Linzer Einkaufsstraßen- und Wirtschaftsinitiativen: Baier plant „flexible Nothilfe“ bei abgesagten Veranstaltungen

Hits: 62
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 28.04.2020 14:16 Uhr

LINZ. Der Linzer Vizebürgermeister Bernhard Baier stellt Linzer Einkaufsstraßen- und Wirtschaftsinitiativen Hilfe in punkto abgesagter Veranstaltungen in Aussicht. Hier soll es „schnelle, unbürokratische“ Lösungen geben.

Die Linzer Einkaufsstraßen und regionalen Wirtschaftsinitiativen wurden durch Covid-19 auch bei geplanten Veranstaltungen getroffen. Vizebürgermeister und Wirtschaftsreferent Bernhard Baier will daher für Veranstaltungen mit schnellen und unbürokratischen Lösungen helfen.

Förderungen bleiben

Konkret heißt das: Bereits bewilligte Förderungen für Veranstaltungen und Aktionen der Einkaufsstraßen bleiben bestehen, auch wenn diese heuer Corona-bedingt verschoben oder umgeplant werden müssen. „Das reicht von der bloßen Verschiebung einer Veranstaltung, über die völlige Neuausrichtung, die Veränderung der Veranstaltungsgröße bis hin zur Umwandlung der geplanten Veranstaltung in ein völlig anderes Corona-konformes Format“, so Baier. Ideen seien hier keine Grenzen gesetzt. „So kann etwa aus dem geplanten Flohmarkt einer Einkaufsstraße eine Facebookkampagne zur Förderung des regionalen Handels werden.“

Die Förderung der Einkaufsstraßen durch das Wirtschaftsressort habe bereits bis dato den regionalen Handel und die Stadtteilzentren unterstützt. Mit der adaptierten flexiblen Nothilfe versucht man nun besonders unbürokratisch auf die Bedürfnisse der Einkaufsstraßen und Wirtschaftsinitiativen einzugehen, sodass diese schnell auf die veränderte Covid-19-Situation regieren können. „Wir wollen damit eine Erleichterung für den krisengebeutelten Handel schaffen und unnötige bürokratische Stolpersteine aus dem Weg räumen.“

Mögliche Veranstaltungen im Herbst

Aus heutiger Sicht könnten etwa die Veranstaltungen „Ufern“ sowie der Handwerksmarkt „Kunst und Können“ in der Altstadt im Herbst stattfinden. Konkrete Termine stehen noch nicht fest. Aber auch für Veranstaltungen der Einkaufsstraßen und regionalen Wirtschaftsinitiativen, die bereits stattgefunden hätten oder stattfinden würden und aufgrund der gesetzlichen Vorgaben der Bundesregierung abgesagt werden mussten oder müssen, werden bereits entstandenen Kosten für die Veranstaltung abgegolten. Betroffen ist davon etwa die Veranstaltung „Wein am Markt“.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bäume im Volksgarten und Hessenpark gepflanzt

LINZ. Im Volksgarten pflanzten Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Stadtgrün und Straßenbetreuung sechs neue Bäume. Ein Ginko, zwei Ahornbäume und drei Gleditschien ergänzen nun den Bestand des innerstädtischen ...

Linz nach 3:2-Krimi mit einem Bein im Halbfinale

LINZ. Es war ein 177 Minuten langer Tischtennis-Krimi, bei dem die Ladies von Linz AG Froschberg das glücklichere Ende für sich hatten. Die Linzerinnen stehen nach dem 3:2 gegen den Erzrivalen Metz (F) ...

Lokalaugenschein im Design Center Linz: Trotz massiver IT-Pannen bereit für Massentests im Bildungsbereich

OÖ/LINZ. Am Wochenende laufen die ersten Corona-Massentests in Oberösterreich an, gestartet wird mit den Beschäftigten im Bildungsbereich. Die Vorbereitungsarbeiten wurden auch in Oberösterreich ...

Auffahrunfall nach epileptischem Anfall

LINZ. Zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen kam es am in der Wiener Straße. Auslöser dürfte ein 19-jähriger Lenker gewesen sein, der einen epileptischen Anfall erlitten hatte.

Aktuelle Covid-19-Situation in OÖ: 746 Neuinfektionen in Oberösterreich, Zahl der Todesfälle steigt auf 746 (Stand: 4. Dezember, 17 Uhr)

OÖ. Von Donnerstag, 3., auf Freitag, 4. Dezember, wurden in Oberösterreich 746 neue Covid-19-Fälle gemeldet, nach 704 am Vortag, – die Zahl ist in den letzten Tagen wieder leicht steigend. Die Gesamtzahl ...

Heuer bereits über 900 Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen

OÖ. Noch nie zuvor wurden in Oberösterreich so viele Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen. Als Anerkennung für das engagierte Eintreten der oberösterreichischen Poolärzte überreichen Landesrat Günther ...

Das Bruckner Orchester lädt zum virtuellen Gespräch

LINZ. Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Bruckner Orchester Linz, lädt zum neuen virtuellen Gespräch. Am Montag, 7. Dezember, wird der Dirigent Enrico Calesso online zu Gast sein.

Beeindruckende Bilder der Stadt

LINZ. Der Linzer Fotograf Johann Steininger veröffentlicht in seinem neuen Bildband „Linz-Weitenrausch“ die besten Panorama-Aufnahmen der Landeshauptstadt der letzten 13 Jahre.