Ein bewegtes erstes Jahr für Wirtschaftslandesrat Achleitner

Hits: 61
Wolfgang Schobesberger Wolfgang Schobesberger, Tips Redaktion, 09.12.2019 11:10 Uhr

LINZ/OÖ. Vor genau einem Jahr wechselte Markus Achleitner von der OÖ Thermenholding an die Spitze des Wirtschafts- und des Sportressorts. Missbrauchsvorwürfe gegen einen oberösterreichischen Langlauftrainer, sich verschlechternde Wirtschafts- und Arbeitsmarktdaten und eine Debatte rund um Oberösterreichs Stadien forderten den Neo-Landesrat in seinem ersten Jahr.

Tips: Bereits im Frühjahr mussten Sie sich mit Missbrauchsvorwürfen gegen einen Langlauftrainer auseinandersetzen. Was hat man seither unternommen?

Markus Achleitner: Die Problematik, die man hier hat, ist Opferschutz versus Veröffentlichung. Also wenn jemand zu einem Mitglied des Vereins kommt, ihm erzählt, dass er, etwa vor 20 Jahren, eine Erfahrung gemacht hat, aber nicht möchte, dass das weitergegeben wird. Dann wusste die angesprochene Person oft nicht, wie sie damit umgehen soll. Und hier hat unsere Kommission einen klaren Fahrplan erarbeitet, wie man damit umgeht – was ist anzuzeigen und was nicht!

Das Konzept beruht auf zwei Ebenen. Die eine ist Prävention, das heißt, dass das Thema in den Vereinen enttabuisiert wird, und Intervention, wenn Verdacht im Raum steht. Es wurde bereits eine Hotline eingerichtet und mit 1. Jänner wird die Koordinierungsstelle ihre Arbeit aufnehmen. Da gibt es dann zwei Mitarbeiter, die in die Vereine hinausgehen, dort Workshops machen und Schulungen durchführen, um für das Thema zu sensibilisieren.

Tips: Als Sie das Ruder übernommen haben, boomte die Wirtschaft. Heute ist das Wachstum deutlich gebremst und es gab im November erstmals seit langem einen Anstieg der Arbeitslosenquote. Muss man sich auf einen Abschwung gefasst machen?

Achleitner: Nein. Wir haben jetzt sieben Jahre hinter uns, wo eine Erfolgs-Rallye der Wirtschaft stattgefunden hat, mit Wachstumsraten, die wirklich überhitzt waren. Laut Europäischer Union wird es in Österreich in den nächsten fünf Jahren ein durchschnittliches Wachstum von 1,4 Prozent pro Jahr geben – ein moderates, aber nachhaltiges Wachstum.

Wir haben aber innerhalb der Branchen Unterschiede und etwa innerhalb des Automobilbereiches eine gewisse Verunsicherung. Aber auch hier muss man die Zahlen in der richtigen Relation sehen: Der gesamte Autobedarf wächst weltweit bis 2025 um ein Viertel. Wichtig ist hier, dass unsere Unternehmen bei den Zukunftsentwicklungen (Anm.: E-Mobilität, Wasserstofftechnologie, künstliche Kraftstoffe) mit dabei sind und das sind sie. Hier muss man in Forschung und Entwicklung investieren. Das tun die Unternehmen, das tun aber auch wir als Land.

Tips: LASK und BW Linz bekommen neue Stadien. Das Gugl-Meeting dürfte damit aber Geschichte sein?

Achleitner: Im Sport sind dieses Jahr Meilensteine gelungen. Die Stadienlösung für den LASK ist etwas, das keiner mehr für möglich gehalten hat. Es war aber auch immer klar, dass es auch eine Lösung für die Leichtathletik geben wird. Internationale Großveranstaltungen werden künftig in Traun stattfinden, dort investieren wir eine Million Euro in die Leichtathletikanlagen. Für nationale Wettbewerbe und Trainings entsteht in Linz, bei der Leichtathletik-Halle in der Wieninger Straße, das Leichtathletikzentrum Oberösterreich.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: 66 Neuinfektionen (Stand 21. September, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 21. September, 17 Uhr, bei 755, nach 761 am Vortag, 17 Uhr. In Oberösterreich gab es von 20. auf 21. September mittags 66 gemeldete ...

„Verfolgen und Aufklären“: Ausstellung in der Kunstuni Linz setzt Holocaust-Forschern ein Denkmal

LINZ. Mit der Ausstellung „Verfolgen und Aufklären“ erinnert die Kunstuni Linz an den prominenten Holocaust-Forscher Simon Wiesenthal und an sein Wirken in Linz. Die Schau setzt ihm und 19 weiteren ...

Gurgelstudie an 42 Schulen in Oberösterreich

OÖ. Um das Corona-Virus im Zusammenhang mit dem Schulbetrieb langfristig zu beobachten, hat das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung die sogenannte „Gurgelstudie“ initiiert. ...

Demokratie in OÖ stärken: Neues Forum ins Leben gerufen

LINZ. Anlässlich des Verfassungsjubiläums 2020 hat der oberösterreichische Landtag gemeinsam mit dem IWS (Initiative Wirtschaftsstandort OÖ) ein Demokratieforum ins Leben gerufen. Schüler können ...

„Man altert mit Anton Bruckner mit“

LINZ. Am Donnerstag, 1. Oktober, steht der gebürtige Linzer Wolfgang Böck für die Reihe „Böck ist Bruckner“ bereits zum dritten Mal auf der Bühne des Brucknerhauses. Tips verrät der Publikumsliebling ...

40 Jubelpaare feierten im Mariendom Festgottesdienst

LINZ. Etwa 40 Paare aus ganz Oberösterreich folgten am Sonntag, 20. September der Einladung von „Beziehungleben.at“ zu einem Festgottesdienst für Jubel-Paare mit Bischofsvikar Wilhelm Vieböck im ...

Trotz Demenz aufs Pferd gestiegen

LINZ/LEONDING. Am Welt-Alzheimertag am Montag, 21. September, ging es mit Gästen des Linzer Volkshilfe-Demenz-Tageszentrums „Regenbogen“ ins integrative Caritas-Reitzentrum in St. Isidor nach Leonding. ...

Saisonstart am Freitag

LINZ. Nachdem die Black Wings 1992 am vergangenen Wochenende zwei Testspiele absolviert haben, beginnt am kommenden Freitag, den 25. September, die neue Saison.