Lange Nacht der Start-ups, am 30. September an der JKU

Hits: 45
Karin Seyringer Tips Redaktion Online Redaktion 22.09.2022 17:48 Uhr

LINZ. Die Netzwerk- und Gründerplattform „hub,ert“ und die Junge Wirtschaft Oberösterreich laden zur Langen Nacht der Start-ups, am Freitag, 30. September, am LIT Open Innovation Center der Johannes Kepler Uni.

Junge Selbständige können sich auf inspirierende Vorträge von bekannten Unternehmen, verschiedenste Workshops, einen Gründer-Talk sowie einen regen Austausch mit Gleichgesinnten freuen. So wird etwa Andreas Tschas im Rahmen seiner Keynote spannende Einblicke in seine Unternehmenslaufbahn und seine bisherigen Erfahrungen geben. Als CEO und Co-Founder von Glacier weiß er, worauf es bei nachhaltigem Unternehmenserfolg ankommt.

„hub,ert“: Netzwerk steht zur Seite

Als Hub für Entrepreneurship, Research and Technology stehen die WKOÖ, die Junge Wirtschaft, tech2b, die JKU, die FH OÖ, die Stadt Linz, die Creative Region, das Techcenter und der Softwarepark Hagenberg als Anlaufstelle Nummer 1 Oberösterreichs Gründern und Start-ups stets mit Rat und Tat zur Seite. „Wir sehen es als unseren Auftrag, junge Wirtschaftstreibende dabei zu unterstützen, ihren eigenen Weg zu gehen und sie auf die Überholspur zu bringen. Die Lange Nacht der Start-ups ist ein Muss für alle Jungunternehmer, die einen Gang höher schalten wollen“, betont Michael Wimmer, Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft OÖ. Während des gesamten Events stehen die Vertreter von hub,ert für individuelle Gespräche zur Verfügung.

Los geht's um 14 Uhr

Die Lange Nacht der Start-ups beginnt bereits um 14 Uhr. Alle Interessierte können sich beim Finale der „JKU Founders.Week“ von neuen innovativen Ideen inspirieren lassen. Anschließend finden Workshops zu Themen wie Unternehmensgründung, Pitch-Training, Venture Capital, Export und eine Guided Tour durch das Open Innovation Center der JKU statt. Neben der Keynote und Netzwerk-Sessions erwartet junge Selbständige ein Gründertalk mit Albert Vogl-Bader (Carployee GmbH), Anna-Maria Brunnhofer (AMB-technology), Eva-Maria Pürmayer (Bergergut) und Christine Blanka (JKU). Gemäß dem Motto „Wissen, Netzwerk, Party“ darf ein anschließender gemeinsamer Ausklang des Abends natürlich nicht fehlen.

Mehr Infos und Anmeldung unter www.hub-ert.net/lange-nacht-der-startups-2022

Kommentar verfassen



Unbekannter legte Giftköder aus

LINZ. Ein Unbekannter hat auf der Wiese gegenüber der Kelsenstraße 13 in Linz einen Giftköder mit Rattengift ausgelegt. 

Unbekannte stahlen Kupferdeckel von Graburnen

LINZ. Unbekannte Täter haben im Urnenhain Kleinmünchen die Kupferdächer von 43 Graburnen gestohlen.

Macke Award geht an Matthias Bramauer aus Linz

LINZ. Der Wilhelm Macke Award geht in diesem Jahr an Matthias Bramauer (32). Sein Vortrag mit dem Titel „Vom Schall zum Hören – wie aus Frequenzen Musik wird“ überzeugte das Publikum, das zugleich ...

LASK verpasst Sieg in letzter Minute

LINZ. Die Linzer zeigen beim Tabellenführer eine starke Leistung und zwingen die Salzburger beinahe in die Knie.

15 Frauen aus acht Nationen zu Spielgruppen-Leiterinnen ausgebildet
 VIDEO

15 Frauen aus acht Nationen zu Spielgruppen-Leiterinnen ausgebildet

LINZ. 15 Frauen aus acht verschiedenen Nationen haben die Ausbildung zur Leiterin einer interkulturellen Eltern-Kind-Gruppe abgeschlossen. 

Pilotprojet Pflegelehre ab Herbst 2023: OÖ bewirbt sich um die Langzeitpflege

LINZ/OÖ. Mit der Pflegelehre schafft der Bund eine neuartige Form der Pflegeausbildung. Der Lehrberuf wird vorerst pilotmäßig im Herbst 2023 als Ausbildungsversuch eingerichtet. Oberösterreich wird ...

Caesar 2022: Linzer Werbeagenturen räumen ab

LINZ. Die Preisverleihung für den wichtigsten Werbe- und Kommunikationspreis des Landes, den Caesar, fand im Design Center Linz statt. Viele Werbeagenturen und deren Kunden aus Linz durften sich über ...

Die Zukunft ist weiblich: Linz bekommt eine Tourismusdirektorin

LINZ. Marie-Louise Schnurpfeil wird ab Anfang Februar neue Geschäftsführerin von Linz Tourismus. Sie konnte sich gegen 29 Bewerber durchsetzen und wird Georg Steiner folgen, der wie berichtet, Ende März ...