Industriellenvereinigung fordert mehr Geld für oö. Hochschulen

Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 21.05.2019 17:16 Uhr

LINZ. Mehr Ausgaben für den oberösterreichischen Hochschulbereich fordert die OÖ Industriellenvereinigung (IV).

„Es wird ein unglaublich starker Fokus auf Wien gelegt“, kritisiert Axel Greiner, Präsident der IV OÖ. So gehen über 50 Prozent der Mittel in die Bundeshauptstadt. „Auch der Zuwachs der Mittel ist überproportional. Die Industrie 4.0 findet nicht in der Mariahilfer Straße statt, sondern hier in Oberösterreich. Die JKU ist klein und fein, wir brauchen sie jedoch groß und stark.“

Österreicher studieren Lange

Doch nicht nur für eine schrittweise Erhöhung der Mittel setzt sich die IV OÖ ein. Auch der Output müsse verbessert werden. Eine neue Studie zeigt, dass in Österreich die Drop-out-Rate hoch ist und die Studiendauer im internationalen Vergleich lange. Im Studienjahr 2016/17 wurden insgesamt 67.509 Studien – erfolgreich oder nicht erfolgreich – an österreichischen Universitäten beendet. Der größere Teil der Studien wurde allerdings ohne Abschluss, d.h. aufgrund eines Studienwechsels oder des Abbruchs des Studiums beendet und die Studienabschlussquote lag mit 47,8 Prozent bei weniger als der Hälfte aller beendeten Studien. Bemerkenswert ist darüber hinaus, dass österreichweit an den Universitäten weniger als ein Drittel aller Studienabschlüsse (31,9 %) innerhalb der Toleranzstudiendauer (Regelstudienzeit plus ein weiteres Semester) erfolgen.

Lenkungseffekte erzielen

„Bei uns ist es friss oder stirb“, kritisiert IV OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch. Prüfungen mit extrem hohen Durchfallquoten stünden an der Tagesordnung. Hier könne man mit Zulassungsbeschränkungen und einer besseren Betreuung der Studierenden gegenwirken. Denn: Generell zeige sich, dass bereits geringe Eintrittshürden entsprechend positive Lenkungseffekte haben.

Fachkräfte benötigt

Generell würden mehr Absolventen, speziell in den Mint-Fächern, dringend benötigt. „Wenn wir den Klimawandel und die Energiewende miestern wollen, dann brauchen wir die Fachkräfte. Das können wir nicht mit Philosophie lösen“, so Greiner.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Vier Hände am Piano in der Ursulinenkirche
 VIDEO

Vier Hände am Piano in der Ursulinenkirche

LINZ. Hochkarätigen Konzertgenuss bietet die Reihe „Abendmusik in der Ursulinenkirche“: Dennis Russell Davies und Maki Namekawa sind zu Gast.

Kultureller „Ritterschlag“ für die Mehlspeis-Küche

LINZ. Die UNESCO nimmt Österreichs Mehlspeiskultur ins Register Guter Praxisbeispiele zur Erhaltung und Weitergabe von immateriellem Kulturerbe auf. 

Theater in der Innenstadt entführt mit charmantem Witz und überzeugender schauspielerischer Leistung nach St. Tropez

Linz. Mit der neuen, charmant-lustigen Sommermusicalkomödie „Nein! Doch Ohh! Viel Fufu in Saint Tropez“ entführt das Team vom Theater in der Innenstadt an die französische Cote d'Azur. ...

Linz AG warnt vor Anruf-Betrügern

LINZ. Derzeit treffen in der LINZ AG-Zentrale Kundenmeldungen ein, wonach sich Anrufer als Mitarbeiter der LINZ AG ausgeben und nach Kunden- bzw. Bankdaten fragen. Die LINZ AG stellte in einer Aussendung ...

14 neue Pflegeexperten für Krebspatienten am Ordensklinikum Linz ausgebildet

LINZ. Das Ordensklinikum Linz freut sich über 14 frischgebackene onkologische Pflegeexperten, die ihre Ausbildung am Vinzentinum, der Krankenpflegeschule des Ordensklinikums Linz Barmherzige ...

Feuerwehreinsatz während des eigenen Festes

LINZ. Die Überraschung war groß, als mitten unter dem traditionellen Frühschoppen der Freiwilligen Feuerwehr Pöstlingberg zu Mariä Himmelfahrt um kurz nach 12 Uhr die Sirene losheulte. ...

Lautstarker Benefiz-Abend in Alturfahr

LINZ. Das „Strandgut“ in Alturfahr (Ottensheimer Straße 25) wird am Freitagabend zum Schauplatz der Benefizkonzertreihe „Rock das Dach“. „King Dulla (Punkrock) und “Morello Cherry„ ...

Vier Verkehrsunfälle auf 700 Metern in Linz: Alkolenker mit über zwei Promille unterwegs

LINZ. Auf Amokfahrt mit seinem Auto war ein 35-jähriger Linzer unterwegs. Der Mann verursachte gleich vier Verkehrsunfälle. Er hatte über 2 Promille, wie die Polizei berichtet. Zwei Fahrzeuge ...