Mehr Geld für betriebliche Kinderbetreuung in den Ferien

Hits: 39
Archivfoto: Landesrat Markus Achleitner, LH-Stellvertreterin Christine Haberlander und WKOÖ-Vizepräsidentin Margit Angerlehner bei einem Besuch in der Firma Eisenbeiss in Enns, die betriebliche Kinderbetreuung anbietet. (Foto: Land OÖ/Denise Stinglmayr)
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 06.05.2021 09:28 Uhr

OÖ. Die finanzielle Unterstützung für betriebliche Kinderbetreuung in den Ferien wird erweitert. Sie wird auf die Herbstferien sowie auf Kooperationen mehrerer Unternehmen ausgeweitet. Interessierte Betriebe können sich ab 12. Mai für das Programm anmelden.

Die finanzielle Unterstützung für betriebliche Kinderbetreuungsprojekte geht heuer in die fünfte Runde. Firmen erhalten für Kinderbetreuung in den Sommer- oder Herbstferien vom Land OÖ, von Wirtschaftskammer OÖ und „Kompass“, dem Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere, eine finanzielle Unterstützung. Im Vorjahr haben 69 Unternehmen sowie 1.002 Kinder und deren Eltern in OÖ von diesem Modell profitiert.

Auch Herbstferien und Kooperationen erhalten Finanzspritze

Unternehmen können für eine Woche Kinderbetreuung in den Sommerferien und für eine weitere Woche in den Herbstferien um finanzielle Unterstützung ansuchen. Die Unterstützung beläuft sich pro Unternehmen auf einen Maximalbetrag von 1.400 Euro. Neu ist, dass auch betriebsübergreifende Projekte von zwei oder mehreren Unternehmen finanziell unterstützt werden.

„Berufstätige Eltern sind täglich gefordert, Beruf und Privatleben unter einen Hut zu bringen. Die Corona-Pandemie intensiviert diese Herausforderung nun schon seit mehr als einem Jahr. Der Urlaub wird oft verbraucht, um sich um die Kinder zu kümmern. Mit dieser Aktion und der finanziellen Unterstützung für betriebliche Kinderbetreuung setzen wir daher ein konkretes Signal“, so Bildungsreferentin und Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander.

Betriebe und Familien profitieren

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner: „Damit unsere Unternehmen in dieser Ausnahmesituation wieder voll durchstarten können, brauchen sie ihre bewährten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist dabei ein entscheidender Erfolgsfaktor. Deshalb unterstützt das Wirtschaftsressort die betriebliche Kinderbetreuung in den Ferien. Davon profitieren alle: die Kinder, die Eltern, die Unternehmen und unser Standort.“

Margit Angerlehner, WKOÖ-Vizepräsidentin und Landesvorsitzende von „Frau in der Wirtschaft“ ergänzt: „Durch Familienfreundlichkeit in den Betrieben werden nicht nur Eltern entlastet – es profitiert die gesamte Wirtschaft. Wertvolles Know-how bleibt im Unternehmen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bauen eine engere Bindung zum Betrieb auf und auch andere Unternehmen erhalten Impulse, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu leben. Betriebliche Kinderbetreuung ist ein erprobtes Mittel. Gerade jetzt entlasten wir mit dieser Aktion nicht nur berufstätige Eltern, sondern auch von Covid-19 belastete Unternehmen.“

Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere

Das Kompetenzzentrum „Kompass“ in der oö. Standortagentur Business Upper Austria hat sich als zentrale Anlaufstelle für oö. Betriebe etabliert. Unternehmen erhalten eine kompakte Übersicht, was im betrieblichen Umfeld alles rund um Frauen- und Familienfreundlichkeit bewegt werden kann. Kompass steht oö. Unternehmen im Auftrag des Frauenreferates des Landes OÖ und in Kooperation mit der Wirtschaftskammer OÖ zur Verfügung.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen und Detailinfos zur betrieblichen Kinderbetreuung in den Ferien gibt's auf www.kompass-ooe.at. Die Anmeldung ist ab 12. Mai 2021 möglich.

Kommentar verfassen



Landeshauptmann zur Klimaneutralität: „Wir wollen keine Arbeitsplätze gefährden“

OÖ. Die Klimaneutralität und somit jener Zustand, in dem menschliche Aktivitäten keine Auswirkungen auf das Klimasystem haben, steht im Fokus vieler Überlegungen. Landeshauptmann Thomas Stelzer (VP) ...

Buch zu Ausstellung im Francisco Carolinum ausgezeichnet

LINZ. Das Buch „Youth, Girls. Luo Yang Selected Works“ zur gleichnamigen Ausstellung im Francisco Carolinum wurde zu einem der schönsten Bücher Österreichs 2020 gekürt.

Corona-Update: 18 Neuinfektionen, neue Impftermine (Stand: 22. Juni, 14.30 Uhr)

OÖ. Mit Sonntag, 20. Juni, wurden mehr als 64.000 zusätzliche Covid-Impftermine in Oberösterreicher freigeschalten. Entsprechend dem positiv Trend treten mit 1. Juli neue Lockerungen in Kraft, die Veranstaltungen, ...

„Der Pakt für Linz konnte 4.500 Menschen ihren Job sichern“

LINZ. Über seine erneute Kandidatur als Bürgermeister, die weiterhin angespannte Situation am Arbeitsmarkt und die Chancen einer Volksbefragung um die umstrittene Ostumfahrung sprach der Linzer Bürgermeister ...

Unfall mit Straßenbahn in Linz

LINZ. In Linz ist es am Dienstagnachmittag zu einem Unfall mit einer Straßenbahn gekommen, ein LKW soll laut ersten Informationen an der Kreuzung Wiener Straße/Abfahrt A7 mit einer Straßenbahn zusammengestoßen ...

Maibaumfeier: Neumarkt ist am 2. Juli zu Gast in Linz

LINZ/NEUMARKT. Wie berichtet kam der Linzer Maibaum nicht mehr zum Hauptplatz zurück. Dennoch lädt die Stadt die Marktgemeinde Neumarkt im Mühlkreis in traditioneller Manier am Freitag, 2. Juli zu einer ...

„Für Generationen“ – FPÖ mit neuer Sicherheits-Kampagne

OÖ/LINZ. Das Thema Sicherheit hat sich die FPÖ seit jeher auf die Fahnen geschrieben. Nicht aber alleine sichere Grenzen, sondern ein „ganzheitliches Konzept“ von Wirtschaft und Soziales über Bildung ...

Zwei Männer bei Streit schwer verletzt

LINZ. Am Montag, 21. Juni, wurden ein 22-Jähriger sowie ein 23-Jähriger in der Linzer Franckstraße durch einen Messerstich beziehungsweise Glasscherben schwer verletzt. Zuvor waren sie an einer Auseinandersetzung ...