Kaum Verzögerungen beim Tabakfabrik-NeuBau3, Arcotel in der Designabstimmung

Hits: 765
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 02.06.2020 09:38 Uhr

LINZ. Bis zum Jahr 2025 entsteht an der Westfront der Tabakfabrik an der Ecke Gruberstraße/Untere Donaulände eine neue Landmark für die Stadt Linz, die als Anziehungspunkt und Scharnier zum aufstrebenden Hafenviertel wichtige Impulse für die Stadtentwicklung setzen soll.

Die Vorbereitungsarbeiten für den NeuBau3 der Tabakfabrik laufen auf Hochtouren. Auch durch die Corona-Krise hat sich für das Projekt nur eine geringe Verzögerung ergeben – nur wenige Wochen wurden vorrangig durch den Verzug in behördlichen Angelegenheiten verloren. Aus heutiger Sicht starten die bauvorbereitenden Maßnahmen Anfang 2021, die Rohbaufertigstellung ist für 2024 geplant und die Gesamtfertigstellung für das Jahr 2025.

Büros, Gastro und Wohnen

Das Gebäude wird nach den Plänen des renommierten Wiener Architekturbüros Zechner & Zechner durch die Bodner Gruppe aus Kufstein/Tirol realisiert. Auf rund 11.000 Quadratmetern Grundfläche entstehen Büro-, Handels- und Gastronomieflächen in vier verschiedenen Bauteilen. Ein Lebensmittelhändler soll einziehen, auch Wohnen findet Eingang in den Nutzungsmix des neuen Gebäudekomplexes: Kurzzeitiges Wohnen in Smart Apartments ist ebenso möglich wie längerfristiges Wohnen. Nach der Fertigstellung des NeuBau3 mit rund 39.000 Quadratmeter oberirdischer Nutzfläche bietet die Tabakfabrik somit insgesamt rund 100.000 Quadratmeter an oberirdischer Nutzfläche.

Arcotel zieht ein

Der Blickfang ist der 107 Meter hohe Turm. Neben Büroflächen wird dieser ein Vier-Sterne-Hotel der Arcotel-Gruppe beherbergen. Durch die Corona-Krise hat es hier keine Verzögerungen gegeben, derzeit läuft die Designabstimmung. Die Fertigstellung des Musterzimmers ist mit Sommer 2021 geplant.

Das Hotel wird über 189 Zimmer, Suiten und Themenzimmer verfügen. Die offene und großzügige Hotellobby wird, wie alle Bereiche des Hotels, den lokalen Gegebenheiten und dem Charme der Tabakfabrik angepasst. Die Eröffnung ist für 2024 geplant, das Hotel soll dabei nicht nur internationale Gäste beherbergen, sondern auch zum neuen Hotspot in Linz werden.

Rooftop-Restaurant und Bar im 27. Stock

Besonders spektakulär wird das Restaurant im 27. Stock mit Rooftop-Bar und fantastischer Aussicht über Linz und Umgebung werden. Der Ausblick lässt sich in den warmen Monaten auch auf einer Terrasse im Freien in 105 Meter Höhe genießen. Geplant ist eine Show-Küche, Restaurant, Bar und Terrasse bieten Platz für über 200 Personen. Arcotel Hotels legt das Konzept so aus, dass sich neben den Hotelgästen vor allem die Linzer willkommen fühlen. Im Einklang mit der gesamten Umgebung über eine gemeinsame Terrasse, dem „Behrensband“, soll das Areal zu einem Treffpunkt aller werden. Im Zentrum auf dem Areal der Tabakfabrik sind spezielle Events wie „After-Work-Sessions“ geplant.

„Das Projekt Arcotel Tabakfabrik Linz ist für uns besonders spannend. Das kreative Arbeiten in der Tabakfabrik, das sich fließend in pulsierende Veranstaltungen verwandeln wird, wird von uns bewusst in unser Betriebskonzept aufgenommen. Hierfür sind die Kooperation und Innovationen der Tabakfabrik inspirierend. Gerade in Zeiten wie diesen ist der Blick in die Zukunft wertvoll und motivierend“, freut sich Matin Lachout, Vorstand der Arcotel Hotel AG.

