Gesundheitskasse: Verlust durch Corona wohl niedriger als erwartet

Hits: 123
Karin Seyringer Online Redaktion, 12.11.2020 19:19 Uhr

WIEN/OÖ/NÖ. Die Gebarungsvorschaurechnung der Österreichischen Gesundheitskasse im November weist einen Bilanzverlust in Höhe von 194 Millionen Euro aus. Noch im August war die Prognose deutlich pessimistischer: Damals wurde noch mit einem Defizit von 447 Millionen Euro gerechnet.

Die seit acht Monaten dauernde Corona-Pandemie hat massive Auswirkungen auf die Finanzen der Österreichischen Gesundheitskasse. Die Zahlen stabilisieren sich, doch die Krise ist noch nicht vorbei, zeigt die Prognose der ÖGK im November.

Ist im August noch von einem Defizit von 447 Millionen Euro ausgegangen worden, zeigt die Vorschau im November einen Verlust von 194 Millionen Euro. Diese neuen Zahlen basieren auf aktuellen Wirtschaftsprognosen. Grund für das geringere Minus sei vor allem, dass in den Sommermonaten mehr Beiträge eingenommen wurden als angenommen. Zusätzlich hätten sich Maßnahmen wie die Verlängerung der Kurzarbeit positiv ausgewirkt, die Folgen des ersten Lockdowns wurden damit abgefedert.

Bereits einkalkuliert in die Prognose ist die Soforthilfe des Bundes in der Höhe von 60 Millionen Euro.

Langfristige Auswirkungen nicht abzusehen

Die langfristigen Auswirkungen der coronabedingten Wirtschaftskrise sei für die ÖGK schwer einzuschätzen. Vor Beginn der Pandemie wurde im Februar 2020 noch mit einem Plus an Beitragseinnahmen für pflichtversicherte Erwerbstätige von 4,2 Prozent gerechnet, bei der aktuellen Prognose wurde aber der Vorjahreswert herangezogen.

Zentren offen

Trotz erneuter Corona-Maßnahmen sind die Gesundheitszentren, Zahngesundheitszentren und Kundenservicestellen der Österreichischen Gesundheitskasse aktuell weiter für die Versorgung der Versicherten offen - Tips hat berichtet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Virtueller Gedenkspaziergang durch Linz

LINZ. Vor 76 Jahren, am 27. Jänner 1945, wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit. Das Vernichtungslager steht bis heute für die Verbrechen des Nationalsozialismus. Zu diesem Anlass laden ...

„Einstimmiger Beschluss für Kälberprämie klares Bekenntnis zur regionalen Landwirtschaft“

OÖ. Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger (ÖVP) begrüßt die im Landwirtschaftsausschuss des Landtages einstimmig beschlossene Resolution für eine nationale Unterstützung der Kälbermast: „Der einstimmige ...

Neiyla mit zweiter Single „Losing you“ am Start

LINZ. Nach „Good Thing“ hat die Linzer Sängerin und Songwriterin Neiyla ihre zweite Single am Start: „Losing you“ wird am Donnerstag, 28. Jänner, auf allen Online-Musikplattformen präsentiert. ...

Netzwerk kreativer Hubs reicht von der Tabakfabrik bis Wien

LINZ/WIEN. Tabakfabrik-Direktor Chris Müller ist neues Mitglied im ehrenamtlichen Stiftungsbeirat von „Cape 10 “ - Haus der sozialen Innovation in Wien. Mit dem Haus der sozialen Innovation ein weiterer ...

Eishockey-Fans appellieren an die Liga für EHV-Aufnahme

LINZ. In einem offenen Brief an die Liga sprechen sich Vertreter der Linzer Eishockeyszene für eine Aufnahme des EHV Linz in die bet-at-home ICE Hockey League aus. Dabei betonen die Fanvertreter auch, ...

Eberhard-Zeitler-Medaille an Manfred Gschwendtner

LINZ. In Medizinerkreisen trägt er längst den Titel „Vater der interventionellen Radiologie in Österreich“, nun wurde Manfred Gschwendtner für seine Leistungen von der Deutschen Gesellschaft für ...

Filmfestival „Crossing Europe“ auf Juni verschoben

LINZ. Das Linzer Filmfestival „Crossing Europe“ findet nun doch nicht wie anvisiert im April statt, sondern wird auf 1. bis 6. Juni 2021 verschoben. Die 18. Festivalausgabe soll dann als physisches ...

Liebhaber krallte sich an Motorhaube fest

LINZ. Beim Streit um eine Frau gerieten sich Ehemann und Liebhaber in die Haare. Letzterer wurde dabei leicht verletzt. Anzeigen folgen.