Digitale Notenplattform aus Linz begeistert 100.000 Musiker weltweit

Hits: 2
Die beiden Oktav-Gründer David Kitzmüller und Toni Luong (Foto: OKTAV)
Die beiden Oktav-Gründer David Kitzmüller und Toni Luong (Foto: OKTAV)
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 14.09.2021 16:21 Uhr

LINZ. Der Linzer Klaviernoten-Abonnementdienst Oktav boomt mit seinem Konzept der digitalen Bereitstellung von Musiknoten. Mit der Kooperation mit dem weltweit größten Major Label Universal Music gelang zuletzt ein richtiger Coup.

David Kitzmüller, Gründer und CEO von Oktav, sagt: „Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit Faber Music (GB) und anderen renommierten Verlagen wie Alfred Music (USA) und Bärenreiter (DE). Zuletzt haben wir einen richtigen Coup gelandet – wir konnten mit der Universal Music Publishing Group das größte Major Label von einer Kooperation mit Oktav überzeugen. All dies hat unsere weltweite Expansion beschleunigt. Die Erkenntnis setzt sich durch, dass digitalen Noten die Zukunft gehört.”

Nachfrage während der Pandemie gestiegen

Während der Pandemie ist die digitale Nachfrage nach Noten enorm gestiegen, wie Kitzmüller erklärt: „Nicht nur nützen viele Pianisten und Hobbymusiker unsere Auswahl an Stücken aller Genres. Während der Lockdown-Phasen haben zahlreiche Menschen wieder intensiver zu musizieren begonnen und dafür Noten gesucht. Auf Oktav sind mehr als 20.000 Stücke digital abrufbar, und jede Woche kommen rund 100 neue dazu.”

Dies macht das Linzer Unternehmen zur schnellst wachsenden Notenplattform weltweit, mit mehr als 100.000 Kunden. Kitzmüller: „Unsere Abonnenten fragen ständig neues Notenmaterial nach. Aus Sicht der Musikverlage hat Oktav den Vorteil, dass Werke direkt dort publiziert werden, wo sie nachgefragt werden.” Mit dem automatisierten Abrechnungssystem von Oktav wird genau erfasst, welche Musikstücke genutzt wurden – Songwriter/Komponisten und Verlage werden fair beteiligt. Die Plattform sehe ihr Angebot auch als Beitrag zum Erhalt des Kulturguts Musiknoten, so Kitzmüller: „Viele Abonnenten berichten, dass sie dank Oktav mehr Zeit am Klavier verbringen, sich mit neuen Stücken beschäftigen und mehr Freude am Instrument erleben.“

Neue Chance für Musikverlage

Musikverlage setzten bisher größtenteils auf den Verkauf oder Verleih gedruckter Musiknoten über traditionelle Vertriebskanäle – und steckten damit schon vor Corona in der Krise. Umsatzeinbrüche durch Konzertabsagen und geschlossene Läden während der Lockdowns verschärften die Lage noch zusätzlich. „Die Absage von Konzerten hat bis zu 80 Prozent Einbußen im Bereich der Aufführungslizenzen und des Notenverleihs gebracht“, wissen Kitzmüller und Luong über die Zukunfts-Perspektiven für ihr wachsendes Unternehmen.

Mehr Infos im Web unter www.oktav.com

Kommentar verfassen



Eröffnung der Ausstellung „Reisen in eine innere Zukunft“

LINZ. Nach mehr als eineinhalb Jahren corona-bedingter Pause, wurde im Linz AG-Kunstforum die Ausstellung „Reisen in eine innere Zukunft“ mit Werken der Linzer Künstler Alfred Hansl und Hermann Angeli ...

Corona-Update: 340 neue Fälle in OÖ (Stand: 14. September)

OÖ. 340 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 13. auf 14. September, 14.30 Uhr. Die Regierung präsentierte am Mittwoch, 8. September, ein neues Maßnahmenpaket, angesichts der stark steigenden Covid-Zahlen. ...

Comeback der FFP2-Maske ab Mittwoch, auch im Gottesdienst

Ö/OÖ/NÖ. Die Bundesregierung reagiert mit einem neuen Stufen-Plan auf die steigenden Covid-Zahlen, am Mittwoch, 15. September tritt Stufe 1 in Kraft. Die den Maßnahmen zugrunde liegende Anzahl der ...

Gregor Baumgartner: „Linz muss sich erst wieder etablieren“

LINZ. Am kommenden Freitag starten die Black Wings um 19.15 Uhr zuhause gegen Red Bull Salzburg in eine neue Saison. Tips hat sich vorab mit Manager Gregor Baumgartner getroffen und über die aktuelle ...

„Süßbahnhof“ für Naschkatzen

LINZ. Der Linzer „Süßbahnhof“ geht in die dritte Runde und lockt am Freitag, 17. September, von 13 bis 18 Uhr mit allerlei süßem Handwerk - ob klassisch und bodenständig oder aufregend anders, ...

Fünf Thesen für den Standort Oberösterreich

LINZ. Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und Landeshauptmann Stelzer wollen die Krisen-Erfahrungen als Rückenwind für Oberösterreich im Wettbewerb der Regionen nutzen.

Kunstspaziergang durch die „Schaufenstergalerie“

LINZ. In Form einer „Schaufenstergalerie“ werden Werke aus dem Projekt „Kunst ohne Grenzen“ der Öffentlichkeit präsentiert. Als Eröffnung findet am Freitag, 17. September, ein Kunstspaziergang ...

Segelflugtag beschert Kindern unvergessliche Stunden

LINZ. Schwereloses Gleiten, tolle Blicke auf Urfahr und Linz sowie schneidige Landeanflüge bereiteten Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigung beim elften Segelflugtag der Flugsportgruppe Union ...