Im neuen Arcotel wird auch ein Frühstücks- und Seminarrestaurant untergebracht. Mit den Konferenz- und Seminarmöglichkeiten will man neue Maßstäbe setzen: 550 Quadratmeter reine Seminarfläche verteilen sich auf sieben Räume mit mobilen Trennwänden, wodurch ein Raum mit 300 Quadratmetern Fläche für Großveranstaltungen angeboten werden kann.

Auch für das Interior-Design im neuen Arcotel zeigt sich das Wiener Architekturbüro Zechner&Zechner verantwortlich.

Corona: Arcotel-Gruppe optimistisch

Die aktuelle Situation sei für die Hotellerie in Linz natürlich eine enorme Herausforderung, aber die Arcotel-Gruppe blickt positiv in die Zukunft. Wenn auch noch zurückhaltend können erste Buchungen verzeichnet werden, nach Öffnung der Gastro-Betriebe lasse sich erkennen, dass die Nachfrage da sei. Auch mit der neuen Markenstrategie „Arcotel - Das Mehr Hotel“ sei man bestens gerüstet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Covid-Situation in OÖ - 284 positive Fälle, 121 im Cluster „Freikirche“, neue Fälle an neun Schulen (Stand 3. Juli, 15 Uhr)

OÖ. Die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in Oberösterreich liegt mit Stand 3. Juli, 12 Uhr, bei 284, nach 236 zur selben Zeit am Vortag. In der Stadt Linz liegt die Zahl der aktiven Fälle bei 77, ...

Landeshauptleutekonferenz: Oberösterreich übergibt Vorsitz an Salzburg

OÖ/STROBL. Nach sechs Monaten Vorsitz der Landeshauptleutekonferenz hat Landeshauptmann Thomas Stelzer diesen an seinen Salzburger Amtskollegen Wielfried Haslauer übergeben. Der Vorsitz Oberösterreichs ...

Stadt Linz schnürt umfassendes Maßnahmenpaket, um Ausbreitung des Corona-Clusters zu unterbinden

LINZ. Die Stadt Linz reagiert mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket auf den Anstieg an aktuell erkrankten Personen. „Ich appelliere eindringlich an die Eigenverantwortung der Linzerinnen und Linzer, ...

Bildungsminister sieht flächendeckende Schulschließungen in Oberösterreich kritisch, im Herbst „differenzierter vorgehen“ (Update)

OÖ/WIEN. Kritisch sieht Bildungsminister Heinz Faßmann, dass aufgrund der wieder angestiegenen Corona-Zahlen in Oberösterreich großflächig die Schulen in drei Bezirken sowie in der Stadt Linz und ...

Am Dach des Einkaufszentrums Auwiesen entstehen Wohnungen

LINZ. Die GWG will am Dach des Einkaufszentrums Auwiesen 63 Wohnungen errichten. Es ist das erste Projekt in Linz dieser Art. Im Gestaltungsbeirat wurden die Weichen dafür gestellt, einige Detail-Änderungen ...

Einstimmiger Beschluss: Linz soll „Green Destination“ werden

LINZ. Einen entscheidenden Schritt, damit Linz zur „Green Destination“ wird, hat der Gemeinderat gestern Abend gesetzt und den Antrag der Grünen einstimmig beschlossen. „Dass die Stadt hier an einem ...

Nach Wien bekommt auch Linz einen Regenbogen-Zebrastreifen

LINZ. Auf Antrag der Grünen hat der Gemeinderat am Donnerstagabend beschlossen, dass in Linz ein Zebrastreifen in Regenbogenfarben bemalt wird.

„Wildcampen“ in Österreich – Regeln und Strafen in den Bundesländern unterschiedlich

OÖ/NÖ. Nicht zuletzt in Corona-Zeiten erlebt der Campingurlaub wieder einen Aufschwung. Trotz maximaler Flexibilität und Naturnähe: Nicht überall ist Campen erlaubt. In den einzelnen Bundesländern ...