Bundeskanzler zu Besuch im Test-Drive-In in Ansfelden

Hits: 1028
OÖ Rot Kreuz-Präsident Walter Aichinger, Rotes Kreuz-Rettungskommandant Wolfgang Eisner, Bundeskanzler Sebastian Kurz, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Thomas Märzinger, Landesgeschäftsleiter Rotes Kreuz OÖ am Freitag im Test-Drive-In in Ansfelden. (Foto: Land OÖ/Max Mayrhofer)
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 09.04.2021 17:59 Uhr

OÖ/ANSFELDEN. „Wir danken allen, die mithelfen, die Corona-Krankheit zu besiegen. Es ist ein enormer Einsatz und teils unter sehr herausfordernden Bedingungen“, betonten Bundeskanzler Sebastian Kurz und Landeshauptmann Thomas Stelzer Freitagnachmittag im Rahmen des Besuches in der „PCR-Drive-In-Teststraße“ in Ansfelden, Bezirk Linz-Land.

Seit 25. Jänner betreibt das Land OÖ ein umfangreiches Testangebot in ganz Oberösterreich, dass mehrmals ausgebaut und erweitert wurde. So kann man sich mittlerweile an 100 Standorten (75 fix, 25 mobile Teams) sowie in drei Testbussen auf Covid-19 testen lassen, 40.000 Tests sind täglich möglich. Bisher wurden in Oberösterreich 3.088.413 Antigen-Testungen und 634.877 PCR-Testungen durchgeführt.

„Infektionsgeschehen kontrollieren“

„Die Tests ermöglichen uns, das Infektionsgeschehen so gut es geht, zu kontrollieren. Die Testungen in Betrieben, Apotheken oder Teststraßen und die Schul- und Wohnzimmertests bieten flächendeckend ein breites Angebot, das weltweit seinesgleichen sucht. Der Schritt in die Normalität wird mit der Impfung kommen, aber der 'Grüne Pass' wird auch für Getestete die Möglichkeit geben, für einen gewissen Zeitraum wieder mehr Freiheiten zu erlangen. Mit dem breiten Testangebot ist die Basis dafür geschaffen. Das wäre nicht ohne den Einsatz der Länder und der tausenden Helferinnen und Helfer möglich“, dankt Bundeskanzler Sebastian Kurz beim Besuch in Ansfelden.

„Testungen und Impfungen sind die zentralen Instrumente, um einen weiteren harten Lockdown zu verhindern. Und das ist enorm wichtig, denn ein Lockdown ist wie ein Medikament, mit extrem starken Nebenwirkungen, vor allem auch für den Arbeitsmarkt“, betonte auch Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: 354 Neuinfektionen (Stand: 5. Mai, 17 Uhr)

OÖ. Von 4. auf 5. Mai wurden vom Land OÖ 354 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet, nach 250 Fällen am Vortag. Die Zahl der insgesamt aktuell in OÖ positiv getesteten Personen ist gesunken, auf 3.157, nach ...

Neueröffnungen im Einkaufszentrum Biesenfeld

LINZ. Das Einkaufszentrum Biesenfeld im Linzer Stadtteil Dornach-Auhof wird 40 Jahre alt. Bevor gefeiert wird, öffnen noch neue Geschäfte ihre Türen. Darunter sind unter anderem ein Biolebensmittelgeschäft ...

Geringe Hebammendichte im internationalen Vergleich - AK fordert Personalaufstockung

LINZ/UNTERWEITERSDORF/OÖ. Die AK-Krankenhaus-Studie von 2019 hat gezeigt, dass die Aufgaben der Hebammen stetig wachsen. Während der Corona-Pandemie hat sich die Situation noch weiter zugespitzt. Im ...

Schweigekundgebung für getötete Frauen

LINZ. Neun Frauen wurden in diesem Jahr österreichweit von ihren Partnern oder Ex-Partnern ermordet. Am Dienstag, 4. Mai, wurden wie berichtet zwei Kundgebungen gegen Gewalt an Frauen durchgeführt. Die ...

Bischof Scheuer unterzeichnet Gesetzestexte zur Umsetzung der Pfarrstrukturreform

OÖ. Der 4. Mai, der Gedenktag des hl. Florians, war heuer ein geschichtsträchtiges Datum für die Katholische Kirche in Oberösterreich: Diözesanbischof Manfred Scheuer unterzeichnete an diesem Tag ...

Das sind die ersten Acts beim Musikfestival „Stream“

LINZ. Das Linzer „Stream Festival“ geht heute unter dem Motto „Streaming Stream“ komplett als digitales Musikfestival über die Bühne. Von 27. bis 29. Mai werden alle zwölf Konzerte via Live-Stream ...

BRG Fadingerstraße wird zur ersten digitalen AHS Österreichs

LINZ Mit dem Beginn des Schuljahres 2022/2023 startet am BRG Fadingerstraße der neue Schulzweig „Digitalisierung und Robotik“. Coding, Datenbankmanagementsysteme, Netzwerktechnik und Physical Computing ...

Angebot der Selbsttests unter Aufsicht wird ausgebaut

OÖ. Nach den Pilotversuchen der „Selbsttests unter Aufsicht“ in drei Corona-Teststraßen des Landes sowie in der Gemeinde Traunkirchen ist das Land OÖ zufrieden und baut das Angebot aus. Die Kapazität ...