Stadtforschung: 100 Jahre Linz in Zahlen

Hits: 221
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 17.07.2019 08:01 Uhr

LINZ. In der Öffentlichkeit ist sie wenig bekannt, sie leistet aber viel für die Stadt Linz: Die Abteilung Stadtforschung besteht mittlerweile seit 100 Jahren.

Am 30. Juli 1919 wurde in Linz die Errichtung eines kommunalstatistischen Amtes beschlossen. Aus diesem Amt hat sich die heutige, moderne „Infothek“ entwickelt. Die Abteilung Stadtforschung des Büros Stadtregierung ist dafür da, statistische Informationen aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft zur Verfügung zu stellen, statistische Erhebungen und Meinungsforschung durchzuführen sowie Planungskonzepte zu entwickeln.

Erste Publikation handschriftlich im Jahr 1922

„Ich war selbst überrascht, dass dieses Amt schon so lange existiert, und auch darüber, was damals so erfasst wurde“, so der heutige Leiter Thomas Standfest. Aus der ersten handschriftlichen Publikation 1922 ging etwa hervor, dass der Preis von einem Kilo Rindfleisch von 1,95 Kronen (1913) auf 20.000 Kronen (1922) gestiegen war. Seitdem hat sich viel verändert. Der 2. Weltkrieg bedeutete einschneidende Änderungen für das Amt, technologische Veränderungen in den letzten Jahrzehnten und Jahren haben die Arbeitsweisen drastisch verändert.

Bedeutend für Prognostik

Oberstes Ziel der Abteilung Stadtforschung ist es, valide, gut überprüfte und zuverlässige Daten zur Verfügung zu stellen. „Damit werden die Grundlagen für Entscheidungen für die Stadtentwicklung geschaffen“, so Bürgermeister Klaus Luger. „Sehr wichtig ist die Prognostik der Stadtforschung für sämtliche Ausbaupläne etwa bei der Kinderbetreuung“, so Bürgermeister Klaus Luger.

Wurden die Informationen zu Beginn in Büchern, später auf CDs veröffentlicht, findet nun jeder das vielfältige Spektrum an Infos unter www.linz.at/zahlen

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bankomat am Bulgariplatz gesprengt - Täter gingen leer aus

LINZ. Bislang unbekannte Täter versuchten am 19. Jänner um 4.17 Uhr, den Bankomaten einer Bankfiliale im Stadtteil Bulgariplatz zu sprengen, jedoch ohne Erfolg - das Vorhaben misslang und die ...

„Brazilian Guitar-Boss“ und „Euro-Organ-Master“: Blues, Soul, Funk im Linzer Central

LINZ. Musikalische Hochkaräter bringt der Verein Miteinander am Freitag, 24. Jänner, 20 Uhr, ins Central Linz: Igor Prado und Raphael Wressnig sorgen mit Blues, Soul und Funk für Stimmung. ...

Am 8. Februar geht es so richtig los

LINZ/PASCHING. Als willkommene Bewegungstherapie verstanden die LASK-Kicker den ersten Probegalopp vor den Herausforderungen im Februar.

57-Jähriger beim Hauptbahnhof von 3 Tätern ausgeraubt

LINZ. Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten wurde am 17. Jänner gegen 20.10 Uhr Opfer eines Raubüberfalles beim Linzer Hauptbahnhof.

Großeltern-Bildung: „Oma, Opa und ich - ein echt starkes Team“

LINZ. Großeltern sind Bezugspersonen und wertvolle Wegbegleiter im Leben eines Kindes. Um diese Rolle zu stärken, bietet der Katholische Familienverband OÖ nun eine neue Großeltern-Bildungsserie ...

Bariton Benjamin Appl gibt sein Brucknerhaus-Debüt
 VIDEO

Bariton Benjamin Appl gibt sein Brucknerhaus-Debüt

LINZ. Der deutsche, in London lebende Bariton Benjamin Appl begibt sich bei seinem Debüt im Brucknerhaus Linz am 29. Jänner, 19.30 Uhr auf die Suche nach den mannigfaltigen Spuren, die der Begriff ...

Politexperte Peter Filzmaier präsentiert bei Thalia Linz seine schönsten Sportgeschichten

LINZ. Er ist das Expertengesicht, wenn es um politische Analysen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen geht. Peter Filzmaier analysiert die Welt der Politik und seit neuem auch die Welt des Sports. ...

Peter Androschs „Die Schule oder das Alphabet der Welt“ feiert Premiere

LINZ. In seinem 20. Musiktheater „Die Schule oder das Alphabet der Welt“ erzählt Peter Androsch die Geschichte der Welt anhand der Chronik des Akademischen Gymnasiums auf der Spittelwiese. Die ...