Nähküche startete als erster Mieter im neuen Pop-Up-Store am Hauptplatz

Hits: 401
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 02.06.2020 15:38 Uhr

LINZ. Der neue Pop-Up-Store am Hauptplatz hat einen ersten Mieter: Die „Nähküche“ bezog am 2. Juni die Räumlichkeiten direkt am Hauptplatz, die Teil des Innovations-Hauptplatzes sind.

Vor zehn Monaten öffnete der Linzer Innovations-Hauptplatz seine Pforten im Herzen von Linz. Vieles ist seither geschehen. Elf Projekte aus dem 35 Maßnahmen umfassenden Innovationsprogramm wurden bereits realisiert. Besonders erfreulich ist die sehr gute Annahme der Beteiligungsplattform www.innovationshauptplatz.linz.at durch die Community. Hier kann jede und jeder seine eigenen Ideen für Linz einbringen, diese diskutieren und favorisierte Projekte online wählen.

Ein Monat lang direkt am Hauptplatz sein

Ein Highlight der Aktivitäten des Innovations-Hauptplatzes für das Jahr 2020 ist sicherlich der neue Pop-Up-Store am Hauptplatz. Dieser bietet Start-Ups, Unternehmen, Vereinen und diversen anderen Organisationen die Möglichkeit, sich kostenlos für einen Monat im Herzen von Linz zu präsentieren. Auch Kunstbegeisterte, Kulturschaffende sowie innovative Projekte erhalten dadurch ein Forum.

Den Start des Pop-Up-Stores ab 2. Juni darf die „Nähküche“ übernehmen. Hier wird Ausgetragenes, Verwaschenes, Löchriges und Altes recycelt, um es in individuelle, schöne und persönliche Einzelstücke zu verwandeln. Die Nähküche lädt in einem ungezwungenen Rahmen zum Kennenlernen ein und bietet ins nachhaltige Konzept passende Mini-Workshops an. Im Juli folgt das „Kollodium“. Das Kollodium ist die Urform der Fotografie aus dem Jahr 1850, bei der mit einer wunderschönen alten Holzkamera Schwarz-Weiß-Portraits direkt auf Glas- oder Aluplatte fotografiert werden.

Luger: „Beitrag gegen Auswirkungen der Corona-Pandemie“

„Alle Linzerinnen und Linzer, die ihre Innovationskraft für den pulsierenden Industrie- und Wirtschaftsmotor Linz einbringen möchten, lade ich herzlich ein, beim neuen Pop-Up-Store am Hauptplatz zu partizipieren. Mein Ziel ist es, Innovationen eine Bühne zu geben und kreative Köpfe bei der Umsetzung ihrer Ideen zu unterstützen. Gleichzeitig kann hier der Innovations-Hauptplatz einen Beitrag leisten, um den verheerenden Auswirkungen der Corona-Pandemie den Kampf anzusagen“, erklärt Bürgermeister Klaus Luger.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Covid-Situation in OÖ - 284 positive Fälle, 121 im Cluster „Freikirche“, neue Fälle an neun Schulen (Stand 3. Juli, 15 Uhr)

OÖ. Die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in Oberösterreich liegt mit Stand 3. Juli, 12 Uhr, bei 284, nach 236 zur selben Zeit am Vortag. In der Stadt Linz liegt die Zahl der aktiven Fälle bei 77, ...

Landeshauptleutekonferenz: Oberösterreich übergibt Vorsitz an Salzburg

OÖ/STROBL. Nach sechs Monaten Vorsitz der Landeshauptleutekonferenz hat Landeshauptmann Thomas Stelzer diesen an seinen Salzburger Amtskollegen Wielfried Haslauer übergeben. Der Vorsitz Oberösterreichs ...

Stadt Linz schnürt umfassendes Maßnahmenpaket, um Ausbreitung des Corona-Clusters zu unterbinden

LINZ. Die Stadt Linz reagiert mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket auf den Anstieg an aktuell erkrankten Personen. „Ich appelliere eindringlich an die Eigenverantwortung der Linzerinnen und Linzer, ...

Bildungsminister sieht flächendeckende Schulschließungen in Oberösterreich kritisch, im Herbst „differenzierter vorgehen“ (Update)

OÖ/WIEN. Kritisch sieht Bildungsminister Heinz Faßmann, dass aufgrund der wieder angestiegenen Corona-Zahlen in Oberösterreich großflächig die Schulen in drei Bezirken sowie in der Stadt Linz und ...

Am Dach des Einkaufszentrums Auwiesen entstehen Wohnungen

LINZ. Die GWG will am Dach des Einkaufszentrums Auwiesen 63 Wohnungen errichten. Es ist das erste Projekt in Linz dieser Art. Im Gestaltungsbeirat wurden die Weichen dafür gestellt, einige Detail-Änderungen ...

Einstimmiger Beschluss: Linz soll „Green Destination“ werden

LINZ. Einen entscheidenden Schritt, damit Linz zur „Green Destination“ wird, hat der Gemeinderat gestern Abend gesetzt und den Antrag der Grünen einstimmig beschlossen. „Dass die Stadt hier an einem ...

Nach Wien bekommt auch Linz einen Regenbogen-Zebrastreifen

LINZ. Auf Antrag der Grünen hat der Gemeinderat am Donnerstagabend beschlossen, dass in Linz ein Zebrastreifen in Regenbogenfarben bemalt wird.

„Wildcampen“ in Österreich – Regeln und Strafen in den Bundesländern unterschiedlich

OÖ/NÖ. Nicht zuletzt in Corona-Zeiten erlebt der Campingurlaub wieder einen Aufschwung. Trotz maximaler Flexibilität und Naturnähe: Nicht überall ist Campen erlaubt. In den einzelnen Bundesländern ...