreich Premiere

LINZ. Die Landesgruppe OÖ des Klimavolksbegehrens lud am Donnerstag zum ersten Klimastammtisch. Rund 80 Interessierte konnten dabei auch mit der Initiatorin des Volksbegehrens, Katharina Rogenhofer ...

Markierte Parkflächen für E-Scooter

LINZ. Die ersten Parkflächen für E-Scooter wurden nun in Linz markiert. Diese richten sich vorrangig an die Betreiber, die Geräter bei der Auslieferung durch abzustellen.