Gewerkschaft fordert Verlängerung der aufgestockten Notstandshilfe

Hits: 348
Johann Kalliauer - Archivbild (Foto: Volker Weihbold)
Karin Seyringer Online Redaktion, 06.04.2021 13:57 Uhr

OÖ/LINZ. Die erhöhte Notstandshilfe ende, die Covid-Krise aber nicht: ÖGB-Landesvorsitzender Johann Kalliauer fordert die Verlängerung der Regelung zur Aufstockung der Notstandshilfe um mindestens sechs Monate.

Wer zu Beginn der Corona-Krise im Frühjahr 2020 arbeitslos wurde und auch bis jetzt keinen Job gefunden hat, gilt als langzeitarbeitslos und bekommt damit Notstandshilfe. Im April 2020 wurde eine Erhöhung der Notstandshilfe beschlossen und daraufhin auch verlängert, mit Ende März ist die Regelung ausgelaufen. „Es ist leider kein Ende der Krise in Sicht. Die völlig unverschuldet in Langzeitarbeitslosigkeit gerutschten Menschen müssen allerdings seit April mit der Notstandshilfe auf Vorkrisen-Niveau zurechtkommen und sind daher massiv armutsgefährdet“, so Kalliauer, der eine Verlängerung um mindestens sechs Monate fordert.

Auch Arbeitslosengeld erhöhen

Der ÖGB-Landesvorsitzende geht noch weiter, er fordert auch eine Erhöhung des Arbeitslosengeldes. „Die Krise geht weiter, die Lebenserhaltungskosten steigen sogar. Zehntausende Oberösterreicher drohen in Armut abzurutschen. Wir müssen daher schleunigst für ein Sicherheitsnetz sorgen. Wie sollen arbeitslose Menschen auf Dauer mit der Notstandshilfe über die Runden kommen? Gleichzeitig gibt es kaum Aussicht auf einen Job“, so Kalliauer. Die finanzielle Absicherung der Menschen sei das einzige Mittel gegen eine drohende Sozialkrise. „Die Verlängerung der Aufstockung der Notstandshilfe wäre ebenso wie die dringend notwendige Erhöhung des Arbeitslosengeldes rasch umsetzbar und sozial treffsicher.

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: 258 Neuinfektionen (Stand: 8. Mai, 17 Uhr)

OÖ. Von 7. auf 8. Mai wurden vom Land OÖ 258 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der insgesamt aktuell in OÖ positiv getesteten Personen ist erstmals wieder unter die 3.000er-Marke gesunken.Der ...

Polizist, Leiche oder Kellner: Chance auf eine Rolle bei SOKO Linz

LINZ. Das Casting für die neue ORF-Serie SOKO Linz, das im Moment in der Linzer Tabakfabrik stattfindet, lockt viele Teilnehmer von jung bis alt an. Trotz Sturm und Regen bildet sich schon am Freitagnachmittag ...

13 Projekte bei Linzer Preis „Stadt der Vielfalt“ ausgezeichnet

LINZ. Seit 2015 schreiben das Integrationsbüro und die Abteilung Linz Kultur Projekte gemeinsam den Preis „Stadt der Vielfalt“ aus. Nun stehen die Preisträger fest, die allesamt innovativ den Zugang ...

„Mein Körper schmerzt“: Kunstuni-Studentin schrieb 17 Stunden lang durch

LINZ. Auf fast 50 Metern Länge hat Susanna Melem den ganzen Mittwoch über die Fassade der Kunstuniversität Linz vollgeschrieben. „Mein Körper schmerzt“, so die Studentin über die 17-stündige ...

Frauenmorde: Vorbeugende Hilfsangebote müssen bekannter werden

LINZ. Elf Frauen wurden in Österreich heuer von einem Partner oder Expartner ermordet. Anlässlich dazu weist die Linzer Frauenstadträtin Eva Schobesberger darauf hin, dass auf allen Ebenen gehandelt ...

Wandern mit Kindern: Neues Buch gibt die besten Tipps

LINZ/OÖ. Mit Kindern zu wandern, kann eine ganz schöne Herausforderung sein. Zweifach-Mama Susanne Kaiser hat gemeinsam mit ihren Co-Autorinnen Katrin Eckerstorfer aus Linz und Barbara Rammer Geheimtipps ...

Linzer Citypastoral verteilt Stärkung für Leib und Seele

LINZ. Am Freitag, 14. Mai, dem Gedenktag der heiligen Corona, setzt die Citypastoral der Diözese Linz einen Akzent zum Thema „Bleib gesund an Leib und Seele“: Sie verteilt vor der Ursulinenkirche ...

So sieht Oberösterreichs Impf-Fahrplan der nächsten Wochen aus

LINZ/OÖ. Bis spätestens Ende Mai werden alle impfwilligen über 50-jährigen Oberösterreicher ein Impfangebot erhalten, danach wird die Impfung für alle Altersgruppen geöffnet. Noch im Mai wird es ...