Landwirtschaftliche Familienbetriebe kommen immer mehr unter Druck

Hits: 204
Yannik Bogensperger Yannik Bogensperger, Tips Redaktion, 20.08.2021 13:46 Uhr

OÖ. Seit Jahren kämpfen Klein- und Mittelbetriebe in der heimischen Landwirtschaft mit einem geringen Einkommen infolge niedriger Preise und hoher Kosten. Agar-Landesrat Max Hiegelsberger appelliert nun an die Konsumenten und alle Partner entlang der Wertschöpfungskette.

Angesichts weiterhin stagnierender Agrareinkommen weist Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger auf das aktuelle Grundproblem der Landwirtschaft hin: „Die seitens der Gesellschaft geforderte  kleinstrukturierte Landwirtschaft - unsere Familienbetriebe - kommen angesichts der Preisentwicklung immer mehr unter Druck. Eine aktive Agrarpolitik und eine Stärkung des Direktabsatzes ermöglicht vielen Betrieben zumindest ein gleichbleibendes Einkommen auf mehrere Betriebsstandbeine verteilt. Klar ist aber, dass leistungsstarke Betriebe sich angesichts der Preisentwicklung und steigender Auflagen laufend vergrößern müssen, um das Einkommensniveau auch nur halten zu können. Wenn in der Werbung kleinbäuerliche Betriebe abgebildet werden, müssen auch Preise bezahlt werden, die diesen Betrieben ein Fortbestehen ermöglichen.“

Corona-Maßnahmen stabilisierte Einkommen der Bauern

Der heute präsentierte Auszug aus dem Grünen Bericht 2021 zeigt auf, dass die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung die Einkommen der Bauern im Jahr 2020 zumindest stabilisiert haben. Die generelle Entwicklung ist aber weiterhin stagnierend. Die einzelnen landwirtschaftlichen Betriebe müssen für die notwendige Erhöhung ihrer Einkommen, die in anderen Branchen kontinuierlich durch die tariflichen Lohnverhandlungen geschieht, weiterhin ihre Produktion ausweiten.

„Eine faire Aufteilung entlang der Wertschöpfungskette ist langfristig für alle Partner das Beste“

Das Idealbild einer von Familienbetrieben geprägten Landwirtschaft kommt damit immer mehr an seine Grenzen: „Für die Strategie Zukunft Landwirtschaft 2030 haben wir uns intensiv damit beschäftigt, wie die Landwirtschaft in zehn Jahren aussehen soll. Der Wunsch der Menschen im Land ist klar: Die Höfe sollen auch in Zukunft eine Familie ernähren und von einer Familie bewirtschaftet werden können. Um diesen Zustand zu halten, müssen die Konsumenten sowie alle Partner entlang der Wertschöpfungskette, besonders auch der Lebensmitteleinzelhandel, ihren Teil dazu beitragen. Unsere hochqualitativen Lebensmittel haben zurecht ihren Preis und dürfen nicht in erster Linie als Lockartikel für die Werbung herangezogen werden. Eine faire Aufteilung entlang der Wertschöpfungskette ist langfristig für alle Partner das Beste“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.

Kommentar verfassen



Auch Oberösterreichs Handel profitiert von Halloween

LINZ/OÖ. Halloween ist längst kein rein amerikanischer Brauch mehr: Die Ausgaben der Oberösterreicher zu Halloween liegen in diesem Jahr bei etwa 8 Millionen Euro.

Wasserski-Ass Nicola Kuhn: „Ziel erreicht“

FLORIDA/LINZ. Wasserski-Fahrerin Nicola Kuhn aus Linz schloss die Saison mit einem Top-20-Platz bei der WM in Florida ab.

Blau-Weiß-Spieler bricht plötzlich zusammen - Spielabbruch (Update am 28. Oktober um 15.00 Uhr)

LINZ. Das gestrige ÖFB-Cup-Achtelfinal-Spiel zwischen dem FC Blau-Weiß Linz und dem TSV Hartberg musste aufgrund eines Zusammenbruchs des Linzer Stürmers Raphael Dwamena abgebrochen werden. Die Partie ...

Sparkasse OÖ: Miteinander Sparen neu denken

OÖ. Während 80 Prozent der Sparer in Oberösterreich auf das Sparbuch als Sparform zurückgreifen, will die Sparkasse OÖ in Zeiten von Nullzinsen mit ihren Kunden neue Wege gehen. „Eine positive reale ...

Passage Linz kürte die „Gesichter 2021“

Linz. Die Gewinner des Contests „Passage En Vogue – Wir suchen das Gesicht 2021“ wurden nun präsentiert. Den beiden Siegern wurden jeweils 500 Euro Shopping-Gutscheine überreicht.

Startschuss zur Begrünung der neuen Erholungsoase Urfahr

LINZ. Die Vorbereitungsarbeiten für die Erholungsoase bei der neuen Eisenbahnbrücke am Urfahrer Donauufer sind abgeschlossen. In den nächsten Wochen werden insgesamt 270 grüne Sauerstoffspender gepflanzt, ...

Performance-Kunst im Francisco Carolinum

LINZ. Neue Doppelausstellung im Francisco Carolinum in Linz: Das Museum zeigt bis 20. Februar die Schau „Action Psyché“ von Gina Pane sowie die Ausstellung „The Woman and the Bird“ von Geta Brătescu. ...

Benefizkonzert: Mozarts Requiem im Mariendom genießen

LINZ. In den Dienst der guten Sache stellen sich am Samstag, 13. November, 20 Uhr, das Orchester der Dommusik, der Domchor sowie das Collegium Vocale Linz. Das Requiem von Wolfgang A. Mozart wird erklingen, ...