E-Control: Oberösterreicher wechseln Strom- und Gaslieferanten am meisten

Michaela Primessnig Michaela Primessnig, Tips Redaktion, 15.05.2019 11:29 Uhr

OÖ. Oberösterreicher am wechselfreudigsten, was ihre Strom und Gasanbieter angeht. Das geht aus der aktuellen Marktstatistik der Regulierungsbehörde E-Control hervor. 

Knapp 27.600 oberösterreichische Haushalte und Betriebe wechselten im ersten Quartal des Jahres 2019 ihren Strom- oder Gaslieferanten. Dabei tauschten bei Strom mehr als 22.900 (2,2 Prozent), bei Gas knapp 4.700 (3,2 Prozent. „Die Oberösterreicher suchten sich – im Verhältnis zur Kundenanzahl - am häufigsten einen neuen Strom- oder Gaslieferanten. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres haben sich rund 25.300 Kundinnen und Kunden einen neuen Lieferanten gesucht“, sagt Wolfgang Urbantschitsch, Vorstand des Energieregulators E-Control. 

OÖ bei Strom vor Steiermark und Wien, bei Gas vor Kärnten

Österreichweit waren es 128.147 sowohl Haushalte als auch Unternehmen, die sich für einen anderen Anbieter entschieden haben. Am zweithäufigsten ihren Stromlieferanten wechselten ex-aquo die Steirer und Wiener mit je 1,8 Prozent oder 16.668 bzw. 27.758 Kunden. Bei Gas wechselten am zweithäufigsten die Kärntner ihren Lieferanten. Am seltensten wechselten sowohl ihren Strom- als auch Gaslieferanten die Vorarlberger (0,7 Prozent bei Strom und 0,9 Prozent bei Gas).

Geld sparen ist Hauptgrund

Auch und gerade in Zeiten steigender Energiepreise kann ein Wechsel des Strom- und Gaslieferanten bares Geld bringen. Derzeit spart sich ein durchschnittlicher Haushalt in Oberösterreich mit einem Verbrauch von 3.500 Kilowattstunden Strom im ersten Jahr mehr als 200 Euro inklusive Neukundenrabatt und 130 Euro ohne Neukundenrabatt. Bei Gas beträgt die Ersparnis bei einem Durchschnittsverbrauch von 15.000 Kilowattstunden im Jahr mehr als 350 Euro inklusive Neukundenrabatt und rund 190 Euro ohne Neukundenrabatt.

Der Hauptgrund für den Wechsel des Lieferanten ist nach wie vor der Preis. Das geht auch aus einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Haushalten hervor, die von der E-Control im März diesen Jahres durchgeführt worden ist. 85 Prozent der Befragten haben als Grund für den Lieferantenwechsel einen günstigeren Preis angegeben.

Umstieg geht ganz einfach

Der Wechsel selbst geht schnell und unkompliziert und kann bei den meisten Lieferanten mittlerweile bequem online erledigt werden. Ihren günstigsten Lieferanten für Strom und Gas finden Konsumenten online mit dem Tarifkalkulator der E-Control (www.tarifkalkulator.at). Mit einem einfachen Klick kann man sich zudem beim Onlinepreisvergleichsrechner die Ersparnis mit oder ohne einmaligen Neukundenrabatt anzeigen lassen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Holi Festival kommt letztmals nach Linz

LINZ. Seit sechs Jahren tourt das „Holi Festival der Farben“ durch Europa – nach vielen ausverkauften Shows in den Hauptstädten Österreichs kommt das farbenfrohe Spektakel am Samstag, ...

Aggressiver Lokalgast nach Rauferei festgenommen

LINZ. Ein 26-jähriger Iraker wurde am 20. Juli gegen 4 Uhr in einem Linzer Lokal verhaftet, nachdem er im Zuge einer Rauferei einen 24-jährigen Landsmann verletzt hatte.

Nächtlicher Vandalenakt in Linz: öffentliche Toilettanlage durch Böller beschädigt

LINZ. Am 19. Juli kurz vor Mitternacht zündete ein bislang unbekannter Täter einen Böller in einer öffentlichen Toilettanlage.

Schichtarbeiter bei Weltmeisterschaft

LINZ. Seinem bereits dritten Auftritt bei einer Radweltmeisterschaft der Amateure fiebert Mario Kirch entgegen. Nach den Teilnahmen 2015 in Dänemark und drei Jahre später in Italien reist der ...

Wohnungsbrand in Linz fordert drei Verletzte - Brandmelder als Lebensretter

LINZ. Drei Verletzte forderte ein Wohnungsbrand in der Nacht auf heute, 19. Juli, in der Wiener Straße in Linz. Laut Berufsfeuerwehr Linz wurde dabei ein Homerauchmelder zum Lebensretter.

Schreckgespenst Demenz: „Wir sind gefordert, Strukturen aufzubauen“

Derzeit leben in Oberösterreich rund 22.000 Demenzerkrankte. Bis 2050 soll sich auf Basis der demographischen Entwicklung diese Zahl verdoppeln. Um sich auf diesen Anstieg vorzubereiten, informierte ...

Zwiegespräche von Wörtern und Klängen in der Ursulinenkirche

LINZ. Schauspieler Joachim Rathke, Pianistin Eva Hartl und Cellist Andreas Pözlberger sorgen für einen hochkarätigen Abend in der Ursulinenkirche Linz, am Montag, 22. Juli.

Minsk - wenn eine Stadt besucht werden will

OBERÖSTERREICH/MINSK. Mit den Europäischen Spiele in Minsk, wo 3896 Athleten in 200 Medaillenentscheidungen und 23 Disziplinen um den Sieg kämpften, wollte sich die weißrussische ...