„Endlich ist die Zeit reif für so ein Produkt“

Hits: 206
Denis Richter (Foto: Privat)
Denis Richter (Foto: Privat)
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 05.08.2021 11:05 Uhr

LINZ. „In unser Auto schütten wir nur das beste Benzin rein, aber bei uns selbst kommen wir nicht auf die Idee“, gibt Denis Richter zu denken, der aktuell mit seiner Getränkemarke „BIOKRAFTSTOFF“ eine „saftige Erfolgsgeschichte“ schreibt. 

Seit Mitte Juni ist der in Linz entwickelte Natureistee, bestehend aus Grüntee, Ingwer, Minze und Limette, österreichweit in mehr als 600 Filialen der Supermarktkette Billa sowie ab September auch bei den Tankstellen der OMV gelistet. „Endlich ist die Zeit reif für so ein Produkt“, freut sich der Gründer Denis Richter, der vor fünf Jahren als erstes Unternehmen Europas mit „Chai Birds“, einem Chiasamengetränk, begann.

„Als Lebenskünstler bezeichnet“

Gesunder Lifestyle sei endlich salonfähig. „Wir merken das in unseren Foodtrucks, wo wir nunmal ganz nah am Endkonsumenten dran sind und genau mitkriegen, was den Leuten taugt und was sie brauchen. Mittlerweile ist jede zweite Speise schon vegetarisch, davon ein Drittel vegan. Weil, auch wenn du ein tolles Produkt hast, kann die Zeit nicht passen. Ich selbst bin immer gefühlt um zehn Jahre zu früh dran“, lacht der 43-Jährige, der dabei nie den Mut verloren hat.

„Mich haben sehr viele Menschen schon als Lebenskünstler bezeichnet, weil sie keine Ahnung davon hatten, was ich tue, aber ein Elon Musk und ein Jeff Bezos werden auch als Lebenskünstler bezeichnet“, schmunzelt der Linzer, der stets seinem Lebensmotto treu blieb: „Je größer du denkst, umso größer wirst du, weil wenn du im Kopf hast, dass du scheitern wirst, wirst du scheitern. Eine Hummel könnte aufgrund ihrer physikalischen Gegebenheiten auch nicht fliegen, nur weiß sie das nicht und fliegt.“

Rückschläge gemeistert

Dazu gehöre auch, den Mut zu haben, das Gegenteil von dem zu machen, was andere sagen. „Leute, die sich was trauen, sollen an sich glauben. Zumal in der heutigen Zeit niemand zu verhungern braucht, wenn er mal scheitert.“ Auch er selbst habe oft emotional am Boden gelegen und nicht mehr weiter gewusst. „Der Endverbrauchermarkt ist so eng wie im Spitzensport, da müssen so viele Komponenten passen, nicht nur die Ski, auch die Schuhe, der Belag, der Schnee, die Verfassung, das Mindset oder das Wetter. Jetzt im Moment habe ich aber das Gefühl, dass alles passt.“

Kommentar verfassen



Der Grüne Spitzenkandidat LR Stefan Kaineder - Endspurt zur Klimawahl ist gestartet

LINZ. Der Grüne Spitzenkandidat LR Stefan Kaineder und Grüne Landesgeschäftsführerin Ursula Roschger  - Endspurt zur Klimawahl ist gestartet.

Studie über Personalsituation als Aufreger: „Eine schallende Ohrfeige für die Pflegebeschäftigten“

LINZ/OÖ. Für hitzige Diskussionen sorgt am Freitag ein Bericht in der aktuellen Ausgabe des Mitarbeitermagazins „Interna“ der OÖ. Gesundheitsholding. Darin kommt eine Studie zum Schluss, dass es ...

Linzer Wirte starten Impf-Aufklärungskampagne für ihre Mitarbeiter

LINZ. Der kommende Winter stellt besonders die Gastronomie vor besondere Herausforderungen – das vor allem deshalb, weil viele Mitarbeiter nach wie vor ungeimpft sind. OÖ-Wirtesprecher Thomas Stockinger ...

Land OÖ bestätigt: Alkoholverbot in Schillerpark und Volksgarten ist rechtskonform

LINZ. Das seit Anfang Juli geltende Alkoholverbot im Schillerpark und im Volksgarten ist von der Aufsichtsbehörde des Landes OÖ als rechtskonform beurteilt worden.

Große Versammlungen in der Innenstadt lassen Staugefahr steigen

LINZ. Vom Klimastreik über Wahlveranstaltungen bis zur Anti-Corona-Maßnahmen-Demo: Aufgrund gleich mehrerer großer Versammlungen kann es am Freitag, 24. September, am Nachmittag zu starken Verkehrsbehinderungen ...

LASK zieht ins Cup-Achtelfinale ein

LINZ. LASK schlägt Stripfing mit 3:0 und zieht in das Cup-Achtelfinale ein.

Virtuosen mit viel Schmäh: Mnozil Brass im Brucknerhaus
 VIDEO

Virtuosen mit viel Schmäh: Mnozil Brass im Brucknerhaus

LINZ. Das weltberühmte Septett Mnozil Brass bläst sich frohgemut aus der Asche empor und lädt zu einem komödiantischen Feuerwerk mit musikalischer Virtuosität, Raffinesse und viel Wiener Schmäh. ...

Themenwochenende im Ars Electronica Center: „Global Shift“

LINZ. Wie kann die „Epoche des Menschen“ trotz aller Krisen zum Erfolg gemacht werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Themenwochenende des Ars Electronica Centers von 25. bis 26. September. ...